FB Twitter Instagram YouTube Google+
Auf der Couch mit… Torrell Martin: Publikumsliebling fährt mit dem Roller zum Aufzug

Auf der Couch mit… Torrell Martin: Publikumsliebling fährt mit dem Roller zum Aufzug

Wenn man das neue Zuhause von Eisbären-Profi Torrell Martin betritt, stechen zwei Dinge sofort ins Auge: Die überdimensionale Couch im Wohnzimmer und die moderne, fast schon minimalistische Einrichtung. Fast in jedem Zimmer finden sich rechteckige Motive ...
1319009064/img_Torrell_Martin_Eisbaeren_Bremerhaven_1.jpg... an der Wand. Hauptsächlich in schwarz und weiß gehalten.

image_1288779294890.png.

„Ich habe hier meinen ganz persönlichen Stil verwirklicht. Ich liebe Rechtecke, und bei den Farbtönen verhält es sich wie im wahren Leben. Im Prinzip gibt es dort auch nur schwarz oder weiß. Ein Beispiel: Entweder du schaffst etwas oder du schaffst es nicht. Dazwischen gibt es nichts“, erklärt Torrell Martin.

Im Spätsommer 2011 hat der Kapitän der Eisbären Bremerhaven seine neue Wohnung in der Bremerhavener Innenstadt bezogen. Auf eigenen Wunsch, wohlgemerkt. „Ich bin ein Mensch, der gewisse Dinge sehr schnell satt hat. Ich brauchte eine Luftveränderung und neue Inspiration. Die neue Wohnung bietet mir beides. Ich fühle mich hier sehr wohl“, schwärmt Martin. Angesichts der Top-Lage und dem fast schon atemberaubenden Ausblick auf die Wesermündung und die Skyline der Bremerhavener Havenwelten ist das allerdings auch kein Wunder.

Wohnung mit Balkon und Blick auf das Meer: beruhigend und inspirierend

1319009099/img_Torrell_Martin_Eisbaeren_Bremerhaven_3.jpgEinzig die Entfernung zwischen Parkhaus und Aufzug macht Martin nach besonders anstrengenden Trainingseinheiten zu schaffen. Doch auch in dieser Hinsicht hat der Bremerhavener Publikumsliebling für Abhilfe gesorgt.

„Ich habe mir bei einer meiner Shoppingtouren durch Bremerhaven einen Tretroller gekauft. Mit dem Roller düse ich immer vom Parkhaus zur neuen Wohnung. Das klappt bislang ganz gut, nur für den bevorstehenden Winter muss ich mir wohl noch etwas überlegen“, schmunzelt Martin.

Seit zwei Jahren lebt Torrell Martin mittlerweile an der Nordseeküste. Er fühlt sich längst wie ein waschechter Bremerhavener, hat die Seestadt fest in sein Herz geschlossen. „Am Anfang hat mich die Lage am Wasser kaum gereizt. Das hat sich aber grundlegend geändert. Bremerhaven ist zwar nicht besonders groß, hat aber trotzdem viele schöne Ecken. Hier leben sehr nette Menschen, und alles ist sehr entspannt. Wenn es das Wetter zulässt, sitze ich am liebsten auf dem Balkon, relaxe und blicke auf das Meer. Das hat eine unheimlich beruhigende und inspirierende Wirkung auf mich“, sagt Martin.

Der Mann mit der Gitarre steht auf „Prison Break“ und Action-Movies

1319009084/img_Torrell_Martin_Eisbaeren_Bremerhaven_2.jpgUnd wie sieht es mit sonstigen Freizeitbeschäftigungen im Hause Martin aus? „Ich chille gern, höre Musik und schaue mir Filme an. Am liebsten TV-Serien wie ‚Prison Break’ und Action-Movies – wie ‚Der Staatsfeind Nr. 1’ mit Will Smith. Für mich ist das der beste Film aller Zeiten.“

In Sachen Musik ist Torrell Martin längst nicht mehr so voreingenommen wie zu früheren Zeiten.

„Am Anfang meiner Karriere habe ich mir ausschließlich HipHop und R’n’B reingezogen. Heute höre ich diese Sachen hauptsächlich vor den Spielen, um mich in Stimmung zu bringen. Seit ich selber Gitarre spiele, stehe ich zunehmend auf Gitarrenmusik. Ich versuche manchmal, einige Sachen nachzuspielen und mitunter sogar selber zu komponieren. Allerdings mit eher mäßigem Erfolg. Mir fehlt einfach die Zeit zum Üben“, gesteht der 26-Jährige.

Mangelnde Zeit ist auch der Grund, warum Torrell Martin noch immer kein Haustier hat. „Ich liebe Hunde und würde gerne einen schwarzen Labrador halten. Aber so ein Tier braucht viel Auslauf und Aufmerksamkeit. Vielleicht findet sich in Zukunft ja ein Hundesitter, der mich unterstützen kann.“


Die Pläne für die Karriere nach der Karriere: Schauspieler oder Individual-Trainer

Für die Zeit nach seiner aktiven Basketballkarriere hat Multitalent Martin („Ich möchte entweder meine Schauspiel-Karriere vorantreiben oder dem Basketball als Individual-Trainer treu bleiben“) bereits konkrete Pläne. Derzeit jedoch bestimmt das Profi-Dasein sein Leben noch voll und ganz.

1319009112/img_Torrell_Martin_Eisbaeren_Bremerhaven_4.jpg„Ich bin sehr dankbar, dass ich meinen Eltern dank des Profi-Basketballs etwas zurückgeben kann. Ich bin in eher ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen, aber letztlich habe ich es meinem Vater und auch meiner Mutter zu verdanken, dass ich überhaupt zum Basketball gekommen bin“, so Martin.

Fast täglich steht er in Kontakt mit seinen Freunden und seiner Familie in den USA. Sei es über das Telefon oder über das Internet.

Von seiner neuen und alten Mannschaft und der Beko Basketball Bundesliga im Allgemeinen hält der bekennende Miami-Heat- und LeBron-James-Fan eine ganze Menge. „Die Liga ist auf einem sehr guten Weg und wird von Jahr zu Jahr stärker. Die Konkurrenz ist groß, dennoch glaube ich, dass wir mit den Eisbären noch einiges erreichen können. Wir wollen auch in diesem Jahr in die Playoffs“, gibt sich Martin kämpferisch. Insgeheim träumt er sogar davon, mit den Eisbären in absehbarer einen Titel zu holen. Bis es soweit ist, vertraut Torrell Martin weiter seiner Maxime „Spiele und verteidige hart. Dann ist alles möglich!“

image_1288779294890.png.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport