FB Twitter Instagram YouTube Google+
Hoffnung auf dritten Sieg am Stück

Hoffnung auf dritten Sieg am Stück

Einer kleinen Achterbahnfahrt gleicht die Saison des nächsten Gegners der EWE Baskets Oldenburg in der Beko Basketball Bundesliga. Die BG Göttingen ringt mit aktuell 20:22 Punkten als Tabellenelfter um den Anschluss an die Playoffplätze – und hofft am Samstag ...
... in der bereits ausverkauften EWE ARENA ab 20 Uhr (präsentiert von den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg) auf den vierten Auswärtssieg der laufenden Spielzeit. Die Baskets hingegen wollen ihre Serie auf drei Erfolge am Stück ausbauen und den Anschluss an die vorderen Plätze wahren. Nur zwei Siege trennen die Mannschaft von Trainer Predrag Krunic momenten von Rang drei.

Die Göttinger unter Regie von Headcoach John Patrick starteten mit nur drei Siegen aus den ersten zehn Begegnungen in die Saison, um im Anschluss einen imposanten Zwischenspurt hinzulegen. Sieben der folgenden acht Spiele wurden gewonnen. Inzwischen zeigt der Trend aus Sicht der Gäste aber wieder in die falsche Richtung: Drei Niederlagen am Stück haben den Druck auf die Südniedersachsen erhöht. Im internationalen Wettbewerb läuft es derweil besser: Nach erfolgreichem Abschneiden in der ersten Gruppenphase erreichte das Team das Top16 des Eurocups und liegt mit zwei Siegen nach drei Spieltagen auf Kurs Richtung Viertelfinale. Zuletzt gelang ein überraschender Erfolg bei Aris Saloniki (Griechenland).

Der Spagat zwischen Europa und Beko BBL bereitet der BG derzeit offenbar Probleme. Ohne den langzeitverletzten Kyle Bailey und den am Sprunggelenk angeschlagenen Topscorer Dwayne Anderson unterlagen die Göttinger in der Vorwoche daheim Aufsteiger Bayreuth und wurden auch Opfer einer unterirdischen Freiwurfquote (nur 32 Prozent landeten im Korb). Ob Anderson in der EWE ARENA spielen kann, wird sich kurzfristig entscheiden. Auch mit einem Neuzugang, den Coach Patrick liebend gerne in seinen Kader aufnehmen würde, müssen die Besucher der Partie wohl noch nicht rechnen.

Etwas ausgedünnt präsentiert sich der Kader nun vor dem Gastspiel in Oldenburg nicht nur aufgrund der Blessuren, denn Center Adam Waleskowski, in durchschnittlich 15 Minuten Spielzeit für 8,1 Punkte und 3,4 Rebounds verantwortlich, wurde am Ende einer kontinuierlichen Abwärtsbewegung seiner Einsatzzeiten schließlich in dieser Woche entlassen. Besonders Augenmerk gilt den verbliebenen Leistungsträgern: Trenton Meachum (10,6 Punkte pro Partie), Mike Scott (9,7), Louis Dale (7,9), Jason Boone (6,9), Robert Kulawick (6,0), Antoine Jordan (5,3), John Little (5,0) und Michael Meeks (4,7) erhalten regelmäßige Spielzeit, dazu kann sich Coach Patrick auch auf die Ergänzungsspieler Jermain Raffington, Cornelius Adler und Christoph Tetzner verlassen.

Für die Baskets, die in Bestbesetzung auflaufen können, geht es nach dem Pokal-Aus nun um die volle Konzentration auf die Liga – und die Fortsetzung der Miniserie.

• Spielpräsentation: Das Heimspiel der EWE Baskets Oldenburg gegen die BG Göttingen an diesem Samstag (20 Uhr, EWE ARENA), wird von den Öffentlichen Versicherungen Oldenburg präsentiert. Die Partie ist übrigens bereits ausverkauft.

• Halbzeit-Spiel: In der Halbzeitpause des Niedersachsen-Duells zwischen den Universitätsstädten Oldenburg und Göttingen kommt es zu einem Spiel in der Miniliga. Es treffen die weiblichen U12-Teams des SV Brake und des Bürgerfelder TB aufeinander.

• Tickets für Heimspiele: Nach Rückmeldung von den Gästeteams sind unter www.ewe-baskets.de/tickets und an allen Vorverkaufsstellen wieder Karten für die Heimspiele der EWE Baskets gegen Phoenix Hagen (12. März, 20 Uhr), Telekom Baskets Bonn (20. März, 18 Uhr) und BBC Bayreuth (8. April, 20 Uhr, alle EWE ARENA) verfügbar.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport