FB Twitter Instagram YouTube Google+
Engagement mit 25.000 Euro honoriert

Engagement mit 25.000 Euro honoriert

Professionelle und nachhaltige Nachwuchsarbeit auf zahlreichen Ebenen, darunter Kooperationen mit 70 Berliner und Brandenburger Schulen oder die qualitativ hochwertige interne Traineraus- und -Fortbildung in Zusammenarbeit mit Universitäten: Die intensiven Anstrengungen ...
1307563837/img_Henning_Harnisch_Jan_Pommer_Dieter_Hauert.jpg... des achtmaligen Deutschen Meisters ALBA BERLIN tragen maßgeblich dazu bei, einerseits das Fundament an basketballbegeisterten Jugendlichen zu verbreitern, andererseits gezielt Talente zu fördern und zu fordern und diese nach Möglichkeit in die Spitze des deutschen Basketballs zu führen.

image_1288779294890.png.

Die Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) hat das Berliner Engagement, das vor fünfeinhalb Jahren mit zwei Mini-Mannschaften begann und seitdem massiv gewachsen ist, honoriert und die „Albatrosse“ mit dem Preis für die beste Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Dotiert ist die Auszeichnung, die zum ersten Mal vergeben wurde, mit 25.000 Euro. In der Halbzeitpause des zweiten Finalspiels um die Deutsche Meisterschaft zwischen ALBA BERLIN und den Brose Baskets überreichte der Geschäftsführer der Beko BBL, Jan Pommer, den Scheck an ALBA-Präsident Dieter Hauert und an dessen „Vize“ Henning Harnisch.

Pommer sagte, dass der Klub seit Jahren vorzügliche Arbeit auf diesem für die Liga so wichtigen Gebiet leiste und dass durch die verschiedenen Module, die ALBA installiert habe, eine feste, auch soziale Verankerung in der Stadt gegeben sei. So kann beispielsweise das ALBA-Jugendprogramm auf zwei eigene Trainingshallen zurückgreifen, die den ALBA-Jugendteams 24 Stunden zur Verfügung stehen. Zudem nehmen über 1.000 Jungen und Mädchen an dem wöchentlichen Projekt „ALBA macht Schule“ teil.

„Wir freuen wir uns sehr, dass langfristige Investitionen in die Nachwuchsarbeit nun durch die Liga attraktiver gemacht und gewürdigt werden. Zurzeit ist im Bereich der Jugendförderung eine Aufbruchstimmung in der Liga zu spüren. Mit der nötigen Kraft und Ernsthaftigkeit werden in der Jugendarbeit von der Grundschule bis zum direkten Unterbau der Profiteams die richtigen Weichen gestellt“, so Henning Harnisch.

Die Preisvergabe erfolgte anhand eines Punktesystems, dem ein dezidierter, von Experten entwickelter Anforderungskatalog zugrunde lag. Bewertet wurden im Einzelnen und mit unterschiedlicher Gewichtung Faktoren wie Aktivitäten an und mit Schulen, die schulische Betreuung, der sportliche Unterbau in den Klubs mit Jugendmannschaften, das Engagement in der Aus- und Fortbildung von Jugendtrainern, die Qualität und Quantität der Jugend-, Athletik- und Individualtrainer, die sportmedizinische Begleitung von Nachwuchsspielern, Hallenressourcen und das Vorhandensein eines möglichst hochklassig agierenden zweiten Seniorenteams.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport