FB Twitter Instagram YouTube Google+
Ein Kracher für den Spielaufbau

Ein Kracher für den Spielaufbau

Der dritte Neuzugang des BBC Bayreuth für die Saison 2011/2012 ist einer der Schlüsselspieler: Mit Kevin Hamilton hat der Beko BBL-Club seinen neuen Aufbauspieler für die am 3. Oktober beginnende Spielzeit gefunden. In den letzten beiden Jahren stand ...
... Kevin Hamilton für die New Yorker Phantoms Braunschweig in der höchsten deutschen Spielklasse auf dem Parkett. Dabei zählte der 27-jährige immer zu den Besten Spielern der Liga auf seiner Position.

Geboren wurde Kevin Bernard Hamilton Rivera Jr., so der komplette Name des BBC-Neuzugang, am 2. Mai 1984 im New Yorker Statteil Queens. Seine Collegezeit absolviert er zwischen 2002 und 2006 am College of the Holy Cross in Worchester, Massachusetts. Für die Crusaders spielte er 126 Mal in der NCAA I, seine Abschluss-Saison krönte er mit 17,6 Punkten, 6,3 Rebounds, 3,5 Assists sowie 3,3 Steals. Außerdem gab es den Titel als „Verteidiger des Jahres“.

Am Ende seiner ersten Profisaison, 2006/2007, für das polnische Team von Polpak Swiecie (19 Spiele, 13,0 Zähler, 3,8 Assists, 2,3 Steals) warf eine Verletzung den 192 cm großen Point Guard zurück. Den Sommer verbrachte er auf Puerto Rico, wo er während der Pause im Europa immer spielt, erst im Dezember 2007 nahm ihn das französische Team aus Besancon unter Vertrag, wo er zwei Spiele absolvierte.

Richtig durchgestartet ist Kevin Hamilton dann in der Saison 2008/2009, als es ihn wieder nach Polen verschlug. Mit SKK Kotwica Kolobrzeg wurde er er polnischer Pokalsieger und dritter in der Liga. Nach 32 Spielen stand er bei 11,0 Punkten, 5,1 Rebounds, 6,4 Assists sowie 2,8 Steals. Die beiden letzten Werte konnte kein anderer Spieler in der Liga toppen. Den Sommer 2009 spielte der Familienvater einer Tochter wieder auf Puerto Rico (35 Spiele für Idios de Mayaguez, 10,5 Punkte, 6,3 Assists, 1,7 Steals).

2009/2010 folgte er dem Ruf seines Trainers Sebastian Machowski nach Braunschweig. Die erfolgreiche Zusammenarbeit in Polen setzte sich auch in der Beko BBL fort. Schnell avancierte er zum Denker und Lenker des Spiels der New Yorker Phantoms, war erneut der verlängerte Arm des Trainers. In seiner Premierensaison erreichte er den neuntbesten Effektivitätswert der Liga, kam in 40 Spielen (33 Liga- und sieben Playoff-Spiele) auf 10,0 Punkte, 3,8 Rebounds, 5,3 Assists sowie 1,9 Steals. Erst im Halbfinale war gegen den späteren Meister aus Bamberg Endstation. Auch im zweiten Jahr in Braunschweig führte er die Phantoms in die Playoffs, wo nach fünf Spielen gegen Artland die Saison beendet war. Der neue Aufbauspieler des BBC kam in insgesamt 39 Einsätzen auf 9,0 Zähler, sammelte dazu 4,1 Rebounds und war mit 4,3 Assists sowie 1,9 Steals erneut einer der besten Point Guards der Beko BBL.

„Ich habe mit mit Trainer Andreas Wagner schon kurz nach Saisonende unterhalten“, sagt Kevin Hamilton. „Seitdem war Bayreuth immer ganz oben auf meiner Liste möglicher Clubs. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und will dem Team helfen, eine erfolgreiche Saison zu spielen. Ich werde hart daran arbeiten, dem BBC und seinen Fans zu möglichst vielen Siegen zu bringen.“

Auch BBC-Trainer Andreas Wagner freut sich schon auf die Zusammenarbeit mit seiner künftigen Nummer 14: „Ich bin sehr froh, dass sich Kevin für uns entschieden hat. Er hatte noch andere Angebote aus der Beko BBL. Kevin war in den letzten beiden Jahren einer der Besten Point Guards in der Liga und hat Braunschweig in die Playoffs geführt. Vom Profil passt er sehr gut zu uns: Wir wollten einen großen Point Guard, der auch auf der Position zwei spielen kann sodass Simon Schmitz auch seine Minuten bekommt. Im letzten Jahr hatten wir zwei reine Einser, da war dies nicht möglich. Kevin ist ein ‚Floor General‘, ein Führungsspieler und er soll meine rechte Hand auf dem Spielfeld sein.“

„Kevin Hamilton ist unser Wunschspieler auf der Position des Aufbauspielers. Der neue ‚Leader‘ wird unser Team in der schweren zweiten Saison in der Beko BBL anführen, als Denker und Lenker auf und abseits des Spielfelds agieren und sicher auch in den entscheidenden Momenten das Heft in die Hand nehmen. Außerdem gehen wir davon aus, dass Kevin Hamilton als klassischer Pointguard mit hohen Assistwerten das Team führen wird und die Mitspieler auch in der richtigen Phase in Szene setzen kann. Nicht zu vergessen ist, dass Kevin Hamilton der beste ‚Ballklauer‘ der abgelaufenen Saison war und mit Braunschweig beinahe ins Play-Off Halbfinale eingezogen wäre! Man darf sich freuen, dass solch ein Spieler nun mindestens für eine Spielzeit unser Trikot überstreifen wird“, zeigt sich BBC-Manager Uli Eichbaum begeistert.

Uli Eichbaum weiter: „Wir wollten mit der Verpflichtung von Kevin, mit dessen Agenten Ingo Wolf wir seit Ende der Saison bereits intensiv in Kontakt standen und dem ein spezielles Dankeschön für seine Vermittlung gilt, ein Ausrufezeichen setzen. Der BBC Bayreuth wird am 3. Oktober mit Kevin Hamilton als Anführer bereit sein, um die Herausforderung der neuen Saison anzunehmen. Mit unseren Fans werden wir Ulm alles abverlangen.“


Peter Zeis wechselt zum BBC Bayreuth
Ein weiteres Puzzlestück im Kader des BBC Bayreuth für die Saison 2011/2012 ist gefunden. Mit Peter Zeis nimmt der Club der Beko Basketball Bundesliga seinen sechsten – den vierten deutschen – Spieler unter Vertrag. In den letzten Jahren hat der 22-jährige für den TSV Tröster Breitengüssbach in der Pro B gespielt, nun wagt er den nächsten Karriereschritt.

In der abgelaufenen Saison landete Peter Zeis mit seinem Club auf Rang sieben der Pro B Süd, in den Play-Offs scheiterte das Team dann in der ersten Runde nach drei Spielen an den Hertener Löwen. In der mit Bamberger Talenten (Karsten Tadda, Maurice Stuckey, Erik Land, Philipp Neumann, Daniel Schmidt) gespickten Mannschaft stand Peter Zeis in 21 Spielen auf dem Parkett, kam in rund elf Minuten Einsatzzeit pro Partie auf 3,4 Punkte und 2,0 Rebounds.

Besser lief es für den 196 cm großen Forward in der Saison 2009/2010, in der er in 29 Spielen auf 7,4 Zähler sowie 2,5 Rebounds in durchschnittlich 18 Minuten kam. In der vorhergehenden Spielzeit waren es 6,5 Punkte sowie 3,9 Rebounds in rund 19 Spielminuten bei 27 Einsätzen. Seine ersten Spiele im Profibereich absolvierte Peter Zeis in der Saison 2006/2007. Hier spielte er sowohl in der zweiten Mannschaft des TSV in der Regionalliga als auch in der 2. Liga Süd. Hier kam er in beiden Spielen auch gegen den BBC zum Einsatz.

Der gebürtige Bamberger, der in Bayreuth Lehramt Sportwirtschaft studiert, freut sich auf die neue sportliche Aufgabe: „Ich freue mich, dass ich beim BBC und Trainer Andreas Wagner die Chance bekomme, in der Bundesliga zu spielen. Ich freue mich auf diese Herausforderung und habe richtig Bock, anzugreifen!“ Der Vertrag läuft vorerst eine Saison.

Für BBC-Trainer Andreas Wagner ist Peter Zeis ein wichtiger Bestandteil für den nächstjährigen Kader: „Ich kenne Peter schon lange, noch aus den Zeiten als ich in München gecoacht habe. Er ist ein harter Arbeiter und möchte nun den nächsten Schritt machen. Vorerst wird er mit unserem Team trainieren und in der zweiten Mannschaft Spielpraxis sammeln. Ich denke, er wird sich entwickeln und uns helfen. Ich bin sehr froh dass er hier ist.“

Der aktuelle Kader des BBC Bayreuth:
Osvaldo Jeanty (CAN), Simon Schmitz, Stefan Schmidt, Tom Spöler (GiroLive-Ballers Osnabrück/Pro A), Ekene Ibwekwe (USA/NIG), Peter Zeis (TSV Tröster Breitengüssbach/Pro B), Kevin Hamilton (USA/PUE, New Yorker Phantoms Braunschweig/Beko BBL).
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport