FB Twitter Instagram YouTube Google+
Jamison Brewer bittet um Vertragsauflösung - Alex Gordon im Tryout

Jamison Brewer bittet um Vertragsauflösung - Alex Gordon im Tryout

Die Eisbären Bremerhaven haben über die Weihnachtstage einen neuen Spieler verpflichtet. Der US-Amerikaner Alex Gordon ist bereits spielberechtigt und wird heute Abend beim Bundesliga-Auswärtsspiel in Bayreuth (19.30 Uhr, Oberfrankenhalle) sein Debüt gegeben.
1325002199/img_Douglas_Spradley_Eisbaeren_Bremerhaven.jpgGordon hat in Bremerhaven zunächst einen Probevertrag über zwei Wochen erhalten.

image_1288779294890.png.

Nicht mehr zum Eisbären-Team gehört unterdessen Spielmacher Jamison Brewer. Der US-Amerikaner hat das Eisbären-Management um eine vorzeitige Vertragsauflösung gebeten. Diesem Wunsch hat Eisbären-Manager Jan Rathjen nach reiflicher Überlegung entsprochen.

„Jamison hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschlossen, die Eisbären zu verlassen. Dies müssen wir respektieren. Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen ihm für seine weitere Zukunft alles Gute“, so Rathjen. In 13 Saisonspielen für die Eisbären kam Brewer auf durchschnittlich 4,9 Punkte und 5,1 Assists pro Spiel.

„Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen, denn ich habe mich bei den Eisbären und in Bremerhaven allgemein sehr wohl gefühlt. Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal für das mir entgegen gebrachte Vertrauen bedanken und drücke dem Team für den weiteren Saisonverlauf kräftig die Daumen“, sagte Jamison Brewer, der in Kürze zurück in die USA reisen wird.

Brewers Nachfolger Alex Gordon verfügt trotz seiner gerade einmal 26 Jahre über reichlich Europaerfahrung. Nach einer erfolgreichen Karriere am College von Vanderbilt spielte der Guard zwei Jahre lang in der türkischen Eliteliga TBL. Dort ging Gordon für die Mannschaften von Oyak Renault Bursa, Kepez Antalya und Erdemirspor auf Korbjagd. Vor allem in Bursa hinterließ der in Tacoma/Washington einen hervorragenden Eindruck. Durchschnittlich 20,9 Punkte, 4,4 Assists und 3,6 Rebounds steuerte Gordon für Oyak Renault bei. Damit war er 2008/2009 zweitbester Scorer der türkischen Liga.

Vor der Spielzeit 2010/2011 wechselte Gordon zum französischen Meister Chorale Roanne, wo er in der Qualifikation zur Euroleague unter anderem auf ALBA BERLIN traf und maßgeblich daran beteiligt war, dass die ALBAtrosse vorzeitig die Segel streichen mussten. Die laufende Saison begann der Neu-Eisbär aus Pensacola/Florida ebenfalls in Frankreich beim Erstligisten JSF Nanterre.

image_1288779294890.png

Quelle: Eisbären Bremerhaven

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport