FB Twitter Instagram YouTube Google+
Brose Baskets zeigen Walter Tigers Tübingen die Krallen

Brose Baskets zeigen Walter Tigers Tübingen die Krallen

In einer Begegnung des 26. Spieltages bezwingen die Brose Baskets die Walter Tigers Tübingen mit 113:73. Nach der Niederlage in Göttingen hielten die Brose Baskets Wort und haben aus dem Spiel gegen die Niedersachsen ihre Lehren gezogen. Wie verwandelt trat der Deutsche Meister vor 6800 begeisterten Zuschauern gegen die Walter Tigers Tübingen aufs Parkett der Stechert Arena.
Angeführt von ihrem überragenden Kapitän Casey Jacobsen, der an diesem magischen Abend mit 29 Punkten seine Beko BBL-Bestleistung ablieferte, legten die Brose Baskets einen 9:2-Traumstart hin. Verantwortlich dafür war alleine der Mann des Abends: Casey Jacobsen. Nach nicht einmal eineinhalb Minuten Spielzeit hatte Jacobsen bereits seine ersten drei von insgesamt neun Dreiern versenkt und sorgte für frenetische Jubelstürme in der Stechert Arena.

Durch ihre agile Offense blieb Tübingen auf der anderen Seite bis zum Ende des ersten Viertels zwar noch auf Schlagdistanz, konnte dann aber im weiteren Spielverlauf dem Feuerwerk des Deutschen Meisters und Pokalsiegers nicht mehr standhalten. Casey Jacobsen zeigte echte Shooterqualitäten und netzte ein ums andere Mal vom Perimeter ein. Anton Gavel, Peja Suput, Kyle Hines, Brian Roberts Reyshawn Terry, Karsten Tadda, Tibor Pleiß, John Goldsberry, Maurice Stuckey, Erik Land, Philipp Neumann – alle Brose Baskets Spieler trugen sich in die Scorerliste ein und trafen gegen wehrlose Tübinger beinahe nach Belieben. Beim Halbzeitstand von 62:32 war die Entscheidung bereits gefallen.

Den Brose Baskets gelang mit dem Sieg gegen Tübingen der 25. Erfolg im 27. Spiel. Damit führen die Franken mit 50:4 Punkten weiterhin souverän die Beko BBL als Tabellenerster an.

Für die Brose Baskets spielten:
Casey Jacobsen (29), Kyle Hines (18), Anton Gavel (15), Brian Roberts (13), Reyshawn Terry (10), Predrag Suput (9), Karsten Tadda (6), Maurice Stuckey (5), John Goldsberry (3), Philipp Neumann (2), Erik Land (2), Tibor Pleiß (1).

Für die Walter Tigers Tübingen:
Branislav Ratkovica (18), Anatoly Kashirov (12), Dane Watts (10), Radovan Markovic (9), Jay Thomas (7), Ruben Spoden (6), Chris Oliver (5), Nicolai Simon (3), Johannes Herber (3), Clifford Earl Crawford, Mladen Lukic.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport