FB Twitter Instagram YouTube Google+
Basketball-Knaller vor großer Kulisse

Basketball-Knaller vor großer Kulisse

Der Boden für ein weiteres Basketball-Fest in der Bremer ÖVB-Arena ist bereitet. Am kommenden Sonnabend (20 Uhr) treffen die Eisbären Bremerhaven in der Beko Basketball Bundesliga auf den FC Bayern München. Sowohl in Sachen Resonanz, als auch vom Rahmenprogramm her (in der Halbzeitpause tritt Soul-Musiker FLO MEGA auf), setzt das Aufeinandertreffen in der ÖVB-Arena regionale Maßstäbe. Über 9000 Tickets sind bereits abgesetzt worden. Die restlichen 1000 Eintrittskarten sind bis einschließlich Sonnabend bei allen Vorverkaufsstellen von ADticket und unter www.DieEisbaeren.de erhältlich. Die Abendkasse der ÖVB-Arena öffnet am Spieltag um 18 Uhr.
„Allein die vielen Zuschauer in der Halle dürften Ansporn genug sein, um gegen Bayern München an die Leistungsgrenze zu gehen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es einem Spieler bei so einer Kulisse und so einem prominenten Gegner an Motivation mangelt“, weiß Eisbären-Coach Doug Spradley um die Bedeutung des Bremen-Spiels. Spradley kann gegen Bayern voraussichtlich auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch Youngster Anthony Canty, der derzeit von einem grippalen Infekt geplagt wird, dürfte bis Sonnabend wieder an Bord sein.

Während die Eisbären am vergangenen Wochenende eine 86:81-Niederlage in Braunschweig kassierten, untermauerte der FC Bayern München auch ohne den verletzten Topscorer Je’Kel Foster seine Playoff-Ambitionen. Dank eines eindrucksvollen 89:53-Sieges über die LTI GIESSEN 46ers verbesserten sich die Süddeutschen auf den 5. Tabellenplatz. Vom Personal her brauchen sich die Bayern ohnehin vor keinem Team der Beko BBL zu verstecken. Im Gegenteil. Mit fünf aktuellen und ehemaligen deutschen Nationalspielern, darunter Ex-Eisbär Philipp Schwethelm, sowie einem halben Dutzend erstklassiger Ausländer zählen die Münchener zu den Topfavoriten auf den Meistertitel.

„Der FC Bayern ist auf allen Positionen extrem tief besetzt. Alles spricht über die starken Nachverpflichtungen Chevon Troutman und Jared Homan. Dabei wird häufig vergessen, dass die Bayern mit Aleksandar Nadjfeji einen der besten Pick&Roll-Spieler der Liga in ihren Reihen haben. Auch Philipp Schwethelm, Jan Jagla und Ben Hansbrough kommen immer besser ins Rollen“, fällt es Spradley schwer, einen Akteur aus dem Münchener Starensemble herauszuheben.

Der Eisbären-Trainer fordert von seinen Schützlingen 40 Minuten Vollgas und einen kühleren Kopf als zuletzt in Braunschweig. „Mit ein wenig mehr Disziplin im Abschluss und einer besseren Wurfauswahl hätten wir das Spiel in Braunschweig gewinnen können. Jetzt kommt ein Gegner, der noch stärker einzuschätzen ist als die Phantoms. Wir müssen in jeder Sekunde hellwach sein, um den Bayern Paroli zu bieten“, weiß Spradley.

Nicht nur bei den Zuschauern, sondern auch bei den Medien stößt der Basketball-Knaller gegen Bayern München auf enormes Interesse. Der Fernsehsender Sport1 überträgt am Sonnabend ab 20 Uhr live aus der ÖVB-Arena. Einen Tag vorher (Freitag, 19.15 Uhr, Radiobremen TV) kommt es zum direkten Fernseh-Duell zwischen Eisbären-Manager Jan Rathjen und Neu-Bayer Philipp Schwethelm. Beide sind live zu Gast in der Regionalsendung „Sportblitz“.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport