FB Twitter Instagram YouTube Google+
Drachen gewinnen

Drachen gewinnen "kleines Finale"

Die Artland Dragons haben sich den dritten Platz im Beko BBL TOP FOUR um den Pokal der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) gesichert. Im "kleinen Finale" besiegte die Truppe von Headcoach Stefan Koch die DEUTSCHE BANK SKYLINERS deutlich mit 90:56 (52:34).
image_1301837805642.jpegVor 4.000 Zuschauern in der Bamberger Stechert Arena hatten die Drachen in Brian Bailey (15 Pkt.) und Nathan Peavy (13) die besten Korbschützen.

Roger Powell und Jimmey McKinney waren mit jeweils zwölf Punkten für die "Mainhattan Giganten" erfolgreich.

Weiter geht es in der Beko BBL am Dienstag, 5. April, mit einem Nachholspiel des 29. Spieltags.

Beko BBL TOP FOUR (Spiel um Platz 3) - Stimmen und Zahlen

DEUTSCHE BANK SKYLINERS vs. Artland Dragons 56:90 (34:52)

Frankfurt Coach Gordon Herbert: "Wir hatten einen guten Start, aber ein richtiges Basketballspiel war es nur für sieben Minuten, danach hat Artland an beiden Enden des Feldes dominiert. Ich hatte das Gefühl wir haben so schlecht gespielt wie noch nie. Artland hat auf einem völlig anderen Level gespielt. Wir müssen das gesamte Wochenende analysieren, wir müssen in den Spiegel gucken, denn das ist die Realität wo wir gerade stehen."

Dragons-Coach Stefan Koch: "Wenn man dieses Spiel bewertet, darf man nicht außer acht lassen, das der wahrscheinliche Liga MVP, DaShaun Wood, nicht mitgespielt hat. Ich bin der Meinung, wir haben uns zweimal exzellent präsentiert. Es spricht für die Mannschaft, das sie nach der Riesenenttäuschung gestern, wo Spieler und Trainer der Meinung waren, dass wir den Sieg verdient gehabt hätten. Wir haben heute einen ernormen Willen gezeigt zu verteidigen. Ich bin sehr stolz auf mein Team und bin der Meinung, ohne das noch kommende Finale mit einzuschließen, besser als wir hat dieses Wochenende keiner gespielt."

Dominik Bahiense de Mello (DEUTSCHE BANK SKYLINERS): "Der Coach hat eigentlich schon alles gesagt. Wir haben uns nicht gut präsentiert. Gestern haben wir einfach nicht ins Spiel gefunden. Heute wollten wir an einigen Dingen arbeiten, die gestern nicht geklappt haben und die wir brauchen um in der Meisterschaft zu bestehen. Wir dürfen jetzt nicht den Kopf in den Sand stecken. Wir müssen jetzt gucken, das wir nächstes Wochenende, wo wir zwei Spiele haben, kämpfen und weiter an den Dingen arbeiten, die noch nicht klappen."

Alexander Seggelke (Artland Dragons): "Die Enttäuschung überwiegt immer noch, ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich glaube jeder Spieler hatte richtig viel Wut im Bauch. Wir haben heute Charakter bewiesen. Wir haben gezeigt, dass wir 12 Mann mit Herz haben, die selbst in so einem Spiel auf dem Feld kämpfen. Mir fehlen immer noch die Worte, in meinem Kopf sind immer noch Gedanken zum Spiel von Gestern. Ich glaube wir brauchen alle einfach noch ein bisschen Zeit, um zu realisieren, dass ein dritter Platz auch etwas Wert ist."

Zuschauer: 4.000

Beste Werfer Frankfurt: Powell (12 Pkt./ 2-3er), McKinney (12/1), Moss (10/0), Roller (7/1), Bahiense de Mello (5/1), Robertson (3/0), Shepherd (3/0), Muurinen (2/0), Nolte (2/0), Lindbom (0/0), Nicolay (0/0)

Beste Werfer Quakenbrück: Bailey (15 Pkt./ 2-3er), Peavy (13/0), Fenn (10/2), Hess (10/2), Seggelke (7/1), Niebuhr (7/1), Strasser (6/2), Boumtje Boumtje (6/0), Rice (6/0), Kurz (4/0), Mangold (4/0), Hartenstein (2/0)

Die Viertel im Überblick: 19:25, 15:27, 10:22, 12:16

image_1288779294890.png

image_1288779294890.png Bildergalerie zum Spiel

image_1288779294890.png Nachbericht DEUTSCHE BANK SKYLINERS

image_1288779294890.png Nachbericht Artland Dragons

(fg)

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport