FB Twitter Instagram YouTube Google+
97:79 besiegt Trier Japans Nationalmannschaft

97:79 besiegt Trier Japans Nationalmannschaft

Die Trierer Bundesliga-Basketballer haben ihr erstes Testspiel vor der Saison 2011/2012 souverän gewonnen. Die TBB feierte am Abend einen klaren 97:79 (28:16, 52:36, 68:62, 97:79) Sieg gegen die japanische Nationalmannschaft. Die rund 1000 Zuschauer in der Arena Trier ...
1314191509/img_Maik_Zirbes1_548.jpg... sahen bei dem Benefizspiel zugunsten der Erdbebenopfer von Fukushima trotz hoher Außentemperaturen einige spektakuläre Szenen und eine faire, schnelle Partie.

„Man merkt, dass die Mannschaft zusammenspielen will. Mir haben auch die neuen Spieler gut gefallen, denn sie haben sich besser präsentiert, als man das erwarten konnte, was sehr schön war. Auf dem Spiel heute kann man sehr gut aufbauen“, zeigte sich TBB Head Coach Henrik Rödl erfreut über den Verlauf der Partie, die seine Mannschaft – trotz eines kleinen Zwischenspurts der Asiaten im dritten Viertel - vom Start weg im Griff hatte. Rödl hatte Dru Joyce, John Bynum, Nate Linhart, Dragan Dojcin und Maik Zirbes in die Starting Five beordert, welche mit einem starken Beginn (12:6 nach fünf Minuten) den Grundstein für einen nie gefährdeten Erfolg legte. Während mit Philip Zwiener, der nach seiner Zeit bei der deutschen A-Nationalmannschaft noch Trainingsrückstand mit dem TBB-Kader hat, den A2-Nationalspielern Oskar Faßler und Andreas Seiferth sowie dem luxemburgischen Nationalspieler Samy Picard insgesamt vier Spieler aus der regulären Rotation fehlten, machten vor allem die Neuzugänge früh und mit Nachdruck auf sich aufmerksam.

image_1288779294890.png.

Flügelspieler Nate Linhard ließ seine Vielseitigkeit aufblitzen und kam in gut 25 Minuten Spielzeit auf 14 Punkte, 4 Assists und 2 Steals wobei er seine Punkte „aus allen Lagen“ erzielte, also sowohl direkt unter dem Korb als auch aus der Distanz erfolgreich war. Joshiko Saibou hetzte die gegnerischen Aufbauspieler als „Kettenhund“ in der Defense über das Parkett und deutete seine Fähigkeiten als Verteidiger auf den kleinen Positionen mehr als nur an. Einen richtig guten Einstand hatte auch der letzte Neuzugang im Kader der TBB, E.J. Gallup: der ehemalige Ulmer zeigte in rund 30 Minuten Einsatzzeit sofort, wieso ihn sein neuer Head Coach als „begnadeten Werfer“ beschreibt. 28 Punkte, 7 Rebounds und 3 Steals standen für den Shooting Guard am Schluss zu Buche, 7 von 10 Versuchen aus der Distanz fanden ihr Ziel. Dementsprechend gut gelaunt präsentierte sich Gallup nach der Schlusssirene: „Japan hat über das gesamte Spiel hinweg eine Zone gespielt, was mir sehr viele freie Würfe beschert hat, weil mich meine Teamkameraden super gefunden haben“, erklärte er. Auch sein Head Coach war voll des Lobes über die Leistung des Scharfschützen aus den USA: „E.J. Gallup ist ein sehr starker Werfer und es war schön zu sehen, dass er heute auch in der Verteidigung von Anfang an sehr viel investiert hat. Die Jungs haben ihn in der Offensive sehr gut gefunden und er hatte von Anfang an ein gutes Händchen aus der Distanz.“

Obwohl man der Trierer Mannschaft ansah, dass sich die Saisonvorbereitung erst in der Anfangsphase befindet und die Trainingsschwerpunkte bisher vor allem auf Kondition und Physis gelegt wurden, bekamen die Zuschauer ein munteres Spiel geboten. „Es freut mich sehr, dass dieser Appetitmacher heute von den Fans so gut angenommen wurde und es kommen ja noch vier Spieler dazu, was unsere Spiele wohl noch interessanter machen wird“, befand auch Rödl, der viel wechselte und dabei auch den Nachwuchsspielern Kilian Dietz, Christian M’Baidanoum, Luka Buntic und Thomas Henkel sowie Gastspieler Kevin Wysocki kürzere Einsätze gewähren konnte.

Neben Gallup wurde die Partie auf Trierer Seite dabei vor allem von Center Maik Zirbes und Point Guard Dru Joyce geprägt: Während sich Joyce als Scorer (6 Pkt) vornehm zurück hielt, setzte er seine Mitspieler mit insgesamt 11 Assists immer wieder gekonnt in Szene und vor allem Zirbes, der rund 35 Minuten auf dem Parkett stand, profitierte von den Zuckerpässen seines Aufbauspielers. 27 Punkte und 15 Rebounds gingen auf das Konto des Centers. Außerdem verwertete er einige von Joyces Anspielen zu krachenden Alley-Oop-Dunkings, welche die Zuschauer zum Johlen brachten.

Die Fans und Verantwortlichen konnten sich über einen gelungenen Basketballabend für den guten Zweck in der Arena freuen, in dessen Rahmen fleißig Spenden für die Erdbebenopfer in Japan gesammelt wurden. Neuzugang E.J. Gallup und sein neuer Head Coach gaben nach der Partie im Interview mit Christian Schmidt (CS-Media) einen Einblick in die Trierer Spielphilosophie und einen Ausblick auf die kommenden Trainingswochen.

Gallup: „Alles beginnt mit Verteidigung. Dafür ist Coach Rödl bekannt und das ist unsere Art zu spielen. Wenn unsere Verteidigung steht, wird auch unser Angriff ins Laufen kommen, darauf baut unser Spiel auf. Ich werde jeden Abend meine Rolle erfüllen und wenn ich offene Würfe bekommen, werde ich natürlich versuchen sie zu versenken. Es hat sehr viel Spaß gemacht, hier heute vor so vielen Fans zu spielen und bisher gefällt es mir echt gut in Trier.“

Rödl: „Bisher haben wir vor allem im physischen und konditionellen Bereich gearbeitet. Wir versuchen jetzt, taktische Elemente in das Training einzubauen und wenn die anderen Spieler in den kommenden Tagen dann peu à peu zurück kommen, müssen wir auch sie in die Mannschaft einbauen und uns finden.“

An dieser Stelle sei bereits auf ein weiteres Testspiel der ganz besonderen Art hingewiesen: am Freitag, dem 23. September 2011, trifft die TBB in der altehrwürdigen Mäusheckerhalle auf die EWE Baskets aus Oldenburg. Gegen ein absolutes Spitzenteam der Beko BBL heißt es dann „zurück zu den Wurzeln“, denn die TBB kehrt temporär in ihre alte Heimspielstätte zurück. Für diese Partie gab es bereits eine Menge Kartenanfragen, zunächst haben jedoch die treuen Jahreskarteninhaber der TBB Trier vom 29.08. bis zum 02.09.2011 ein Vorkaufsrecht. Karten sind vorerst ausschließlich in der TBB Geschäftsstelle erhältlich.

Linhart (14 Pkt), Joyce (6), Saibou (4), Henkel (0), Dojcin (4), Wysocki (4), Buntic (0), Gallup (28), M’Baidanoum (0), Zirbes (27), Bynum (8), Dietz (2)

image_1288779294890.png

Quelle: TBB Trier
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport