FB Twitter Instagram YouTube Google+

"Weiteren Schritt nach vorn gemacht"

Cheftrainer Björn Harmsen mit Auftritt seiner Mannschaft in nicht-öffentlichem Testspiel bei Ligakonkurrent ratiopharm ulm zufrieden. „Wir haben einen weiteren Schritt nach vorn gemacht“, resümierte Björn Harmsen am Samstagabend nach dem zweiten Testspiel der LTi GIESSEN 46ers bei ...
... ratiopharm ulm zufrieden. Die nicht-öffentliche Partie gegen den Ligakonkurrenten erfüllte ihren Zweck. Harmsen hatte vor dem Test davon gesprochen, dass das Spiel in der Münsterstadt vor allem für jenen Teil seiner Schützlinge, die bislang noch keine Beko Basketball Bundesliga-Luft geschnuppert haben, hilfreich sein würde, wartete doch ein echter Härtetest auf die LTi 46ers, die es am Samstag unter anderem mit Centerkoloss John Bryant (bester Rebounder der vergangenen Beko BBL-Saison) und Dane Watts (viertbester Rebounder der Spielzeit 2010/2011) zu tun bekamen.

So überraschte es nicht, dass die Gießener Mannschaft unweit der Donau in physischer Hinsicht voll gefordert wurde. Sehr zufrieden äußerte sich Björn Harmsen in der Nachbetrachtung darüber, wie seine Mannen in dem körperbetonten Spiel, in dem die Punktestände der Teams nach jedem Viertel auf Null gestellt wurden, dagegen hielten. „In den ersten drei Vierteln haben wir mit sehr hoher Intensität gespielt, viel Druck auf den Gegner ausgeübt. Diese Viertel haben wir auch jeweils knapp gewonnen. Im letzten Abschnitt haben wir uns dann etwas zurückgenommen und letztlich mit elf Punkten verloren, auch weil wir am Ende nur noch wenig Rotationsmöglichkeiten hatten“, so der LTi 46ers-Cheftrainer, der neben Mathias Perl (Aufbautraining nach Meniskusverletzung) auch Wayne Bernard nicht einsetzen konnte. Der Flügelspieler hatte aufgrund von Beschwerden an der Achillessehne bereits am Freitag mit dem Training ausgesetzt und wurde geschont. Zudem knickte Bozo Djurasovic im Verlaufe des dritten Viertels wie schon eine Woche zuvor im Testspiel gegen den Pro-A-Ligisten BG Karlsruhe mit dem Fuß um. Der Bosnier musste daraufhin ausgewechselt werden und kehrte in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr auf das Feld zurück.

Routinier Maurice Jeffers war nach ausgeheilter Adduktorenzerrung wieder mit von der Partie. Der US-Amerikaner erzielte 13 Punkte und war zusammen mit Power Forward Angel Garcia hinter Radenko Pilcevic (18 Zähler) zweiterfolgreichster Punktesammler des Gießener Teams. Nachwuchsspieler Jonas Weiser kam nach seinem geglückten Debüt im Testspiel gegen Karlsruhe auch in Ulm mehr als 20 Minuten zum Einsatz.

Ihr nächstes Testspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2011/2012 bestreiten die LTi 46ers bereits am kommenden Mittwoch (31. August). In der Sporthalle Ost trifft das Harmsen-Team auf den Pro-A-Ligisten webmoebel Baskets Paderborn. Nicht dabei sein wird in dieser Partie Angel Garcia. Der Neuzugang wird dann in Memphis (USA) sein, wo er die für Mitte der nächsten Woche erwartete Geburt seines ersten Sohnes miterleben möchte. Die Partie gegen Paderborn beginnt um 20 Uhr. Kasse und Halle sind ab 19 Uhr geöffnet, Tickets kosten 7 Euro für Erwachsene und 4 Euro ermäßigt.

In Ulm spielten für die LTi GIESSEN 46ers: Ovcina (5 Punkte, 19 Minuten), Majstorovic (2 Punkte, 16 Minuten), Djurasovic (2 Punkte, 10 Minuten), Oehle (9 Punkte, 25 Minuten), Pilcevic (18 Punkte, 28 Minuten), Weiser (2 Punkte, 22 Minuten), Jeffers (13 Punkte, 28 Minuten), Nikagbatse (8 Punkte, 28 Minuten), Garcia (13 Punkte, 24 Minuten).

easyCredit TOP FOUR

Jetzt Tickets sichern!

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport