FB Twitter Instagram YouTube Google+
Der Deutsche Meister ist zurück im Bundesligageschäft

Der Deutsche Meister ist zurück im Bundesligageschäft

Am 27. Dezember treten die Brose Baskets bei der TBB Trier an. Nach dem endgültigen Ausscheiden aus der Euroleague am letzten Mittwoch durch eine 66:71-Niederlage bei Panathinaikos Athen können sich die Brose Baskets, die im letzten internationalen Spiel erneut eine starke Leistung zeigten, voll auf das Fernduell mit ratiopharm Ulm und ALBA BERLIN um die Tabellenspitze konzentrieren, die einen Tag vor Heilig Abend gegeneinander spielen. Der Sieger verdrängt die Bamberger vom Platz an der Sonne. Mit einem Sieg am Dienstag stünden die Brose Baskets jedoch wieder an der Spitze.
Vorsicht ist für den Deutschen Meister und Pokalsieger am 14. Spieltag auf jeden Fall geboten. Ihre letzten Spiele gegen ALBA BERLIN und den FC Bayern verlor die Mannschaft vom früheren Europameister und aktuellen Beko BBL ALLSTAR-Coach, Henrik Rödl, jeweils nur knapp. „Die Mannschaft wird von Spiel zu Spiel besser und arbeitet an sich. Das wird irgendwann belohnt werden“, ist der 42-Jährige sicher, dass der Knoten bei seinen Jungs früher oder später platzen wird. Bisher stehen die Trierer allerdings mit einer Bilanz von vier Siegen aus 13 Spielen auf dem 16. Tabellenplatz.

Ähnlich wie Rödl schätzt auch Brose-Coach Chris Fleming die Situation in Trier ein: „Das Team ist nach der letzten Saison weitgehend intakt geblieben. Anstelle neue Spieler zu holen, haben sie in Trier viel Arbeit investiert, um die vorhandenen Spieler besser zu machen. Sie haben viele junge deutsche Spieler im Kader. Der Topscorer der letzten Saison, Philip Zwiener, ist geblieben und auch Maik Zirbes hat eine starke Rolle übernommen. Konstante Erfolge sind zwar bisher ausgeblieben, aber ich glaube, dass sie in der zweiten Saisonhälfte einige Siege sammeln werden.“

Topscorer und Kopf der Mannschaft ist der US-amerikanische Spielmacher Dru Joyce mit 12,1 Punkten. Direkt dahinter finden sich die beiden deutschen ALLSTARS Philip Zwiener und Maik Zirbes mit 11,8 und 11,5 Punkten im Schnitt. Besonders diesen beiden verdankt Trier den Ruf besonders auf deutsche Talente zu setzen. Aber auch Oskar Faßler und Andreas Seiferth greifen im Vergleich zu anderen Clubs noch reichlich Spielzeit ab. Auf der Spielmacherposition testen die Trierer zurzeit einen weiteren US-Profi: Der 23-jährige James Washington ist für vier Wochen im Tryout. Der 1,80 Meter große Point Guard spielte zuletzt für die Middle Tennessee Blue Raiders in der amerikanischen College-Liga NCAA. Beim Spiel gegen die Bayern erzielte er 13 Punkte und wurde damit hinter Center Maik Zirbes zweitbester Trierer Werfer.

Auch Assistant Coach Arne Woltmann hat Respekt vor dem nächsten Gegner: „Trier ist eine Mannschaft, die bisher unter ihren Möglichkeiten gespielt hat, aber im letzten Jahr bereits gezeigt hat, dass ein Trainer auch mit einer jungen Mannschaft mit deutschen Talenten viel erreichen kann. Sie haben auch dieses Jahr gegen sehr gute Gegner lange mitgehalten und nur knapp verloren. Von daher wissen wir, was uns erwartet und nehmen das Spiel absolut ernst und haben Respekt vor dem, was in Trier geleistet wird.“

Radio Bamberg meldet sich live aus der Arena Trier. Netradio auf radio-bamberg.de. Im letzten Spiel des Jahres 2011 treffen die Brose Baskets in der heimischen Stechert Arena am 30. Dezember auf die EnBW Ludwigsburg. Informationen zu den Spielen und Tickets sind erhältlich auf brosebaskets.de. Tickethotline: 0951 - 2 38 37.

Beko BBL ALLSTAR Day 2012

Am Samstag, den 21. Januar 2012 steigt in der ARENA Ludwigsburg mit dem Beko BBL ALLSTAR Day die von den Fans heißerwartete Liga-Leistungsschau. Die Brose Baskets stellen mit Chris Fleming den Head Coach für Team International und mit PJ Tucker, Marcus Slaughter, Tibor Pleiß und Karsten Tadda sowie Johannes Richter für das NBBL-ALLSTAR Team gleich fünf Spieler für das von spektakulärem Basketballsport bestimmte Event ab und gratulieren ihrem Trainerstab und ihren Spielern herzlich zu den ALLSTAR-Ehren.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport