FB Twitter Instagram YouTube Google+
Flinken Phantomen den Spaß nehmen

Flinken Phantomen den Spaß nehmen

Das Hinspiel war ein Krimi mit Happy-End (94:91 für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS) und auch das Rückspiel in Braunschweig birgt im Vorfeld genug Spannung, um sich auf einen heißen Basketballabend zu freuen. Am kommenden Sonntag, den 20. Februar um 17 Uhr, ...
image_1297958411536.jpeg... tritt die Mannschaft von Headcoach Gordon Herbert gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig an.

Trotz, oder gerade wegen der jüngsten Spiele der Braunschweiger Mannschaft, Niederlage gegen die Brose Baskets (55:68) und ein durchwachsener Sieg gegen die Gloria GIANTS Düsseldorf (66:51), darf man das Team von Trainer Sebastian Machowski nicht unterschätzen. Immerhin stehen sie mit 14 Siegen aus 23 Spielen aktuell auf dem fünften Tabellenplatz und scheinen insgesamt ihre Form gefunden zu haben: Aus den letzten zwölf Spielen konnten neun gewonnen werden.

Eine Stärke der Mannschaft liegt in den flinken Beinen und Händen der Aufbauspieler. Ligaweit belegt das Team den zweiten Tabellenplatz wenn es um die geklauten Bälle geht. Allen voran zeigt Kevin Hamilton seine „Nehmer“-qualitäten und stibitzt durchschnittlich 2,1 Bälle pro Spiel und belegt somit den ersten Platz aller Beko BBL-Akteure. Mit Tony Skinn (1,3 Steals – Platz 13) und Brandon Thomas (1,2 Steals – Platz 16) finden sich noch zwei weitere Phantome in dieser Top 20 der Liga.

Gerade Brandon Thomas sorgt mit seiner starken Dreierquote (39,8%) und durchschnittlich 13,4 Punkten auch offensiv für sehr viel Druck. Die Ballverteilung im Braunschweiger Angriff läuft vorwiegend durch die Hände von Kevin Hamilton (vier Assists pro Spiel) und Tony Skinn (3,5 Assists pro Spiel). „Hamilton antizipiert seht gut. Er hat einfach ein Näschen für den Ball und liest das Spiel. Dadurch erklären sich seine guten Werte bei den Steals und Assists. Tony Skinn ist sehr schnell und kann dadurch immer wieder die Bälle klauen. Brandon Thomas ist für seine Position recht groß. Dadurch kann er neben seinem guten Wurf auch sehr gut im ´Low-Post´ agieren“, fasst DEUTSCHE BANK SKYLINERS Assistant Coach Klaus Perwas zusammen.

Eine weitere Stärke der Niedersachsen liegt in der hohen Trefferquote aus dem Feld. 47,9 % ihrer Würfe aus dem Zweipunktebereich treffen ihr Ziel – Platz zwei in der Beko BBL. Nicht ganz unbeteiligt an dieser starken Quote sind mit Sicherheit die beiden großen Flügelspieler Marcus Goree und Jason Cain. Der ehemalige Frankfurter Goree führt seine Mannschaft zudem mit 5,9 Rebounds pro Spiel in dieser Kategorie an und erzielt 12,5 Punkte pro Spiel. Der 2,09 Meter große Cain sorgt derweil für rund zehn Punkte und 4,6 Rebounds pro Spiel und zeigt auch von jenseits der Dreipunktelinie immer wieder seine Gefährlichkeit. Klaus Perwas: „Cain hat sich über die Jahre sehr gut entwickelt. Er ist ein wahnsinniger Athlet mit einem guten Zug zum Korb. Aber auch seinen Wurf hat er stark verbessern können. Goree ist ein ganz abgezockter Spieler. Er hat seine Stärken sicherlich im ´Post-Up´, kann aber auch gut aus der Mitteldistanz werfen und ab und an mal einen Dreier einstreuen. Für uns muss es das Ziel sein, seinen Aktionsradius einzugrenzen, um ihm dadurch ein wenig den Spaß am Spiel zu nehmen.“

Die Marschrichtung für das kommende Spiel gibt Assistenz-Trainer Perwas folgendermaßen vor: „Braunschweig ist auf allen Positionen ziemlich gut besetzt. Gerade auswärts gilt es für uns mit einer kontrollierten Offensive zu spielen und einfache Aktionen des Gegners zu unterbinden.“ Keine leichte Aufgabe für DaShaun Wood, Pascal Roller und Co., aber die DEUTSCHE BANK SKYLINERS haben in dieser Saison ja schon oft bewiesen, dass auch schwierige Aufgaben zu meistern sind.

Nach zwei Auswärtsspielen in Folge haben alle Fans und Freunde der DEUTSCHE BANK SKYLINERS am Sonntag, den 27. Februar um 15 Uhr, die Möglichkeit wieder ein Heimspiel in der Ballsporthalle zu besuchen. Uns es wird sich mit Sicherheit lohnen. Denn es kommt zu einem Aufeinandertreffen zweier Spitzenteams der Beko BBL wenn die Artland Dragons ihren Weg nach Frankfurt antreten. Das Spiel des aktuellen Tabellenzweiten aus Frankfurt gegen den Dritten aus Artland wird mit Sicherheit ein heißer Tanz und eine Standortbestimmung für beide Teams.

Karten sind über die Geschäftsstelle der DEUTSCHE BANK SKYLINERS (Tel.: 069 - 92 88 76 19 – Mail: ticket@skyliners.de) oder die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket erhältlich.

image_1288779294890.png

Quelle: DEUTSCHE BANK SKYLINERS

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport