FB Twitter Instagram YouTube Google+
Bittere Heimniederlage gegen Trier

Bittere Heimniederlage gegen Trier

Einen bitteren Abend verlebte das Team der BG Göttingen beim Heimspiel gegen TBB Trier. Mit 60:71 unterlagen die Veilchen den Moselstädtern deutlich. 2720 Zuschauer in der Sparkassen-Arena sahen eine sehr schwache erste Hälfte der BG. Nach der Pause mühten sich die Veilchen redlich, konnten die verdiente Niederlage aber nicht abwenden.
Schwache 27 Prozent Trefferquote verdeutlichen, welch offensive Probleme die BG gegen die TBB Trier hatte. Vor allem in der ersten Halbzeit gelang den Göttingern selten etwas Zählbares (20:40 zur Halbzeit). Angesichts des Starts war Headcoach Stefan Mienack bedient: „Wir haben die erste Halbzeit komplett verschlafen und das Spiel schon im ersten Viertel verloren. Wir waren nicht bereit und haben ohne Selbstbewusstsein agiert.”
Einzig Raymond Sykes (19 Punkte) und Louis Dale (13 Punkte) konnten sich im Angriff in Szene setzen. Bei Trier punkteten vier Spieler zweistellig. Top-Scorer war Philipp Zwiener mit 17 Zählern.

Zum Spielverlauf:
Schnell fand sich Göttingen mit 3:9 im Hintertreffen. Stefan Mienack sah sich gezwungen eine frühe erste Auszeit zu beantragen. Da der BG aber minutenlang kein Zähler gelang, zog Trier dank eines 14:0 Laufs bis zum Viertelende klar davon (Zwischenstand aus BG Sicht 7:18).

Gegen eine solide stehende Trierer Mannschaft blieben die Veilchen in der Offensive ohne ein echtes Erfolgsrezept. Die Gäste von der Mosel spielten konsequent ihren Stiefel runter und sicherten sich verdientermaßen eine klare Führung zur Halbzeitpause (20:40). Die Veilchen trafen miserable 17 Prozent aus dem Feld in den ersten beiden Vierteln. Bei Trier saß hingegen jeder zweite Wurf (53 Prozent aus dem Feld). TBB-Coach Henrik Rödl sprach hinterher von der „vielleicht besten ersten Hälfte, die wir dieses Jahr gespielt haben.“

Nach der Pause fand gleich der erste BG-Dreier sein Ziel. Das Göttinger Publikum feuerte sein Team lautstark an, in der Hoffnung ein Comeback miterleben zu können. Zumindest ein wenig konnte die BG den hohen Abstand abtragen. Mit 41:56 ging es in die letzten zehn Minuten der Partie.

Doch Trier zog mit fünf Punkten in Folge wieder auf 20 Punkte Vorsprung davon. Fast symptomatisch für den Abend war ein Missgeschick von Damian Saunders, der den Ball beim Reboundversuch in den eigenen Korb beförderte. Trotz dieses Nackenschlags gab die BG aber nicht auf. Nach einem Dreier von Paris Horne kam sie bis auf 51:63 heran. Trier wackelte aber keinesfalls und setzte Maik Zirbes unter den Körben geschickt in Szene. So siegten die Gäste am Ende verdient mit 71:60.

„Später im Spiel hat die Mannschaft Courage gezeigt und bis zum Ende gekämpft. Wir haben versucht den Rückstand aufzuholen. Am Ende hat es aber nicht gereicht. Wir werden die Woche noch mehr an unserem Zusammenspiel arbeiten. Wir müssen mehr als Team agieren. Den Fans danke ich für ihre tolle Unterstützung heute”, schloss Mienack sein Fazit.

Punkte BG Göttingen:
Grimaldi 3, Bailey 6, Ahelegbe 4, Dale 13, Horne 7, Noch, Weber, Saunders 6, Sykes 19, Mafra 2
Punkte TBB Trier:
Linhart, Joyce 7, Saibou, Zwiener 17, Dojcin 11, Seiferth 2, Gallup 15, Zirbes 16, Bynum 3

Ticketverkauf für komplette Hinrunde freigeschaltet
Ab dem kommenden Montag, 24. Oktober, sind Tickets für die weiteren BG-Heimspiele der Vorrunde erhältlich. Die Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Onlineshop (www.bggoettingen.de) und im Veilchenshop (Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen).

Für Jugendmannschaften und Firmen- bzw. Vereinsgruppen gibt es im Veilchenshop attraktive Sparangebote.

Auswärtsfahrt nach Gießen
Die nächste Partie findet für die Veilchen auf fremden Parkett statt. Am 29. Oktober ist die BG in Gießen zu Gast. Zum Auswärtsspiel bietet der Fanclub Veilchen-Power eine Fanfahrt an. Die Fahrt kosten inklusive Eintrittskarte 30 Euro (ermäßigt 25 Euro, Kinder 20 Euro). Anmeldungen sind per Mail an fahrten@veilchen-power.de bis Mittwoch 12 Uhr möglich.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport