FB Twitter Instagram YouTube Google+
Heimstarkes Aris erwartet die Veilchen

Heimstarkes Aris erwartet die Veilchen

Eine schwere, aber äußerst reizvolle Aufgabe steht der BG Göttingen im Eurocup Last 16 bevor. Die Veilchen treten am kommenden Dienstag, 1. Februar (Tip-Off 20 Uhr MEZ), beim zehnfachen griechischen Meister Aris BSA 2003 Saloniki an. Beide Teams haben ...
image_1296416829742.jpeg... im Last 16 bisher je einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto.

Ausgeglichen präsentiert sich das Tabellenbild der Last 16 Gruppe J vor dem 3. Spieltag. Alle vier Teams liegen gleichauf. In Thessaloniki erwartet die BG nun eine der wohl schwersten Aufgaben in der bisherigen Eurocup-Saison.

Der Kultclub Aris BSA 2003 ist einer der bekanntesten Basketballvereine Europas. Zehn nationale Meistertitel, acht Pokalsiege, den Korac-Cup-Sieg 1997, den „Cups of Cup“-Sieg 1993 sowie den FIBA Champions Cup-Gewinn 2003 weist die beeindruckende Erfolgsbilanz der Schwarz-Gelben aus.

Aris zuhause ungeschlagen
In der laufenden Eurocup-Saison ist Aris zuhause noch ungeschlagen. In der ersten griechischen Liga belegt Aris aktuell einen Tabellenplatz im Mittelfeld (Bilanz: 8:7 Siege). Zuletzt gab es im direkten Ligaduell mit Panellinios Athen, ebenfalls Last 16-Teilnehmer und Gruppengegner von ALBA BERLIN, einen 73:63 Sieg. Aris-Coach Sharon Drucker (Israel) konnte bereits den Eurocup-Vorgänger Uleb-Cup 2004 mit Hapoel Jerusalem gewinnen.

Gleich fünf Spieler Salonikis punkten im Schnitt zweistellig. Besonders die US-Amerikaner Bobby Brown und Anthony Tucker agieren auf höchstem Niveau. Doch auch die griechischen Akteure im Aris-Aufgebot wissen durch Leistung zu überzeugen. Der international erfahrene Nikos Hatzivrettas (neun Punkte/Schnitt) ist der Publikumsliebling und Leitwolf des Aris-Teams. Der junge Guard Kostas Sloukas (Jahrgang 1990) übernimmt bereits viel Verantwortung und bekommt pro Spiel gut 20 Minuten Einsatzzeit. „Aris spielt eine sehr gute Offensive und mit sehr viel Finesse”, berichtet BG-Assistant Coach Stefan Mienack.

Ausgerechnet gegen die tief besetzten Griechen muss Göttingen ohne Dwayne Anderson auskommen. Anderson knickte im vergangenen Beko BBL-Spiel in Ludwigsburg um. Sein Knöchel ist stark angeschwollen, so dass ein Einsatz gegen Aris nicht möglich ist. Der Forward wird die Reise nach Thessaloniki nicht mit antreten.

Mit Teamplay in Saloniki bestehen
Trotz der Verletzung Andersons und trotz des starken Gegners wollen die Veilchen weiter an die bisherigen Erfolgserlebnisse im Eurocup anknüpfen. „Man hat bisher gesehen, dass fünf Teamspieler gegen Stars ankommen können“, setzt BG-Forward Christoph Tetzner auf Teamplay und mannschaftliche Geschlossenheit. Zudem wollen sich die Veilchen auf beiden Seiten des Courts, also in der Defense und in der Offense, gleichermaßen stark präsentieren.

Göttingen freut sich auf das Rückspiel
Das Match am kommenden Dienstag ist das erste von zwei Duellen mit Aris BSA 2003. Am 16. Februar kommt es in der Göttinger Lokhalle zum zweiten Aufeinandertreffen. Der Kartenvorverkauf für die Partie ist gut angelaufen. Tickets für das Spiel (Beginn 19:30 Uhr) gibt es an allen EVENTIM-Vorverkaufstellen, im Internetshop unter www.bggoettingen.de und im Veilchenshop (Bahnhofsallee 1b, 37081 Göttingen).

image_1288779294890.png

Quelle: BG Göttingen
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport