FB Twitter Instagram YouTube Google+
Brose Baskets kassieren im Artland den Ausgleich

Brose Baskets kassieren im Artland den Ausgleich

Mit einer 72:86-Niederlage im Gepäck kehren die Brose Baskets von ihrem Auswärtsspiel bei den Artland Dragons nach Bamberg zurück. Damit steht es in der Halbfinalserie zwischen beiden Teams nun 1:1. Zwar führte das Team von Head Coach Chris Fleming – nachdem man den Start in die Partie mit einem 4:10 verpasst hatte - zwischenzeitlich im zweiten Viertel mit 12 Punkten (39:27), bis zur Halbzeit wurde dieser Vorsprung durch die Hausherren jedoch wieder egalisiert.
Mit 44:44 starteten die Mannschaften in die zweite Hälfte Bis auf fünf Punkte zoge die Brose Baskets dann noch einmal weg, ehe Quakenbrück erneut den Ausgleich (54:54) erzielte und dann durch einen erfolgreichen Freiwurf von Rice erneut in Führung ging und schließlich das Heft in die Hand nahm. Bis zum Ende des dritten Spielabschnitts bauten sie ihre Führung auf acht Punkte aus, Bamberg gelang es nicht mehr, das Momentum wieder auf ihre Seite zu bringen. Stattdessen erhöhten die Artland Dragons ihren Vorsprung sukzessive auf über zehn Punkte, sodass am Ende ein 72:86-Niederlage für die Gäste auf der Anzeigetafel angezeigt wurde. Überragender Scorer im Team der Dragons war Tyrese Rice mit 24 Punkten, vier weitere Spieler punkteten zweistellig. Bei den Brose Baskets punkteten mit Suput (15), Roberts (13), Gavel (13) und Hines (11) vier Spieler zweistellig.

Brose Baskets Head Coach Chris Fleming machte zwei Faktoren für die Niederlage seiner Mannschaft aus: „Zum einen waren unsere Guards heute nicht in der Lage, das Tempo zu kontrollieren, vor allem in der Offensive, so haben wir unseren kompletten Rhythmus verloren. Zum anderen waren wir nicht in der Lage mit der vom ersten auf das zweite Viertel geänderten Schiedsrichterlinie umzugehen. Artland hat sich besser darauf eingestellt, hat physischer gespielt, während wir gejammert haben. Nichtsdestotrotz haben wir nie gedacht, dass wir diese Mannschaft mit 3:0
ausschalten würden, Es ist eine gute Serie und es bleibt eine gute Serie.“

Für Bamberg spielten:

Goldsberry 3, Terry 9, Suput 15, Tadda 2, Schmidt dnp, Stuckey, Neumann, Pleiß 2, Roberts 13, Jacobsen 4, Gavel 13, Hines 11.

Spiel 3 der Serie findet am kommenden Mittwoch, 25. Mai 2011 um 19:00 Uhr in der Bamberger Stechert Arena statt. Das vierte Spiel wird am Samstag, 28. Mai 2011 um 15 Uhr in der Artland Arena ausgetragen.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport