FB Twitter Instagram YouTube Google+
Im Viertelfinale gegen Treviso

Im Viertelfinale gegen Treviso

Den Last 16-Gruppensieg knapp verpasst hat die BG Göttingen. Im Spiel gegen Budivelnik unterlagen die Veilchen mit 61:63. Als Zweiter zieht die BG dennoch in das Viertelfinale des Eurocups ein und trifft hier auf Benetton Treviso. Sein Comeback gab Kyle Bailey, der nach langer ...
image_1299016323731.jpeg... Verletzungspause erstmals wieder auflaufen konnte.

Vor 880 Zuschauern in der Volkswagen Halle Braunschweig lieferten sich Göttingen und Budivelnik einen harten Kampf um den Gruppensieg. Budivelnik sicherte sich im dritten Viertel einen klaren Vorsprung, den die BG zu Beginn des vierten Spielabschnitts egalisierte. In einer spannenden Schlussphase holte sich Budivelnik den Sieg und zieht als Erster der Gruppe J in das Viertelfinale ein. Die Veilchen beenden die Gruppenphase durch den verlorenen direkten Vergleich mit den Ukrainern als Zweiter.

Im Viertelfinale (23. und 30. März) trifft Göttingen nun auf Benetton Treviso. Eine Besonderheit hierbei: Treviso ist Ausrichter der Eurocup Finals! Eine zweite Besonderheit: Göttingen kann das Hinspiel am 23. März nicht in der Lokhalle austragen.

Jason Boone, mit 16 Punkten der Topscorer des Spiels, betonte nach dem knappen Verpassen des Gruppensiegs: „Es ist immer schwierig nach Niederlagen die positiven Aspekte nach vorne zu stellen. Aber wir sind unter den besten acht Teams des Eurocups. Nicht viele Teams können das von sich behaupten! Wir haben heute nicht über 40 Minuten das gespielt, was wir können. Immer wieder mal hatten wir gute Phasen, doch gegen eine solch gute Mannschaft wie Budivelnik muss man 40 Minuten lang gut spielen.”

Head Coach John Patrick pflichtete bei: „Wir sind heute nicht zu 100 Prozent zufrieden, weil wir die Gruppe gewinnen wollten. Aber unter die besten Acht zu kommen ist ein unglaublicher Erfolg. Heute haben wir leider am Ende bei dem vergebenen Freiwurf von Budivelnik nicht richtig ausgeboxt!”

Zum Spielverlauf:

In einer zunächst gefälligen Anfangsphase zeigten beide Teams eine ansprechende Leistung. Eine positive Meldung auf BG-Seite war das Comeback von Kyle Bailey, der seit Novemver 2010 pausieren musste. Bei Göttingen setzten zudem Anderson und Scott durch Dunkings die Glanzpunkte. Auf Seiten Budivelniks überzeugten die beiden Center Andy Betts und Michailis Anisimov. Beide markierten elf der ersten 18 Punkte der Ukrainer. Die Veilchen markierten ebenfalls 18 Punkte und so endete der erste Spielabschnitt unentschieden.

Im zweiten Viertel verlor das Spiel an Schwung. Es dauerte fast vier Minuten, ehe die ersten Zähler des Spielabschnitts durch zwei Freiwürfe von Dewarick Spencer fielen. Die BG fand nun aber zurück zu ihrer Linie und markierte acht Punkte in Folge zur 26:20 Führung. Budivelnik nahm umgehend eine Auszeit. Eine Problemstelle des BG-Spiels war bis dato jedoch das Rebounding. Budivelnik kontrollierte die Bretter und konnte das Ergebnis bis zur Halbzeit wieder ausgleichen (29:29).

image_1288779294890.png

image_1288779294890.png

Quelle: BG Göttingen

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport