FB Twitter Instagram YouTube Google+
88:76-Sieg über EWE Baskets Oldenburg

88:76-Sieg über EWE Baskets Oldenburg

Die Basketballer der New Yorker Phantoms waren nach Spielende völlig aus dem Häuschen. Das Team von Sebastian Machowski feierte am Mittwochabend einen verdienten 88:76 (45:45)-Heimerfolg über die EWE Baskets Oldenburg und steht damit zum ersten Mal in der Klubgeschichte im Beko BBL TOP FOUR 2011 in Bamberg (2./3. April). Vor 3406 Zuschauern in der Volkswagen Halle machte Brandon Thomas mit 19 Punkten und 100-prozentiger Trefferquote bei den Zweiern seinem Ruf als Punktekönig ein Mal mehr alle Ehre.
Erneut mit dem wiedergenesenen Nick Schneiders in der Startformation erwischten die Braunschweiger durch Korberfolge von Marcus Goree, Brandon Thomas und Tony Skinn den besseren Start (7:4/3.). So richtig absetzen konnte sich im ersten Viertel jedoch keines der beiden Teams. Dafür verantwortlich auf Seiten der Weser-Emsländer war in dieser Phase vor allem der litauische Nationalspieler Mindaugas Lukauskis. Der Olympiateilnehmer von Peking steckte seinen Mitspielern geschickt den Ball zum Korbleger zu, vollstreckte aber auch gerne selbst. Oldenburg blieb auf Tuchfühlung – vor allem durch Treffer von der Freiwurflinie (24:23/10.).

Bei den Braunschweigern lief zu Beginn des zweiten Viertels wenig zusammen. Die Gästemannschaft von Predrag Krunic zog vorbei, ein Dreier von Routinier Louis Campbell aus acht Metern ließ die Huntestädter auf 32:24 (11.) enteilen. Die Phantomsveteranen LaMarr Greer und Goree nahmen nun das Heft in die Hand. In der Braunschweiger Verteidigung wurde wieder härter zugepackt: Goree angelte sich einen Offensivrebound – die Gastgeber waren nach 15 Minuten Spielzeit wieder auf zwei Zähler heran (30:32). Die Partie gewann an Tempo, vor allem Thomas war nicht mehr zu halten und schloss zur Freude der Zuschauer gleich reihenweise per Dunking ab (bereits 11 Punkte zur Halbzeit). Das Resultat zur Pause: 45:45.

Bereits unmittelbar nach dem Seitentausch musste EWE Baskets-Center Aron Baynes mit dem fünften Foul (letzteres ein Technisches wegen Meckerns) vom Feld. Die Hausherren zogen erstmalig wieder vorbei, als Phantoms-Kapitän Nils Mittmann anschließend auch noch per Dreier von der linken Seite traf, stand die Volkswagen Halle Kopf – 53:49 (23.). Die Oldenburger suchten immer wieder den Weg zum Korb, doch unter dem Brett machte 2,21 Meter-Center Schneiders den Abschluss schwer. 56:56 lautete das Ergebnis in der 27. Minute, nach einem Dreier von Paulding mit der Sirene ging es ausgeglichen ins Schlussviertel (63:63).

Erneut sorgte vorrangig das Duo Goree/Greer dafür, dass der Vorsprung auf Seiten der Löwenstädter durch sieben Punkte in Serie wuchs (70:63/32.). Kevin Hamiltons Dreier ließ die Okerstädter 3:51 Minuten vor dem Ende 78:67 bereits vom TOP FOUR-Einzug träumen, doch der Deutsche Meister von 2009 kam noch einmal bedrohlich heran (78:74/1:51). Doch die Braunschweiger behielten die Nerven, großen Anteil besaß Hamilton, der als Regisseur die Fäden fest in der Hand behielt, Sekunden vor Schluss leider jedoch mit dem Fuß umknickte.

Trainerstimmen zum Spiel
Sebastian Machowski: Das Erreichen des Beko BBL TOP FOUR war ein sehr wichtiger Schritt für die Mannschaft und den Verein. Die ersten Viertel waren relativ ausgeglichen. Ich habe dem Team zur Halbzeit gesagt, dass 45 Punkte einfach zu viel sind. In der zweiten Hälfte haben wir besser verteidigt. Kompliment an die Mannschaft für den Sieg. Ich freue mich über die Finalteilnahme.

Predrag Krunic: Glückwunsch für den Sieg. Auch wenn wir versucht haben, uns auf Teamspiel zu konzentrieren, haben wir natürlich die schnellen Würfe genommen. Da uns die Zeit am Ende gefehlt hat, haben wir schnell abgeschlossen, um möglichst viele Punkte zu erzielen.

New Yorker Phantoms: Skinn 10 (5 Assists), Thomas 19 (6 von 6 Zweier, 7 von 7 Freiwürfe), Mittmann 7, Visser 11 (9 Rebounds), Schneiders (3 Blocks), Cain 2, Greer 17, Hamilton 8 (7 Assists), Goree 14 (7 Rebounds)
EWE Baskets Oldenburg: Lukauskis 6, Gill 5, Baynes 3, Smeulders, Campbell 16 (7 Assists), Stevic 10 (7 Rebounds), Bogdanovic 15 (3 von 3 Dreier), Paulding 19, Mc Naughton 2

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport