FB Twitter Instagram YouTube Google+
Bereit für die Schlacht in Bayreuth

Bereit für die Schlacht in Bayreuth

Die 19 Ballverluste, die seinem Team bei der 68:71-Niederlage in Bonn unterlaufen waren, wurmten Mike Taylor auch noch zwei Tage später. "Wir stehen uns mit diesen Ballverlusten selbst im Weg", ärgert sich der ratiopharm Head Coach. Deshalb hat der 38-Jährige ...
... für das Auswärtsspiel in Bayreuth eine Nummer-1-Priorität ausgegeben. Und die lautet: "Passt auf den Ball auf!" Dabei richtet sich die taylorsche Ansage nicht an einen Spieler, sondern an alle.

"Es ist ja nicht so, dass einzelne Spieler die Fehler produzierten, sondern alle."Am Donnerstag soll das Team in Bayreuth also besser machen, was in Bonn nicht funktionierte.

Dabei erwartet ratiopharm Ulm in der Wagnerstadt ein echter Härtetest. Denn das in der Tabelle auf Rang 17 geführte Team kämpft mit aller Macht um den Klassenerhalt. "Ich erwarte eine echte Schlacht", bringt es Taylor auf den Punkt. Bayreuth, das mit sieben Siegen punktgleich mit dem Mitteldeutschen BC (16) ist, zeigte in den letzten Wochen eine stark ansteigende Form. So wurden zwei der letzten vier Spiele gewonnen und mit Ausnahme der Niederlage in Bonn (55:83) hatte das von Coach Andreas Wagner trainierte Team in jedem der letzten zehn Spiele eine echte Siegchance. "Wenn man den Saisonverlauf der Bayreuther betrachtet, denke ich, dass sie eine gute Chance haben, den Klassenerhalt zu schaffen", so Taylor.

Die Stärke der Franken ist dabei eindeutig in der Offensive zu lokalisieren, insbesondere von jenseits der Dreipunktelinie: Mit einer Trefferquote von 37,9 Prozent rangiert der BBC Bayreuth ligaweit auf Rang vier. Ein besonderes Augenmerk werden die Ulmer auf vier Herren richten müssen: Center Jared Reiner (13,6 Punkte), Power Forward Ekenechukwu Ibekwe (12,6), Point Guard Danny Gibson (11,8) und Small Forward Markus Ginyard (11,2). Das Quartett ist für deutlich mehr als die Hälfte des Bayreuther Punkteschnitts (74,9) zuständig.

Doch für ratiopharm Ulm geht es beim vorletzten Auswärtstrip nicht nur darum, die Waffen des Gegners in Schach zu halten, sondern auch darum, "effektiver und härter zu spielen", wie es der Amerikaner formuliert. Denn eines ist für ihn fünf Spieltage vor dem Hauptrundenende klar. "Ich will diese Saison stark beenden, dafür arbeite ich bis zur letzen Minute."

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport