FB Twitter Instagram YouTube Google+
Kann der BBC Hagen erneut schlagen?

Kann der BBC Hagen erneut schlagen?

Zehn Tage nach der bitteren Heimpleite über den Mitteldeutschen BC kehrt der BBC Bayreuth auf das Parkett der Beko BBL zurück – mit Trainer Andreas Wagner, für dessen weitere Arbeit sich Vereinsführung, Team und Wirtschaftsbeirat ausgesprochen haben. Gelingt es der nach wie vor auf dem vorletzten Platz der Tabelle stehenden Team, in Hagen einen weiteren Sieg einzufahren und somit wichtige Punkte zu sammeln?
Am 7. November wurde beim 99:96 der zweite Saisonsieg unter Dach und Fach gebracht werden. Dabei gelang es, ein zwischenzeitliches 13:22 sowie den Halbzeitstand von 48:55 in der zweiten Hälfte zu drehen. 28 Punkte von Danny Gibson hatten beim Sieg großen Anteil – ob der Point Guard des BBC diese Leistung wiederholen kann, ist fraglich: „Danny liegt seit einigen Tagen mit Grippe im Bett. Erst kurz vor der Abfahrt nach Hagen am Freitagmorgen entscheiden wir, ob er mitfahren kann“, sagt BBC-Trainer Andreas Wagner. Auch Back-Up Simon Schmitz wird wohl nicht spielen können: „Simon hat sich bei einer Maßnahme des DBB unter der Woche eine Sehnenverletzung zugezogen. Das ist bitter, weil diese Verletzung nicht bei uns auftrat. Im schlimmsten Fall fehlen uns in Hagen beide Aufbauspieler“, erklärt Wagner.

Auch bei Phoenix Hagen steht hinter einem Spieler ein Fragezeichen: Jacob Burtschi (Small Forward, USA, 26, 201 cm) könnte nach einem Bänderriss im Spiel gegen den BBC fehlen. In der Saison kommt der Dreierspezialist (54 Treffer, 44,6%) im Schnitt auf 14,3 Punkte und 6,4 Rebounds. Nur zwei Spieler im Team treffen noch besser. Allen voran David Bell (Point Guard, USA, 29, 186 cm), der pro Spiel 16,0 Punkte erzielt und 3,5 Assists verteilt. 3,7 Vorlagen sind es gar bei Mark Dorris (Point Guard, USA, 25, 188 cm), dazu kommen durchschnittlich 15,0 Zähler. Während sich Dorris aus der Distanz zurückhält ist Bell mit 68 Dreiern (bei 182 Versuchen) der Spieler, der in der Beko BBL die meisten Dreier erzielt hat.

Im offensivstärksten Team der gesamten Liga (bislang 2.128 Punkte in 25 Spielen) kommen zwei weitere Spieler auf eine zweistellige Punktzahl: Zygimantas Jonusas (Small Forward, Lettland, 29, 199 cm) mit 12,0 Zählern sowie Point Guard Quentin Pryor (USA, 26, 193 cm) mit 11,7 Punkten. Diese fünf Spieler stehen pro Partie mindestens 27 Minuten auf dem Feld und sind das Herzstück der Mannschaft.

Ein großer Leistungsabfall ist zur „zweiten Garde“ jedoch nicht zu verspüren – auf wenn die weiteren Spieler maximal 17 Minuten auf dem Parkett stehen und dadurch weniger Punkte erzielen. Es folgen in der Statistik Urgestein Bernd Kruel (Center, 34, 209 cm) mit 6,1 Punkten und Matt Terwilliger (Center, USA, 25, 206 cm) mit 5,4 Zählern. Nach längerer Verletzungspause ist seit wenigen Wochen auch der letztjährige BBC-Spieler Eddy Seward (Center, USA, 32, 206 cm) wieder mit an Bord. In bislang 13 Saisonspielen kommt er im Schnitt auf 4,5 Punkte und 5,4 Rebounds.

Den Kader komplettieren Small Forward Dominik Spohr (21, 198 cm) mit 1,6 und Shooting Guard Malte Schwarz (20, 188 cm) mit 1,5 Punkten. Nur zu wenigen Kurzeinsätzen kamen bislang Fabian Gentgen und Dominik Wilkins.

Während Phonix Hagen mit einem Sieg über den BBC den Klassenerhalt so gut wie perfekt machen könnte will das Bayreuther Team mit einem Erfolg nicht nur das Hinspiel wiederholen sondern auch wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt sammeln. Diesen gibt man noch nicht auf, erklärt Andreas Wagner: „Wir müssen uns daran zurückerinnern, dass wir Hagen schon einmal besiegt haben. Es wird dennoch sehr schwer. Hagen ist sehr schwer zu spielen, sie können ganz schnell heiß laufen. Wir müssen versuchen, den Spielstand niedrig zu halten und Hagen zu Hause nicht zu vielen Punkten kommen zu lassen. Wir müssen neue Kräfte mobilisieren und den Kopf nach dem Diskussionen der letzten Tage frei bekommen.“

Zum Spiel in Hagen setzt der BBC-Fanclub Bayreuth Bats einen Fanbus ein – kostenlos für alle Mitfahrer! Mit Unterstützung von Carl Steiner, der VR Bank Bayreuth, Piotrowski Gebäudereinigung und Kondrauer konnten die Kosten für den Bus übernommen werden, der Fanclub übernimmt zusammen mit OX Logistic die Eintrittskarten. Noch sind einige Plätze frei, die über Radio Mainwelle (bbc@mainwelle.fm, 0921/757500) vergeben werden. Wer sich zuerst meldet, darf die Fahrt nach Hagen mit antreten. Radio Mainwelle wird ebenfalls vor Ort sein und das am Samstag, 5. März, um 19 Uhr beginnende Spiel ab 18:30 Uhr live übertragen.

Bereits am kommenden Mittwoch geht es wieder auswärts ran, dann steht das Rückspiel bei den Artland Dragons in Quakenbrück auf dem Programm. Am Sonntag, 13. März, spielt der BBC dann um 17 Uhr in der Oberfrankenhalle gegen die TBB Trier. Tickets gibt es im Vorverkauf beim Nordbayerischen Kurier (Maxstraße 58-60), an der Theaterkasse (Opernstraße 22) sowie online unter tickets.bbc-bayreuth.de.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport