FB Twitter Instagram YouTube Google+
Dragons reisen zum Beko BBL-Auftakt nach Ulm

Dragons reisen zum Beko BBL-Auftakt nach Ulm

Während die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) am vergangenen Montag in die neue Spielzeit gestartet ist, mussten die Artland Dragons ihren Verpflichtungen auf europäischem Parkett nachgehen. Darum startet die Mannschaft von Dragons-Headcoach Stefan Koch ...
... mit einer Woche Verspätung in die Beko BBL-Saison 2011/2012; und das gleich mit einer der weitesten Auswärtsreisen. Am kommenden Samstag, 8. Oktober, sind die Artländer „Drachen“ ab 19 Uhr bei ratiopharm ulm zu Gast. Noch spielen die Ulmer in ihrer fast schon historischen Kuhberghalle. „Das ist ein echter Heimvorteil“, sagt Dragons-Co-Trainer Tyron McCoy. „Es ist immer schwer, dort zu bestehen.“


Immer aktuell: die Beko BBL iPhone-App.

Die Mannschaft von Ex-Dragons-Trainer Thorsten Leibenath geht zudem mit Selbstbewusstsein in die Partie: Ihr Auftaktspiel gewannen die Schwaben beim BBC Bayreuth 82:71. Garanten für den Sieg waren Neuzugang Isaiah Swann (27 Punkte) und Beko BBL-Rückkehrer Steven Esterkamp (24). „Das sind zwei sehr gute Werfer“, weiß McCoy. Doch auch Dane Watts müssen die Dragons im Auge haben, denn der US-Forward zeigt sich ebenfalls treffsicher von jenseits der Drei-Punkte-Linie. „Zudem haben sie in John Bryant einen der besten Center aus der vergangenen Saison, der sich in der Zone richtig breit machen kann“, sagt McCoy.

Die erste Fünf der Ulmer wird komplettiert von Nationalspieler Per Günther. Wenn der schnelle Guard zum Korb zieht, ist er schwer zu stoppen. Der Aufbauspieler war gegen Bayreuth drittbester Punktesammler seiner Mannschaft und erzielte elf seiner 13 Zähler an der Freiwurflinie. „Ulm spielt schnellen Basketball, darum müssen wir es schaffen, schnell von Angriff auf Verteidigung umzuschalten“, sagt McCoy. „Außerdem müssen wir uns darauf einstellen, dass Ulm aggressive, wechselnde Verteidigungen spielt und mit dem Druck umgehen.“

Nach dem schweren Auswärtsspiel in Las Palmas (Gran Canaria) machen sich die Quakenbrücker Basketballer am heutigen Donnerstagmittag auf die Rückreise nach Deutschland und werden erst am späten Abend in Ulm ankommen. Dort stehen am morgigen Freitag zwei Trainingseinheiten auf dem Plan. Zurück in der Burgmannsstadt wird das Team erst am frühen Sonntagmorgen erwartet.

NBBL: Young Dragons vor heimischer Kulisse

Mit einem Erfolgserlebnis sind die Young Dragons in die neue Nachwuchs Basketball Bundesliga-Saison gestartet. Ihre Auftaktpartie bei den Metropol Baskets Ruhr gewann der „Drachennachwuchs“ am vergangenen Wochenende 75:61. Nun will die Mannschaft von Young-Dragons-Headcoach Matt Dodson auch am kommenden Sonntag, 9. Oktober, (13.30 Uhr, Artland Arena) vor heimischer Kulisse überzeugen. Zu Gast sind die Eisbären Bremerhaven, die ihr Auftaktspiel ebenfalls gewannen (81:68 gegen die Baskets-Akademie Weser-Ems).

Einer der Erfolgsgaranten beim Young-Dragons-Sieg am vergangenen Wochenende war Christian Fischer. Der Center erzielte 18 Punkte und holte sieben Rebounds. Bester Rebounder war Timo Hermes (9), der ebenfalls zweistellig punktete (12). Verlassen konnte sich Dodson auch auf seine beiden australischen Landsmänner Isaiah Omamogho (16 Punkte) und Jordan Centenera (15), die für ein Auslandsjahr in Quakenbrück weilen.

Tickets für die Heimpremiere der Young Dragons gibt es am Sonntag ab 13 Uhr zu je zwei Euro an der Tageskasse der Artland Arena.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport