FB Twitter Instagram YouTube Google+
Heimstärke beweisen

Heimstärke beweisen

Zum Start der Rückrunde in der Gruppenphase der FIBA EuroChallenge empfangen die Telekom Baskets Bonn am kommenden Mittwoch (30.11.2011, 19:30 Uhr) die Mannschaft von BC Minsk 2006. Die Partie gegen den weißrussischen Meister ist das zweite internationale Heimspiel der Rheinländer, die mit einem Sieg wieder voll ins Rennen um den Einzug in die Zwischenrunde eingreifen könnten. Definitiv nicht mit von der Partie sein wird Benas Veikalas, der einen Muskelfaserriss im Oberschenkel auskuriert.
Die Gäste sind die bisher größte Überraschung der Gruppe G. Dem 79:71-Erfolg über Bonn zum Auftakt der FIBA EuroChallenge-Saison 2011/2012 ließen die Mannen von Trainer Andrei Krivonos einen viel beachteten 105:103-Sieg gegen Pinar Karsiyaka folgen. Erst in der dritten Begegnung setzte es eine herbe 74:93-Heimpleite gegen Türk Telekom Ankara. Mit einer Bilanz von zwei Siegen und nur einer Niederlage haben die Weißrussen zum Anbruch der Rückrunde dennoch beste Karten, um den Sprung in die nächste Runde zu realisieren, zumal sie (noch) den direkten Vergleich gegen Bonn und Izmir in Händen halten.

Auf dem Feld werden die Gäste von Allaksandr Kudrautsau (17,2 PpS, 4,8 ApS) angeführt, der im Hinspiel gegen Bonn starke 24 Zähler auflegte. Neben dem 31-jährigen Weißrussen sticht vor allem das amerikanische Duo um Justin Hawkins (15,4 PpS) und Courtney Eldridge (15,3 PpS, 6,0 ApS) aus dem Mannschaftskollektiv hervor.

Auf nationalem Parkett ist Minsk seit mehreren Jahren eine kaum zu bezwingende Großmacht. Seit 2009 gingen alle Meistertitel an die Truppe aus der Millionenmetropole, 2010 sowie 2011 gewannen die Hauptstädter zudem den Pokalwettbewerb und komplettierten damit das Titel-Double.

International ist Minsk jedoch noch vollkommen unbeleckt. Erst über die Qualifikation erwarb die Mannschaft das sportliche Anwartschaftsrecht zur Teilnahme an der FIBA EuroChallenge. In Hin- und Rückspiel setzte sich die Krivonos-Truppe gegen den georgischen Club aus Sokhumi durch (78:94, 97:63).

Die bisherigen Spiele von BC Minsk 2006 (FIBA EuroChallenge):
BC Minsk 2006 - Telekom Baskets Bonn 79:71
Pinar Karsiyaka - BC Minsk 2006 103:105
BC MInsk 2006 - Türk Telekom 74:93

Tabelle Gruppe G:
1 - BC MInsk 2006 5 (2 Siege/1 Niederlage)
2 - Pinar Karsiyaka 5 (2/1)
3 - Telekom Baskets Bonn 4 (1/2)
4 - Türk Telekom 4 (1/2)

Nach der 61:68-Niederlage gegen die Eisbären Bremerhaven in der Beko Basketball Bundesliga steht für Bonn aktive Rehabilitation auf dem Programm. „Wichtig ist, dass wir unsere Heimspiele in der FIBA EuroChallenge gewinnen“, hatte Cheftrainer Michael Koch zum Auftakt des internationalen Wettbewerbs gesagt. „Wir bereiten uns intensiv auf Minsk vor, haben darüber hinaus momentan genug eigene Probleme.“ Der Ausfall von Benas Veikalas (Muskelfaserriss im Oberschenkel) wiegt in dieser Hinsicht sicherlich am schwersten. Koch: „Aus diesem Grund müssen wir unsere Bank mehr einbinden, um die Spieler, die gegen Bremerhaven viel auf dem Feld standen, zu entlasten.“ Auch der Einsatz von Baskets-Center Jonas Wohlfarth-Bottermann steht noch nicht fest. Der Bonner Youngster leidet unter einer Magen-Darm-Erkrankung.

Den Knackpunkt gegen Minsk sieht Koch darin, die starke Startformation des weißrussischen Meisters zu kontrollieren. „Sie haben mit Eldridge einen erfahrenen, routinierten Aufbau, der seine Nebenleute gut in Szene setzt. Mit Kudrautsau und Hawkins komplettieren zwei dankbare Abnehmer seiner Pässe den Backcourt.“ Unter dem Brett wartet zwar mit dem 2,11 Meter großen DeVon Hardin ein echter Brocken auf die Baskets, dennoch soll laut Koch die Marschroute sein, „den Weg ans Brett mehr zu forcieren. Hier nimmt der Headcoach Zvonko Buljan in die Pflicht, der gegen Bremerhaven stellenweise aufblitzen ließ, dass er in Ringnähe abschließen kann. Koch: „Dort hat er Stärken, da muss er ran.“

Tickets für das EuroChallenge-Spiel gegen Minsk gibt es noch an allen Eventim-Vorverkaufsstellen in Bonn, der Region und ganz Deutschland, per Telefon über die Ticket Hotline 0180 500 1812 (0,14 €/Min. aus d. dt. Festnetz. Mobil ggf. abweichend!) und rund um die Uhr im Baskets-Online-Ticketshop über das Internet: www.telekom-baskets-bonn.de/tickets

Die Abendkasse öffnet am Mittwoch um 18:00 Uhr.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport