FB Twitter Instagram YouTube Google+
Eisbären gewinnen Nordderby in Oldenburg

Eisbären gewinnen Nordderby in Oldenburg

Die Eisbären Bremerhaven haben in der Beko Basketball Bundesliga einen historischen Sieg eingefahren. Die Seestädter gewannen das Nordderby bei den EWE Baskets Oldenburg überraschend deutlich mit 83:71 (44:39) und behaupteten durch den vierten Erfolg in Serie Tabellenplatz 7. Bester Werfer in Reihen der Gäste, die erstmals überhaupt ein Bundesliga-Spiel beim Nordrivalen für sich entscheiden konnten, war Nationalspieler Philipp Schwethelm mit 22 Punkten. Ebenfalls zweistellig punkteten der überragende Jamison Brewer (15), Terrell Everett (14), Maksym Shtein (11) und Andrew Drevo (10).
Verkehrte Welt in der EWE Arena herrschte besonders in den ersten 10 Minuten. Denn nicht die favorisierten Gastgeber diktierten das Geschehen, sondern die Eisbären. Angeführt vom bärenstarken Philipp Schwethelm (14 Punkte in Hälfte Eins) zeigten die Gäste vor allem in der Offensive eine tolle Leistung. 25:15 führte Bremerhaven kurz vor Ende des Auftaktviertels. Die gefürchteten Oldenburger Distanzschützen kamen in dieser Phase kaum zur Entfaltung. Mit zunehmender Spieldauer jedoch fanden Luka Bogdanovic und Rickey Paulding ihr Händchen und verkürzten den Rückstand bis auf drei Punkte. Doch die Eisbären blieben cool und lagen zur Halbzeit noch immer mit 5 Zählern vorn (44:39).

Auch ein kleiner Einbruch nach der Pause brachte die Bremerhavener nicht aus dem Konzept. Oldenburg ging zwar kurzzeitig in Führung, schaffte es in dieser Phase aber nicht, sich entscheidend abzusetzen. Unmittelbar vor der dritten Viertelpause waren die Eisbären dann zurück im Spiel. Zwei Punkte des starken Maksym Shtein hatten einen 4-Punkte-Vorsprung für die Gäste zur Folge (53:57).

Bis auf die Anfangsphase diktierten die Schützlinge von Trainer Doug Spradley auch im Schlussviertel das Geschehen. Spielmacher Jamison Brewer setzte seine Mitspieler immer wieder geschickt in Szene und fand dankbare Abnehmer. Für die Entscheidung zu Gunsten der Eisbären sorgte Scharfschütze Philipp Schwethelm, der knapp zwei Minuten vor dem Ende einen Dreier eiskalt zum 77:66 versenkte. Von diesem Rückstand konnten sich die Baskets nicht mehr erholen.

Punkteverteilung Eisbären: Drevo 10, Schwethelm 22, Brewer 15, Allen 4, Callahan 7, Everett 14, Shtein 11

Beste Werfer Oldenburg: Bogdanovic 20, Stevic 12, Gill 10

Freitag kommt ALBA Berlin in den Eisbärenkäfig – Letztes Heimspiel

Weiter geht es für die Eisbären Bremerhaven in der Beko BBL am kommenden Freitag, 15. April, mit dem letzten Heimspiel der laufenden Hauptrunde gegen das Top-Team von ALBA Berlin (19.30 Uhr, Stadthalle Bremerhaven). Karten für die Partie gegen den Meisterschaftskandidaten aus der Hauptstadt gibt es im wie immer im Internet unter www.eisbaeren-bremerhaven.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen von ADticket.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport