FB Twitter Instagram YouTube Google+
Brose Baskets rücken Verhältnisse zurecht

Brose Baskets rücken Verhältnisse zurecht

Die Brose Baskets gewinnen Spiel drei des Playoff-Halbfinales gegen die Artland Dragons mit 84:61. Erfolgreichste Werfer für die Brose Baskets waren Anton Gavel (20 Punkte), Kyle Hines (17), Peja Suput (11), Reyshawn Terry (10).
Wer nach der Niederlage der Brose Baskets vom vergangenen Samstag in Quakenbrück an der Qualität des amtierenden deutschen Meisters zweifelte, wurde heute eines Besseren belehrt. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung rückten die Brose Baskets im Playoff-Halbfinale gegen die Artland Dragons die Verhältnisse zurecht. Dabei besann sich das Fleming Team auf genau jene Qualitäten, welche die Oberfranken über die laufende Saison beinahe unbesiegbar machten. Es war die über 40 Minuten mit höchster Aggressivität arbeitende Verteidigung, die den Angriffsbemühungen der Drachen von Beginn an den Zahn zog. Offensiv führte das Team unter der Regie von John Goldsberry und Brian Roberts hoch diszipliniert die Systeme aus und bestimmte in jeder Phase das Tempo der Begegnung, so dass die Oberfranken schließlich zu einem hochverdienten und nie gefährdeten Sieg in Spiel drei der Serie kamen.

Herausragender Mann das Abends war Anton Gavel, der sieben von zehn Versuchen traf, darunter auch drei Dreier.

Damit führen die Brose Baskets in der Halbfinaleserie gegen die Artland Dragons mit 2:1 und benötigen nur noch einen Sieg, um die Best-of-Five-Serie für sich zu entscheiden und ins Finale einzuziehen. Gelegenheit dazu haben die Brose Baskets bereits am kommenden Samstag in Spiel vier, welches dann wieder in der Artland Arena in Quakenbrück stattfindet. Tip-Off ist um 15:05 Uhr. Sport1 überträgt live ab 15:00 Uhr.
In Quakenbrück werden überdies auch ca. 300 „Freaks“, wie sich die Brose Baskets-Fans nennen, erwartet, die in insgesamt sechs von Hauptsponsor Brose bereitgestellten Bussen die weite Reise ins Artland antreten, um dort ihr Team zum dritten Sieg anzufeuern. Anmeldung und Infos unter www.bamberg-fans.de.

Für die Brose Baskets spielten:
Anton Gavel (20), Kyle Hines (17), Reyshawn Terry (10), Peja Suput (11), Csey Jacobsen (8), Tibor Pleiß (7), Brian Roberts (5), John Goldsberry (4), Daniel Schmidt (2), Karsten Tadda, Maurice Stuckey, Philipp Neumann.

Für die Artland Dragons:
Bryan Bailey (11), Darren Fenn (10), Ruben Boumtje-Boumtje (10), Tyrese Rice (9), Adam Hess (9), Nathan Peavy (5), Andrej Mangold (2), Leo Niebuhr (2), Florian Hartenstein
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport