FB Twitter Instagram YouTube Google+
Eurocup-EuroChallenge: Letzte Chance für den FC Bayern München, die vorletzte für ALBA BERLIN

Eurocup-EuroChallenge: Letzte Chance für den FC Bayern München, die vorletzte für ALBA BERLIN

So wie die Brose Baskets am Donnerstag (20 Uhr, live auf Sport 1) in der Euroleague daheim gegen Zalgiris Kaunas das entscheidende Spiel um den Einzug in die TOP16 spielen, geht es am Dienstag im Eurocup auch für ALBA BERLIN und den FC Bayern München ans Eingemachte.
1323681951/img_Bryce_Taylor_ALBA_BERLIN.jpgWährend ALBA sich dabei in der Gruppe H in der vergleichsweise komfortablen Situation befindet, mit einem Heimsieg über Dexia Mons (Belgien) den Einzug in die Last16-Zwischenrunde perfekt machen zu können, befindet sich der FC Bayern München in der Gruppe G in der genau umgekehrten Situation wieder.

image_1288779294890.png.

Nur mit einem Sieg in Italien können die Münchener verhindern, dass Benetton ihnen endgültig das Last16-Ticket wegschnappt. In der EuroChallenge sind die Würfel hingegen schon gefallen: Die EWE Baskets Oldenburg und die Artland Dragons stehen bereits als Gruppensieger fest. Für die Telekom Baskets Bonn geht es am Dienstag gegen Karsiyaka Izmir nur noch darum, ob sie als Gruppenerster oder –zweiter in die Last16 gehen.

Dienstag, 20:00 Uhr:
Eurocup: ALBA BERLIN (3-1) – Dexia Mons (1-3)
Nachdem ALBA im Verlängerungsdrama in Polen den vorzeitigen Einzug in die Last16 verpasst hat, sollten die Berliner nun aber den „zweiten Matchball“ in eigener Halle gegen Dexia Mons nutzen, denn andernfalls müssten sie am letzten Spieltag auswärts in Podgorica gewinnen. Das Hinspiel in Belgien war für ALBA eine echte Achterbahnfahrt: Erst führte Mons 29:17, dann ALBA 67:49, dann wieder Mons 69:67. Am Ende gewann ALBA 78:74. Trainer Gordon Herbert hat von solchen Berg- und Talfahrten die Nase voll: „Wir müssen wieder dahinkommen, 40 Minuten guten Basketball zu spielen und nicht nur 20.“ Mons notierte am Wochenende erleichtert, dass ihr in Podgorica verletzt ausgeschiedener Spielmacher Sean Singletary im Ligaspiel gegen Oostende schon wieder mitwirken konnte, verlor das Derby gegen den anderen belgischen Eurocup-Teilnehmer aber trotz 19 bzw. 15 Punkten ihrer US-Guards Ronell Taylor und A. J. Slaughter mit 70:82.

Dienstag, 20:45 Uhr:
Eurocup: Benetton Treviso (2-2) - FC Bayern München (1-3)
Die im Hinspiel 72:62 siegreichen Bayern müssen ihre letzten beiden Spiele gewinnen, um sich in der Gruppe G noch für die Last16 zu qualifizieren. Benetton hingegen kann mit einem Sieg am Dienstag in Treviso schon alles klarmachen und geht nach einem 93:79-Sieg über Rom am Wochenende in der italienischen Liga mit gestärktem Selbstbewusstsein in die Partie. Die Trevisiani mussten zwar ihre US-Stars Brian Scalabrine und E’Twaun Moore nach dem Ende des NBA-Lockouts verabschieden, doch Trainer Aleksandar Djordjevic kann wieder auf den im Hinspiel noch verletzten slowenischen Guard Sani Becirovic (15 Punkte gegen Rom) zählen und begrüßte mit Jobey Thomas einen neuen US-Guard, der gleich bei seinem Debüt gegen Rom 3/4 Dreier versenkte. Zudem präsentierten sich gegen Rom der rumänische Center Vlad Moldeanu und der junge Forward Alessandro Gentile mit zusammen 38 Punkten und 7/10 Dreiern in Spiellaune.

Dienstag, 19:30 Uhr:
EuroChallenge: Telekom Baskets (3-2) – Karsiyaka Izmir (3-2)
1323682036/img_image_132362864967.jpgBeide Mannschaften haben ihre Last16-Teilnahme bereits sicher und können vergleichsweise entspannt im „Finale“ um den Gruppensieg in der Gruppe G kämpfen, der in der Zwischenrunde zu vermeintlich leichteren Gegnern führt (die Bonner würden als Zweiter in eine Gruppe mit den Artland Dragons kommen).

Sich dabei auf den Heimvorteil zu verlassen, könnte sich für die Bonner als trügerisch erweisen, denn das im Hinspiel 66:65 siegreiche Karsiyaka hat alle anderen Eurocup-Heimspiele verloren , ist auswärts aber noch unbesiegt.

Das könnte ein Zufall sein, aber das Team um den Ex-Berliner Jovo Stanojevic ist merkwürdigerweise auch in der türkischen Liga mit 3:2 Siegen auswärts erfolgreicher als daheim in Izmir (1:3). Am Wochenende siegte Karsiyaka – natürlich auswärts – mit 19 Punkten durch Goran Ikonic, 17 durch Mire Chatman und 15 durch Stanojevic 80:74 bei Tofas Bursa.

Frankfurt und Göttingen verabschieden sich aus Europa
Die bereits sieglos ausgeschiedenen FRAPORT SKYLINERS (Eurocup) und die BG Göttingen (EuroChallenge) haben am Dienstag ihre letzten Heimspiele im europäischen Wettbewerb gegen Besiktas Istanbul (um 19:30 in Göttingen) und Banvit Bandirma (um 19:30 in Frankfurt). Die in der EuroChallenge bereits als Gewinner der Gruppe H feststehenden Artland Dragons treten zum Abschluss der Vorrunde am Dienstag um 20 Uhr bei Pau-Lacq-Orthez (Frankreich) an. Die EWE Baskets Oldenburg empfangen als ebenfalls schon sicherer Gruppensieger in der Gruppe A um 20 Uhr die vom früheren Oldenburger Paul Burke trainierten schwedischen Norrköping Dolphins.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport