FB Twitter Instagram YouTube Google+
Drei starke Viertel reichen Brose Baskets zum Sieg

Drei starke Viertel reichen Brose Baskets zum Sieg

In Spiel eins der Playoff-Halbfinalserie bezwingen die Brose Baskets die Artland Dragons Quakenbrück mit 85:73. Beste Werfer für die Brose Baskets waren Anton Gavel (17 Punkte), Peja Suput (14), Kyle Hines (14), Casey Jacobsen (11) und Tibor Pleiss (10).
Bereits nach dem ersten Viertel schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. 30:12 zeigte das Scoreboard an. Traumwandlerisch sicher exerzierten die Brose Baskets ihre Systeme durch und trafen sicher aus der Distanz. Verwundert rieben sich die 6800 Zuschauer in der ausverkauften Stechert Arena dann aber im zweiten Viertel die Augen, als die Gäste aus Quakenbrück nach einem 23:0-Lauf wieder im Spiel waren. Während die Dragons im zweiten Spielabschnitt nun all die Würfe trafen, die in Viertel eins noch daneben gingen, ließen auf der anderen Seite die Brose Baskets in dieser Phase ihre Treffsicherheit vermissen und wirkten in ihren Offensivbemühungen leichtsinnig und unkonzentriert. Lediglich 10 Punkte gelang dem Fleming-Team in dieser Phase, während die Mannschaft von Stefan Koch den Brose Baskets 26 Punkte einstreute. Nach einem zwischenzeitlichen 25-Punkte-Vorsprung für die Brose Baskets, stand es zur Halbzeit plötzlich nur noch 40:38.

Merklich fokussierter und mit großer Disziplin machten sich die Oberfranken nach der Pause daran, die Verhältnisse wieder zurechtzurücken. Schnelle Punkte und eine aggressivere Defense verdeutlichten, dass man nun gewillt war sich wieder auf seine Stärken zu besinnen, um den Heimvorteil nicht zu gefährden. Der Plan ging auf. Der amtierende deutsche Meister kontrollierte nun offensiv wie defensiv das Tempo und ließ keine einfachen Punkte der Dragons mehr zu, so dass es am Ende zu einem verdienten und ungefährdeten Sieg der Brose Baskets kam.

Spiel zwei der Best-of-Five-Serie findet am Samstag, den 21. Mai statt. Dann reisen die Brose Baskets zu den Artland Dragons nach Quakenbrück. Spielbeginn in der Artland Arena ist um 15:05 Uhr. Sport1 überträgt live ab 15:00 Uhr.

Für die Brose Baskets spielten:
John Goldsberry (5 Punkte), Reyshawn Terry (4), Peja Suput (14), Karsten Tadda (3), Daniel Schmidt, Maurice Stuckey, Philipp Neumann, Tibor Pleiß (10), Brian Roberts (7), Casey Jacobsen (11), Anton Gacel (17), Kyle Hines (14).

Für die Artland Dragons:
Tyrese Rice (17), Andrej Mangold, Johannes Strasser (7), Leo Niebuhr (3), Brian Bailey (13), Cecil Brown (2), Nathan Peavey (9), Robert Kurz (9), Adam Hess (10), Ruben Boumtje-Boumtje (3), Florian Hartenstein.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport