FB Twitter Instagram YouTube Google+
Dschungelcamp für Fortgeschrittene

Dschungelcamp für Fortgeschrittene

In einem Nachholspiel des dritten Spieltags in der Beko Basketball Bundesliga treten die Telekom Baskets Bonn am Donnerstag, den 6. Januar 2011 (17:00 Uhr), auswärts bei den WALTER Tigers Tübingen an. Unabhängig vom Ausgang der Partie sind die ...
... Rheinländer bereits vor Abschluss ihrer letzten Hinrundenbegegnung für den Pokal-Wettbewerb qualifiziert. Während des in Trier stattfindenden Beko BBL ALLSTAR Days (22. Januar) wird die Auslosung der Viertelfinal-Paarungen vorgenommen.

Gemeinsam mit Bonn befinden sich die DEUTSCHE BANK SKYLINERS, die Artland Dragons, ALBA BERLIN, die EWE Baskets Oldenburg sowie die New Yorker Phantoms Braunschweig im Lostopf. Als Spieltermin ist der 9. Februar angesetzt. Die Sieger der drei K.O.-Paarungen der Qualifikationsrunde nehmen gemeinsam mit Ausrichter Brose Baskets am Beko BBL TOP FOUR am 2./3. April in der Bamberger Stechert-Arena teil.

Bis Sonntagabend sah es danach aus, als sollten die WALTER Tigers Tübingen auf dem besten Weg in eine handfeste Krise sein. Doch wie es der Konjunktiv so will, setzten die Mannen von Coach Igor Perovic mit einem 74:70-Erfolg über ALBA Berlin ein deutliches Zeichen, dass sie mit dem Tabellenkeller nichts zu tun haben wollen. Gleiches schien sich bereits nach dem durchaus passablen Saisonstart mit je drei Siegen und drei Niederlagen abzuzeichnen.

Doch die anschließende Ausbeute von zwei Erfolgen aus neun Partien ließ die Sorgenfalten auf des Trainers Stirn bedenklich tief werden, ehe die Hauptstädter ausgeschaltet wurden. Von den insgesamt sechs Siegen Tübingens wurden derer vier vor heimischem Publikum eingefahren. Einer der Hauptgründe dürfte dabei in der Verteidigungs-Intensität liegen. Bei den vier Heimsiegen wurden dem Gegner im Schnitt durchschnittlich nur 73,0 Punkte gestattet, bei Niederlagen immerhin satte 95,7 Zähler. Das eigene Offensiv-Potential Tübingens hält sich derweil in Grenzen. Nur gegen Gießen (96:78) konnte bislang die 90er-Marke geknackt werden.

Fixstern im Tigers-Universum ist Aufbau Branislav Ratkovica, der sich in seiner dritten Saison bei den Dschungelkönigen im Vergleich zur Vorsaison abermals in seinen Leistungen gesteigert hat und unter die absolute Elite der Beko BBL-Regisseure aufgestiegen ist. Mit aktuell 7,4 Assists pro Spiel führt der 1,94m-Mann die Liga in dieser statistischen Kategorie unangefochten an. Schon drei Mal lieferte er in der laufenden Saison ein Double-Double mit direkten Vorlagen und Punkten, in drei weiteren Spielen verteilte er neun Assists. Am meisten profitiert vom guten Auge Ratkovicas das Trio um Dane Watts (14,1 PpS, 7,7 RpS), Chris Oliver (13,3 PpS, 6,1 RpS) sowie Anatoly Kashirov (11,2 PpS).

Die letzten drei Spiele der WALTER Tigers Tübingen (Beko BBL):

WALTER Tigers Tübingen - Mitteldeutscher BC 80:82
Eisbären Bremerhaven - WALTER Tigers Tübingen 72:60
WALTER Tigers Tübingen - ALBA BERLIN 74:70

Nach fünf Siegen in Folge endete die Serie der Telekom Baskets Bonn am vergangenen Wochenende mit einem ernüchternden 73:75 bei den New Yorker Phantoms Braunschweig. Für Michael Koch stellt die Niederlage allerdings keinen Beinbruch dar. „Wichtig ist, dass wir jetzt weiter positiv denken und nicht an unserer angestoßenen Entwicklung zweifeln", so der Baskets-Coach. „Die Jungs haben genügend Wut in den Knochen und wollen den Faden - den wir fallen gelassen, nicht aber verloren haben - in Tübingen wieder aufnehmen." Die Tigers wird Bonn nicht unterschätzen, besonders nicht nach der Leistung gegen Berlin. Koch: „Wir bekommen es mit einem brandgefährlichen Gegner zu tun."
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport