FB Twitter Instagram YouTube Google+
Gelungener Auftakt für Ulm

Gelungener Auftakt für Ulm

102 Punkte im ersten Testspiel vor heimischem Publikum, das kann sich sehen lassen. ratiopharm ulm setze sich zum Auftakt des 7. FRITZ & MACZIOL-Cups in souveräner Manier gegen den türkischen Erstligisten Trabzonspor durch. "Eine an beiden Enden des Feldes sehr ...
... ordentliche Leistung", hatte Head-Coach Thorsten Leibenath gesehen. "Besonders die nötige Konsequenz und Einstellung meiner Mannschaft", gefielen dem 36-Jährigen.

Der diesjährige FuM-Cup begann aus Ulmer Sicht mit zwei Highlights: Zunächst schickte Steve Esterkamp einen Dreier durchs Netz, dann donnerte Dane Watts nach Zuspiel von Isaiah Swann den Ball zum 5:0 (3.) durch den Ring. Und die Ulmer Offensive funktionierte auch weiterhin flüssig: 12:5 stand es nach vier gespielten Minuten. Doch unterstützt von einer lautstarken Fanschar blieb Trabzonspor - vor allem durch einige Dreier - zunächst im Spiel (16:8, 6.). Der vierte Dreier von Steve Esterkamp brachte den Titelverteidiger allerdings wieder deutlich in Front (22:11,8.). Einzig die fünf vergeben Freiwurfchancen passten nicht ins Bild eines starken ersten Viertels (25:11).

Das zweite Viertel begann mit dem fünften Dreier von Esterkamp (ohne Fehlwurf) zum 28:11 und endete mit 13 erzielten Punkten der Gäste. ratiopharm ulm konnte sich also nicht nur auf seine Offensive, sondern auch auf seine Defense verlassen (54:25). "Über weite Strecken hat mir die Verteidigung sehr gut gefallen", kommentiert Leibenath. Neben zwei Highlight-Dunks von Keaton Nankivil konnten die 1.000 Zuschauer schon in der ersten Halbzeit alle elf einsatzfähigen Spieler beobachten. Am bemerkenswertesten war allerdings sicher die 64-prozentige Trefferquote (7/11) von jenseits der Dreipunktelinie.

In den zweiten 20 Minuten spielten die Ulmer ihre Überlegenheit weiter aus. Über die Stationen 61:27 (24) und (75:39, 30.) wurde das dritte Viertel gewonnen. Besonders auffällig: die phasenweise starke und variable Ulmer Verteidigung.

Nach zwei Dreiern von Swann in Folge war die Führung in der 33. Minute auf 82:43 angewachsen. Nachlässigkeiten in der Defensive gönnten sich die Ulmer dennoch nicht, so dass der erste Sieg beim FRITZ & MACZIOL-Cup auch in seiner Deutlichkeit (102:51) in Ordnung geht. "Morgen gegen Tübingen wird das aber sicher eine andere Nummer", macht Leibenath Lust auf den zweiten FuM-Cup-Tag.

Ein Video mit Stimmen zum Spiel finden Sie unter: www.facebook.com/ratiopharmulm

Schon am frühen Abend eröffneten die Walter Tigers Tübingen und die Eiffel Towers Den Bosch den diesjährigen FUM-Cup. In einem lange Zeit engen Spiel gewann Den Bosch im Schlussviertel die Oberhand und triumphierte letztlich mit 88:77 (37:39). Die Niederländer überzeugten mit einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung; sieben Spieler punkteten zweistellig. Als Topscorer trug sich Tübingens Vaughn Duggins (16 Punkte) in die Statistik ein.

Für ratiopharm ulm spielten: Isaiah Swann (15, 6 Assists), Per Günther (10, 4 Assists), Tommy Mason-Griffin (8, 6 Assists), Sebastian Betz (4), Femi Oladipo, Michael Wenzl (2), Marcel Heberlein, Steve Esterkamp (21, 7/9 Dreier), Dane Watts (10, 7 Rebounds), Keaton Nankivil (20, 4/4 Dreier), John Bryant (12).

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport