FB Twitter Instagram YouTube Google+
Erstes Auswärtsspiel für den Meister

Erstes Auswärtsspiel für den Meister

Am Sonntag, 16. Oktober (18:00 Uhr), treten die Brose Baskets zu ihrem ersten Auswärtsspiel der Saison bei den WALTER Tigers Tübingen an. Das junge Tübinger Team rangiert derzeit auf dem drittletzten Platz der Tabelle. Auch Star-Point Guard Louis Campbell – zuletzt bei Oldenburg unter Vertrag – konnte nicht verhindern, dass die ersten beiden Spiele verloren gingen.
Für Bambergs Assistant Coach Stefan Weissenböck ist das auch nicht verwunderlich: „Tübingen hat ein ganz junges Team mit vielen 88er Jahrgängen, das von Campbell angeführt werden soll. Da steckt viel individuelles Potential drin, aber ein funktionierendes Kollektiv ist es jetzt natürlich noch nicht. Sie haben einen guten Coach und werden sicher von Spiel zu Spiel besser werden. Von daher ist es gut, sie bereits jetzt zu spielen.“

Zuletzt unterlagen die Tigers beim FC Bayern (86:77), hatten aber auch in München, ebenso wie im Heimspiel gegen den ersten Gegner Frankfurt (66:73), immer wieder starke Phasen, die das Potential des Teams andeuteten und zur Warnung dienen können, die bissigen Nachwuchs-Tiger nicht zu unterschätzen.

Die Brose Baskets starten mit dem Spiel in den engen Spielrhythmus aus Beko BBL und Euroleague. „Wir freuen uns darauf“, so Weissenböck, „und wollen gegen Tübingen die paar Prozent mehr Tempo aufnehmen, die uns bisher gefehlt haben.“

Radio Bamberg überträgt das Spiel live aus der Paul Horn-Arena in Tübingen. Netradio auf radio-bamberg.de. Nicht nur die Profi-Mannschaften messen sich am Sonntag: In der Halbzeitpause ist ein Basketballspiel zwischen dem Tübinger Fanclub Neckar Tigers e.V. und Faszination Basketball Bamberg geplant.

Das nächste Heimspiel der Brose Baskets ist der Euroleague-Auftakt gegen KK Zagreb am 20. Oktober. Tickets für dieses und für alle weiteren Spiele der Brose Baskets sind erhältlich auf brosebaskets.de.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport