FB Twitter Instagram YouTube Google+
Fans feiern gelungene Generalprobe - Eröffnung der neuen ratiopharm arena

Fans feiern gelungene Generalprobe - Eröffnung der neuen ratiopharm arena

Glänzende Augen sah man bei der der sportlichen Generalprobe in der ratiopharm arena zuhauf. 1.500 Fans waren gekommen, um den Tabellenzweiten der Basketball-Bundesliga bei einem Testspiel gegen die Kirchheim Knights (110:68) live zu erleben.
1323156553/img_ratiopharm_arena.jpgDie meisten waren allerdings vor allem wegen der Arena gekommen, die am 10. Dezember vor 6.000 Zuschauern - und live auf SPORT1 - ihr erstes offizielles Basketball Bundesligaspiel erlebt.

image_1288779294890.png.

"Es ist das größte Geburtstagsgeschenk, das man sich vorstellen kann", formuliert es Manager Dr. Thomas Stoll einen Tag nach seinem 44. Geburtstag. Dass sein Team den Dritten der ProA eindrucksvoll dominierte, war da fast schon nebensächlich. "Für uns beginnt jetzt endlich eine neue Zeitrechnung, in der wir als Club langfristig konkurrenzfähig sein wollen", so Geschäftsführer Andreas Oettel über die neuen Möglichkeiten, die die ratiopharm arena eröffnet.

Während die Fans und das Team die sportliche Generalprobe auf dem Parkett genossen, hatte Basketball Ulm die regionale und überregionale Presse im Business-Club zum Gespräch geladen. Hier verriet Dr. Sven Dethlefs als Geschäftsführer der ratiopharm Gruppe, dass die Entscheidung das Namensrecht der Arena zu erwerben "in zwei Minuten" getroffen wurde.

1323156603/img_ratiopharm_ulm.jpgAuch Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner betonte, dass die Entscheidung für den Bau der Halle "die richtige, zur richtigen Zeit war". Sein Neu-Ulmer Kollege, Gerold Noerenberg, war sich sicher, "dass wir hier mehr erreicht haben, als wir erwarten konnten".

So ist in 19 Monaten Bauzeit eine außergewöhnliche Arena entstanden, die finanziert von den Städten Ulm (zwei Drittel) und Neu-Ulm (ein Drittel) weit mehr ist, als "die 16 Millionen Einzelteile bzw. 25 Millionen Tonnen Baumaterial", wie es Peter Götz als Geschäftsführer und oberster Bauleiter von Max Bögl bilanzierte.

Einziger Wehmutstropfen des gelungen Testlaufs: Die Verletzung, die sich ein Kircheimer Spieler in der letzten Aktion des Spiels zuzog.

Die sportliche Bilanz: Swann (16), Mason-Griffin (15, 7 Ass), Günther (4), Betz (16), Wenzl (12), Heberlein (5), Trice (7), Esterkamp (6), Watts (12), Nankivil (8), Bryant (9).
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport