FB Twitter Instagram YouTube Google+
BIG - Basketball in Deutschland
Big John macht Big Points in Trier

Big John macht Big Points in Trier

ratiopharm ulm gewinnt in Trier mit 74:80 (31:40). John Bryant überragt mit 27 Punkten, 16 Rebounds und 5 Assists.
Für schwache Nerven war der zweite Ulmer Auswärtstrip wahrlich nichts. Nach einer zwischenzeitlichen 11-Punkteführunge (31:42, 22. Minute) musste ratiopharm ulm bis zur letzten Minute um den Sieg bangen (69:72, 39.). "Natürlich bin ich sehr froh, dieses Spiel gewonnen zu haben", gibt ein erleichterter Thorsten Leibenath zu Protokoll. "Aber hätten wir besser, bzw. konsequenter gespielt, hätten wir das Spiel früher entschieden", so der Ulmer Head-Coach über den Thriller.

Und schon das erste Viertel hatte alles, was ein spannendes Basketballspiel ausmacht: Eine ordentliche Quoten (Ulm 45 Prozent), einen Blitzstart der Gäste (4:11 nach 5 Minuten) und das Comeback der Hausherren bis zur 8. Minute als Nationalspieler Philip Zwiener zum 12:15 aus Trier Sicht verkürzte. Woraufhin ratiopharm ulm durch Per Günthers Dreier allerdings prompt nachlegte. Zwei Deistanzwürfe des Ex-Ulmers Dru Joyce ermöglichten aber die Trierer 19:18-Führung zur ersten Viertelpause.

Und rasant ging es auch im zweiten Viertel weiter, das Keaton Nankivil mit einem Dreier eröffnete (21:23, 12.), ehe Trier sich nach einem Dreier und einem unsportlichen Foul (Freiwurf + Ballbesitz) durch 8 Punkte in Folge absetzten konnte (29:23, 13.). Doch dann war es Ulms Kleinster, Tommy Mason-Griffin, der seinen großen Auftritt hatte und in 30 Sekunden fünf Punkte erzielte (29:28, 14.). Dass ratiopharm ulm sich bis zur Pause auf 31:40 absetzen konnte, hatte vor allem mit einem Ulmer 12:0-Lauf in den verbleibenden knapp 5 Minuten des zweiten Viertel zu tun, aber auch mit Center John Bryant: Der fügte seinen 14 Punkten und 8 Rebounds zur Halbzeit auch noch 5 Assists hinzu. "Er hat heute auf beiden Seiten des Feldes eine hervorragende Leistung gebracht", lobt Thorsten Leibenath den mit Abstand effektivsten Spieler des 4. Bundesligaspieltags (44 Effektivitätspunkte) und verrät: "Nach den Erfahrungen in Bamberg war es unser Plan, den Korb wesentlich mehr über John zu attackieren."

Im dritten Viertel vergingen dann knapp zwei Minuten, ehe Bryant das 31:42 (22.) erzielte. Doch als Dru Joyce 5 schnelle Trierer Punkte in Folge einnetzte (36:42, 24.), war das Spiel wieder offen. Aber Big John hatte einen wirklich großen Abend und erzielte seinen 21. Punkt bereits in der 26. Minute (39:49). Doch Trier hatte dieses Spiel noch längst nicht abgeschrieben: Der vierte Dreier der Gastgeber in diesem Viertel (Gallup 2, Dojcin 2) ließ den Ulmer Vorsprung auf 50:52 (28.) schmelzen. Als dann auch noch Joyce von jenseits der 6,75-Meter-Linie traf, war Coach Leibenath zur Auszeit gezwungen. Nach dem dritten Viertel lagen die Ulmer mit 56:54 zurück, da die Moselander in vier Minuten fünf Dreier versenkten. "Hier gab es in der Verteidigung Missverständnisse und Konzentrationsmängel", gesteht Leibenath.

Und im vierten Viertel sollten die Distanzwürfe weiter eine entscheidende Rolle spielen. Erst versenkte Triers Nate Linhart in der 33. Minute von "down town" das 61:56, ehe Steve Esterkamp zweimal aus der Distanz scheiterte, bevor Isaiah Swann und Keaton Nankivil je einen Dreier zum 61:63 (34.) im Korb unterbrachten. Von nun an wechselte die Führung mit fast jedem Angriff. Als Per Günther mit zwei Freiwürfen das 69:72 erzielte, trennten die Ulmer lediglich 1:15 Minuten vom Sieg. Mit einer Quote von 8/12 Freiwürfen in den letzten 75 Sekunden sicherte sich ratiopharm ulm dann den zweiten Auswärtssieg der Saison. "Auch das war eine Lehre aus dem Bamberg-Spiel: Wir wollten mehr an die Freiwurfline, das ist uns gelungen und war ein Schlüssel zum Sieg", erklärt Leibenath.

Für ratiopharm ulm spielten: Isaiah Swann (18), Tommy Mason-Griffin (5, 2 Rebounds), Per Günther (9, 5 Rebounds, 2 Assists, 2 Steals), Sebastian Betz (2, 2 Rebounds), Femi Oladipo (dnp), Michael Wenzl (dnp), Steve Esterkamp (8, 3 Assists), Dane Watts (5), Keaton Nankivil (6, 2 3er), John Bryant (26, 16 Rebounds, Effektivität: 41), Rocky Trice.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport