FB Twitter Instagram YouTube Google+
Auf in die Zwischenrunde der EM

Auf in die Zwischenrunde der EM

Es wird ernst für das DBB-Team um Dirk Nowitzki und Chris Kaman: Am morgigen Mittwoch geht die Basketball-Europameisterschaft 2011 in Litauen in die Zwischenrunde. Die Auswahl von Nationalcoach Dirk Bauermann bekommt es zum Auftakt mit Titelverteidiger Spanien ...
1315308587/img_Lucca_Staiger_Deutschland_EM_2011.jpg... um NBA-Star Paul Gasol von den Los Angeles Lakers zu tun. SPORT1 berichtet live und exklusiv im Free-TV sowie auf SPORT1+.

image_1288779294890.pngTeam Germany berichtet live von der EM.

Ohne Punkte aus der Vorrunde im Gepäck geht es für die deutschen Korbjäger zum Start der Zwischenrunde nach Vilnius. Gegner in der Zwischenrundengruppe E sind in den kommenden Tagen die Spitzenteams aus Spanien, der Türkei und Litauen. Zum Auftakt geht es in der Runde der letzten Zwölf am morgigen Mittwoch ab 14.15 Uhr live auf SPORT1 (14:25 Uhr live auf SPORT1+) gegen den Weltmeister von 2006 und Europameister von 2009. Am Nachmittag zeigt SPORT1 dann ab 17:00 Uhr das Aufeinandertreffen zwischen der Türkei und Frankreich um Top-Star Tony Parker sowie am Abend ab 20:00 Uhr das Duell zwischen Serbien und Litauen live (alle Sendezeiten der Zwischenrunde in der Übersicht, die Sendezeiten der Finalrunde werden gesondert kommuniziert).

Top-Quoten für SPORT1 in der Vorrunde
Mit den Übertragungen der deutschen Spiele erzielte SPORT1 bereits während der Gruppenphase starke Reichweiten. Das Duell mit den favorisierten Franzosen verfolgten am vergangenen Freitag durchschnittlich 590.000 Zuschauer in der Zuschauergruppe Z3+. Der Marktanteil in der Zielgruppe „Männer 14 bis 49 Jahre“ lag bei 4,3 Prozent. In der Spitze sahen die Partie 900.000 Zuschauer. Beim Duell mit Serbien fieberten in der Spitze bis zu 1,10 Millionen Basketball-Fans mit (Quelle: Vorläufig gewichtete Quoten AGF / GfK-Fernsehforschung, SPORT1 Medienforschung).

Täglich live und exklusiv: Die Basketball EM 2011 auf SPORT1
SPORT1 präsentiert vom 31. August bis 18. September insgesamt 26 Begegnungen der Basketball-Europameisterschaft 2011 im Free-TV – darunter alle Partien des DBB-Teams von Coach Dirk Bauermann. Der Pay-TV-Sender SPORT1+ strahlt neben den parallel auch im Free-TV laufenden Partien zusätzlich zwölf weitere Begegnungen exklusiv aus.

Auch auf seiner Online-Plattform SPORT1.de bietet SPORT1 eine ausführliche Berichterstattung und ist auch mit einem eigenen Online-Redakteur in Litauen präsent: Auf dem Online-Portal werden die User mit einem Live-Ticker aller deutschen Spiele, Live-Scores, Spiel- und Hintergrundberichten, Experten-Kolumnen von Stephan Baeck und Frank Buschmann, aktuellen Bildergalerien sowie Highlight-Videos mit den Zusammenfassungen aller im TV übertragenen Spiele immer auf dem Laufenden gehalten.

image_1288779294890.png.

Quelle: SPORT1

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport