FB Twitter Instagram YouTube Google+
Göttingen besiegt den BBC im zweiten Testspiel

Göttingen besiegt den BBC im zweiten Testspiel

Der BBC Bayreuth hat sein zweites Testspiel zur Saison 2011/2012 verloren. Nach dem knappen Erfolg über Science City Jena unterlag die Mannschaft von Andreas Wagner und Tim Nees dem Beko BBL-Konkurrenten BG Göttingen mit 77:91 (33:48). Ohne Brandon Hunter ...
... fehlte dem BBC unter dem Korb präsenz, ein 0:17 Lauf der Niedersachsen war im zweiten Viertel ausschlaggebend für die Niederlage.

Nach seiner Fußverletzung im Spiel gegen Jena wurde Brandon Hunter am Abend geschont, dafür gaben Tom Spöler und Nachwuchsspieler Tyree Seyferth ihr Debüt im BBC-Dress. Die Partie nahm schnell Fahrt auf und blieb fast über die gesamte Distanz ein für diese Phase der Vorbereitung rasantes Spiel. Ekene Ibekwes Führung drehten Louis Dale und Paris Horne per 3-Punkt-Spiel zum 2:5 (3.). Göttingen hatte bis zur sechsten Minute die Führung inne, ehe Beckham Wyrick zum 9:8 traf. Nach einem sehenswerten Alley-Oop von Ekene Ibekwe – Zuspiel Simon Schmitz – zum 11:10 (.7.) legten die Niedersachsen einen 0:8-Lauf aufs Parkett, Louis Dale schloss diesen mit Freiwürfen zum 11:18 ab. Bis zur ersten Viertelpause kam der BBC wieder heran, Simon Schmitz verwandelte nach der Sirene zwei Freiwürfe zum 18:22.

Munter blieb die Begegnung auch im zweiten Abschnitt. Nach schnellen Zählern von Louis Dale und Raymond Sykes zum 18:26 verkürzte Osvaldo Jeanty um zwei Punkte (13.). Dann jedoch eröffnete der unter den Körben starke Raymond Sykes einen Lauf der Gäste, der erst nach einem Dreier von Louis Dale in der 16. Minute enden sollte. Insgesamt 17 Zähler musste der BBC in dieser Phase hinnehmen, leichte Punkte durch Fast Breaks und eigenes Wurfpech taten ihr Übriges. Erst ein Dreier von Osvaldo Jeanty zum 24:43 sorgte für Jubel unter den rund 800 Fans in der Oberfrankenhalle. Und diese durften weiter Hoffnung schöpfen, denn in der Schlussphase der ersten Halbzeit war der BBC wieder am Drücker. Schnelle Dreier von Kevin Hamilton und Simon Schmitz bedeuteten das 32:46 (18.). Zur Pause führten die Niedersachsen dann mit 33:48.

Paris Horne eröffnete die zweite Halbzeit mit einem Dreier, dann sollte der BBC seine stärkste Phase der Partie spielen. Bis zur 26. Minute ließ man nur noch einen erfolgreichen Freiwurf zu, auf der eigenen Seite sorgten vor allem Ekene Ibekwe und Beckham Wyrick für Punkte. Sehenswert war vor allem ein Wyrick-Dreier aus rund acht Metern zum 42:52 (24.), zwei Minuten später sorgten Freiwürfe von Beckham Wyrick zum 45:52. Schon im nächsten Angriff sollte die aufkeimende Hoffnung jedoch wieder etwas erstickt werden, denn Philip Noch traf aus der Diszanz, der Rückstand war wieder zweistellig. Göttingen fand wieder den BBC-Korb und hatte eine starke Endphase, die Damian Saunders mit einem Dreier zum 51:68 abschloss.

Der frisch eingewechselte Peter Zeis sorgte kurz nach Beginn des letzten Viertels mit einem Dreier für die nächsten Bayreuther Punkte, Tom Spöler traf ebenfalls aus der Distanz und legte in der 32. Minute zwei Freiwürfe zum 59:68 nach. Doch erneut war Göttingen clever, zwang mit der oft eingesetzten Full-Court-Press zu Fouls oder leichten Fehlern. Und so wuchs der Vorsprung wieder an, der überragende Louis Dale schloss in der 34. Minute zum 62:74 ab. In der Schlussphase ließen beim BBC die Kräfte durch die vielen, intensiven Trainingseinheiten der vergangenen Tage nach, so dass der Rückstand nicht weiter verringert werden konnte.

Trainerstimmen:

Stefan Mienack (BG Göttingen): „Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden, vor allem da es eine kurzfristige Geschichte für uns war. Das Spiel hat uns sehr geholfen, an die letzten Erfolge anzuknüpfen und wir können auf dem Spiel aufbauen und auf das Turnier in Belgien freuen. Mit dem Spiel haben wir uns sehr gut darauf vorbereitet und wollen nun den nächsten Schritt machen.“

Andreas Wagner (BBC Bayreuth): „Ich war mit dem Einsatz meiner Spieler heute sehr zufrieden. Leider waren wir sehr müde. Wir haben am Wochenende hart trainiert, das Spiel heute wurde dann noch kurzfristig angesetzt. Von daher haben wir nicht den ausgeruhtesten Eindruck gemacht. Wir haben gute Aktionen herausgespielt, im Angriff den Ball sehr gut bewegt. Leider sind aber viele Körbe nicht gefallen. In der Verteidigung haben wir einige Fehler gemacht, waren oft einen Schritt zu langsam. Aber das passiert in dieser Phase der Vorbereitung. Im großen und ganzen kann man zufrieden sein, einige Kleinigkeiten waren jedoch ärgerlich.“

BBC Bayreuth – BG Göttingen
77:91 (18:22;15:26;18:20;26:23)

BBC Bayreuth: Wyrick 18, Ibekwe 18, Schmitz 10, Jeanty 8, Torbert 6, Spöler 5, Hamilton 5, Schmidt 4, Zeis 3, Seyferth 0. Dreier: Jeanty 2, Schmitz 2, Torbert 2, Wyrick 2, Zeis 1, Spöler 1, Hamilton 1.

BG Göttingen: Dale 27, Horne 16, Sykes 15, Ahelegbe 11, Noch 8, Saunders 7, Weber 3, Adamczak 2, Slater 2, Grimaldi 0, Herwig 0. Dreier: Dale 2, Horne 1, Noch 1, Saunders 1, Ahelegbe 1.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport