FB Twitter Instagram YouTube Google+
Berlin verliert erneut und Ludwigsburg wittert seine Chance

Berlin verliert erneut und Ludwigsburg wittert seine Chance

„ALBA ist zu schlagen. Wenn wir als Team zusammenspielen können wir sie am Samstag packen“, gaben sich David McCray und Toby Bailey am Mittwochabend beim Fantreffen zuversichtlich für das Duell gegen den achtmaligen Deutschen Meister ALBA BERLIN.
Während sich die beiden EnBW-Profis im Kullman’s den Fragen der Dunking Dukes stellten, mussten sich die Hauptstädter in Quakenbrück mit 80:84 geschlagen geben um damit den Einzug ins Beko BBL TOP4 zu verpassen. Es war bereits die zweite Niederlage binnen weniger Tage für die Albatrosse, am Samstag um 19.30 Uhr wollen die Gelben Riesen nun die dritte folgen lassen.

Nach der bitteren 64:76 Heimpleite gegen Bonn am vergangenen Sonntag und der Entlassung von Hollis Price zu Wochenbeginn wollte ALBA BERLIN am Mittwochabend im Pokalspiel gegen die Artland Dragons wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Mannschaft von Trainer Muli Katzurin hatte sich für die Partie viel vorgenommen und die Zuschauer in Quakenbrück sahen bis zum Schluss ein packendes Duell auf hohem Niveau. Am Ende mussten sich die Berliner jedoch trotz 23 Punkten von Julius Jenkins knapp mit 80:84 geschlagen geben um damit den Sprung ins Beko BBL TOP4 zu verpassen und die zweite Niederlage innerhalb von drei Tagen zu kassieren.

Am Samstag sind die Albatrosse nun zu Gast in Ludwigsburg und das EnBW-Team wittert seine Chance. „Wenn wir so fighten wie gegen Göttingen haben wir eine Chance. Wir müssen als Team zusammenhalten, dann ist alles möglich“, waren sich David McCray und Toby Bailey am Mittwochabend auf dem Fantreffen im Kullman’s einig. Auch Donatas Zavackas blickt dem Duell mit den Berlinern durchaus zuversichtlich entgegen: „Wir müssen geduldig und clever spielen, eine Top-Mannschaft wie ALBA BERLIN bestraft Fehler eiskalt. Außerdem liegt der Schlüssel darin das Tempo zu kontrollieren. Wenn wir es schaffen das Spiel bis zum Ende offen zu gestalten, haben wir auch eine gute Chance zu gewinnen.“

Bevor die Barockstädter jedoch auf das Parkett der Arena einlaufen werden um dem Favoriten aus der Hauptstadt die dritte Niederlage innerhalb einer Woche zuzufügen, werden Green & Co. am Freitagnachmittag beim Grundschulcup im Einsatz sein. Ab 13.30 Uhr werden in der Rundsporthalle wieder Grundschulen aus ganz Ludwigsburg gegeneinander antreten um mit den EnBW-Profis als Coaches den Gewinner unter sich auszumachen. Die Siegerehrung wird dann am Samstag während des Bundesligaspiels in der Arena durchgeführt.

Kombi-Ticket sichern und Topzuschlag sparen!

Während die verbleibenden Sitzplatztickets ausschließlich in Kombination mit dem Heimspiel gegen Hagen am 27. Februar erhältlich sind, können sich ab sofort auch die restlichen Stehplätze als Kombi-Ticket gesichert werden um sich den Topzuschlag gegen ALBA zu sparen. Besonders in der Kategorie „ermäßigt“ bietet sich dadurch ein äußerst lukratives Angebot. Für den Aufpreis von nur 1€ bekommt man das Ticket für Hagen fast geschenkt. Erhältlich sind die Tickets wie gewohnt an allen Eventim Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 01805 / 99 11 18 (kostenpflichtig), im Online Ticket Shop oder direkt in der Geschäftsstelle der EnBW Ludwigsburg.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport