FB Twitter Instagram YouTube Google+
4-Punktespiel gegen die Eisbären Bremerhaven

4-Punktespiel gegen die Eisbären Bremerhaven

In die Kategorie immens wichtig fällt die Auswärtspartie der New Yorker Phantoms am Sonntag, 27. Februar, bei den Eisbären Bremerhaven. Mit vier Punkten Differenz hatten die Braunschweiger das Hinspiel gegen den Verfolger aus der Hafenstadt vor heimischer Kulisse verloren.
„Für uns ist es ein Vierpunktespiel gegen einen Playoff-Kandidaten“, betont Phantoms-Cheftrainer Sebastian Machowski vor dem ersten von drei unmittelbar aufeinander folgenden Auswärtsspielen. Man muss kein Mathematiker sein, um zu wissen wie das Wunschresultat des 39-Jährigen lautet. „Mit fünf Zählern gewinnen würde mir schon reichen.“ Spielbeginn ist um 16 Uhr.

„Bremerhaven ist mit seinen Offensivqualitäten ein unbequemer Gegner. Wir müssen es schaffen, die Schnellangriffe im Eins-gegen-Eins zu stoppen“, so Machowski weiter. Leichte Vorteile dürften die Niedersachsen, die sich in Bestbesetzung auf die Reise in den Norden machen, unter den Brettern besitzen. Nick Schneiders hat seine schmerzhafte Innenbandzerrung im linken Knie soweit auskuriert, dass er zumindest wieder dabei ist. Die Leistungskurve des 2,21 Meter großen Deutschen hatte zuletzt steil nach oben gezeigt. Beim 66:51-Heimerfolg gegen Gloria GIANTS Düsseldorf steuerte Schneiders 12 Punkte bei und war mit drei Blocks auch in der Defensive eine Bank.

Einer der auffälligsten Spieler der Beko Basketball Bundesliga ist gleichzeitig der beste Punktesammler im Eisbären Trikot. Der 1,98 Meter große Shootingguard Torrell Martin markierte im Schnitt 15,4 Punkte pro Partie, angelt sich circa sieben Rebounds (drei Vorlagen). Ausgerechnet Martin zog sich jedoch zu Wochenbeginn eine Fraktur im linken Handwurzelknochen zu, ein Einsatz am Sonntag ist fraglich. Powerforward Craig Callahan fällt in die Rubrik unbequemer Gegenspieler, der US-Amerikaner machte mit seinen 20 Zählern beim 79:83 im Hinspiel den Braunschweigern das Leben am meisten schwer.

Mit Andrew Drevo und John Allen folgen zwei ehemalige Braunschweiger bereits auf den Plätzen. Allen ist nach seinem Finnland-Abenteuer wieder in der Beko BBL angekommen und tritt nach sechs Einsätzen im Bremerhaven-Dress als drittbester Scorer in Erscheinung (11,3, rund 5 Rebounds). Dritter Ex-Löwenstädter auf Seiten der Bremerhavener ist Jan Lipke. Mit Philipp Schwethelm hat die Mannschaft von Doug Spradley einen aktuellen deutschen Nationalspieler in ihren Reihen. Der 21-jährige Forward war der Shootingstar im deutschen WM-Kader 2010 in der Türkei. Der Beko BBL ALLSTAR 2011 ist von den Leistungsträgern der beste Dreipunktewerfer. Auf eigenen Wunsch verlassen hat am Dienstag die Seebäderstadt Pointguard Donald Copeland, der ab sofort in Puerto Rico auf Körbejagd geht.

Am Samstag, 5. März, treten die New Yorker Phantoms um 20 Uhr bei den Artland Dragons an. ALBA BERLIN empfängt das Team von Sebastian Machowski ebenfalls um 20 Uhr am Freitag, 18. März, in der o2 World. Nächstes Heimspiel in der Volkswagen Halle ist am Sonntag, 20. März. Gegner um 17 Uhr ist WALTER Tigers Tübingen.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport