FB Twitter Instagram YouTube Google+
Eisbären kassieren zu viele Punkte

Eisbären kassieren zu viele Punkte

Die Eisbären Bremerhaven haben in der Beko Basketball Bundesliga ihre zweite Niederlage in Folge kassiert. Im Auswärtsspiel bei Phoenix Hagen unterlagen die Seestädter am Sonnabend mit 91:86 (46:42). Zwar agierten die Gäste im Gegensatz zum Hinspiel über die gesamte Spieldauer auf Augenhöhe, kassierten unter dem Strich aber zu viele Hagener Punkte. Herausragender Akteur in Reihen der Eisbären war Power Forward Craig Callahan, der auf 29 Zähler und 8 Rebounds kam.
Mit dem an einem Muskelfaserriss laborierenden Maksym Shtein und ihrem angeschlagenen Center Sean Denison (Mandelentzündung) waren die Eisbären in Hagen personell gehandicapt. So stand Craig Callahan erstmals seit langer Zeit in der Bremerhavener Startformation. Callahan setzte von Beginn an Akzente und lieferte sich vor allem in der Anfangsphase ein Privatduell mit Ex-Eisbär Zygimantas Jonusas. Beide Akteure erzielten in den ersten 20 Minuten je 19 Punkte. Allerdings hatte Jonusas in David Bell, Mark Dorris und Matt Terwilliger drei eifrige Mitstreiter in der Offensive.

Ähnlich wie im Hinspiel hatten die Eisbären große Probleme mit den Hagener Distanzschützen. In Halbzeit Eins versenkte allein Jonusas fünf Dreier, nach der Pause übernahm David Bell den Part des Phoenix-Scharfschützen. Ganz anders die Eisbären, die aus der Nahdistanz - meist über Callahan oder John Allen – zwar konstant punkteten, von der Dreierlinie aber überwiegend Fahrkarten schossen. Trotz der geringen Trefferausbeute von „draußen“ hatten die Gäste ausreichend Gelegenheit, dem Spiel eine entscheidende Wendung zu geben.

Als Craig Callahan in der 34. Minute mit einem Dreipunktespiel die Führung zurück eroberte, hatten die Bremerhavener das Momentum zumindest kurzzeitig auf ihrer Seite. Doch Mark Dorris per Dreier und der überraschend stark aufspielende Matt Terwilliger drehten den Spieß in der Schlussphase zu Gunsten der Gastgeber wieder um. 48 Sekunden vor dem Ende sicherte sich Terwilliger einen Offensivrebound und netzte zum 85:83 ein. Im Anschluss vergaben die Eisbären gleich mehrere Chancen zum Ausgleich und gingen wie schon im Hinspiel in Bremerhaven als Verlierer vom Platz.

Punkteverteilung Eisbären: Lipke 7, Drevo 8, Allen 15, Schwethelm 6, Copeland 10, Martin 5, Brazelton 4, Callahan 29, Denison 2

Beste Werfer Hagen: Bell 24, Jonusas 20, Dorris 15, Terwilliger 15

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport