FB Twitter Instagram YouTube Google+
Feuer frei: Dragons setzen auf Heimvorteil

Feuer frei: Dragons setzen auf Heimvorteil

Als die erwartet schwere Aufgabe erwiesen hat sich die Partie der Artland Dragons gegen den amtierenden deutschen Meister Brose Baskets aus Bamberg am vergangenen Dienstag. In der Play-off-Halbfinalserie der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL) liegt die Mannschaft von Dragons-Headcoach Stefan Koch zwar 0:1 zurück, will jedoch den Heimvorteil nutzen, um den Ausgleich zu schaffen.
„Wir müssen besser von Angriff auf Verteidigung umschalten und dürfen nicht so viele einfache Punkte zulassen“, sagt Dragons-Co-Trainer Tyron McCoy vor dem Spiel am kommenden Samstag, 21. Mai, (15 Uhr, Artland Arena, live auf Sport1).

Im ersten Duell wurde deutlich, dass die Mannschaft von Baskets-Headcoach Chris Fleming mehr Zeit zur Vorbereitung auf die Partie hatte, als die Quakenbrücker Basketballer, die in den ersten 14 Minuten förmlich überrannt wurden. „Chris bereitet seine Mannschaft ohnehin immer sehr gut auf den Gegner vor“, sagt McCoy. „Sie wussten genau, wie sie uns verteidigen müssen.“ Optimistisch stimmt den Dragons-Trainerstab der 23:0-Lauf, mit dem die Artländer „Drachen“ sich von 15:40 auf 38:40 zur Halbzeitpause herankämpften. „Das hat allerdings viel Kraft gekostet. Uns hat am Ende die Energie gefehlt, so weiterzuspielen“, sagt McCoy.

Besonders gegen Bambergs Aufbauspieler Anton Gavel (17 Punkte) fanden die Dragons am Dienstag kein Mittel, zudem zeigten Kyle Hines und Predrag Suput (je 14 Punkte) starke Leistungen. Ob die Quakenbrücker am Samstag wieder auf die Dienste ihres Kapitäns Darren Fenn (Rückenprobleme) zurückgreifen können, ist nicht sicher. „Darren macht Fortschritte, und wir werden ihn im Training Stück für Stück mehr belasten“, sagt Koch. „Ob es für Samstag reicht, müssen wir schauen.“

Noch freie Plätze im „Kuh-Block“

Dragons-Fans, die das „Erlebnis Kuh-Block“ einmal hautnah erleben möchten, haben am kommenden Samstag, 21. Mai, beim zweiten Play-off-Halbfinalspiel gegen die Brose Baskets aus Bamberg dazu Gelegenheit. In dem kreativen Fan-Block Q in der Artland Arena gibt es noch ein paar freie Plätze. Interessierte können sich noch bis zum morgigen Freitagnachmittag, 16 Uhr, in der Dragons-Geschäftsstelle unter Tel.: 05431-96920-0 melden.

Cheerleader laden zum Try-out

Die Dragons Flames sorgen mit ihren Tanzeinlagen bei den Heimspielen der Artland Dragons für Stimmung. Damit das auch so bleibt, sind die Cheerleader des Beko Basketball-Bundesligisten immer auf der Suche nach Talenten. „Jeder, der Spaß am Tanzen und am Rampenlicht hat, ist bei uns herzlich willkommen“, sagt Trainerin Daniela Müller, die die „Flames“ zusammen mit Theresa Hartenstein betreut. „Wir trainieren den ganzen Sommer gemeinsam, darum ist es wichtig, dass neue Cheerleader Spaß an der Sache haben.“ Interessierte sind zum Try-out eingeladen am

Samstag, 4. Juni, ab 11 Uhr,
in der Artland Arena (Jahnstraße, Quakenbrück)

Anmeldungen sind unter Tel.: 0176-70441871 erwünscht, Kurzentschlossene dürfen spontan vorbeischauen. Tänzerische Vorkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht dringend erforderlich. Interessierte sollten mindestens 16 Jahre alt sein oder in der kommenden Beko BBL-Saison 16 Jahre alt werden.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport