FB Twitter Instagram YouTube Google+
Ein starkes Viertel reicht Brose Baskets zum Sieg gegen Gießen

Ein starkes Viertel reicht Brose Baskets zum Sieg gegen Gießen

Die Brose Baskets gewinnen ihre Beko BBL-Partie gegen die LTi GIESSEN 46ers mit 75:47. Für Bamberg punkteten Peja Suput (17), Reyshawn Terry (12), Brian Roberts (11), Kyle Hines (11) zweistellig.
Erst im letzten Viertel bogen die Brose Baskets endgültig auf die Siegerstraße ein und entschieden die Partie mit einer in dieser Phase eindrucksvollen Verteidigungsleistung für sich. Bis dahin verlief die Begegnung jedoch ausgeglichen. Gießen präsentierte sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr stark, arbeitete hervorragend am offensiven Brett und ließ die Verteidigung der Brose Baskets oftmals schlecht aussehen. Daraus resultierten zahlreiche zweite Chancen, die es dem „Liga-Dino“ ermöglichten die Partie bis zum Ende des dritten Viertels offen zu halten.

Erst im letzten Spielabschnitt besannen sich die Brose Baskets dann auf ihre Stärken. Mit einer spürbaren Steigerung in der Defense ließen die Brose Baskets keine einfachen Giessener Körbe mehr zu. Auch im Rebound packte der amtierende Deutsche Meister und Pokalsieger jetzt entschieden zu und machte schließlich klar, wer Herr im Haus ist. Im gesamten vierten Viertel gelangen den 46ers lediglich 3 magere Punkte.

Angeführt von einem glänzend aufgelegten Peja Suput entschieden die Brose Baskets die Partie schließlich erwartungsgemäß deutlich mit 75:47 für sich und bleiben mit dem 24. Sieg im 25. Spiel weiterhin das Maß der Dinge in der Beko BBL.

Für Bamberg spielten:
Peja Suput (17), Reyshawn Terry (12), Brian Roberts (11), Kyle Hines (11), Casey Jacobsen (7), Tibor Pleiß (6), Karsten Tadda (5), John Goldsberry (4), Philipp Neumann (2), Anton Gavel, Maurice Stuckey.

Für Gießen:
Ryan Brooks (15), Zachery Peacock (8), Antony Smith (8), Elvir Ovcina (8), Michael Jordan (4), Jannik Freese (2), Mathias Perl (2), Dirk Mädrich, Tim Schwartz, Chase Griffin.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport