FB Twitter Instagram YouTube Google+
Klarer Heimsieg zum Jahresstart

Klarer Heimsieg zum Jahresstart

Ein erfolgreicher Start in das Jahr 2011 ist der BG Göttingen geglückt. Die Veilchen setzten sich am 17. Spieltag der Beko Basketball Bundesliga deutlich mit 67:46 gegen den Mitteldeutschen BC durch. 3433 Zuschauern in der Göttinger Lokhalle sahen eine dominante Vorstellung der BG.
Der Erfolg über den MBC baut das Punktekonto der Veilchen zum Abschluss der Hinserie auf 18:16 Punkte aus. Zum „Man of the Match“ avancierte Dwayne Anderson, der mit 16 Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double markierte. Das der Forward auflaufen würde, stand erst kurz vor Spielbeginn fest. Zuletzt hatte sich Anderson mit einer Sehnenreizung im Fuß geplagt. Dieses Mal nicht mitwirken konnte Michael Meeks, dessen schwere Erkältung keinen Einsatz zuließ.

„Ich bin sehr stolz, dass Dwayne Anderson nach einer Verletzungspause so zurückgekommen ist”, war auch Head Coach John Patrick erfreut über die Leistung seines Beko BBL-ALLSTARS. Zum Spiel meinte Patrick: „Das war eine super Antwort der gesamten Mannschaft auf unser Spiel in Berlin. Wir haben nicht immer perfekt gespielt, aber mit viel Herz über die 40 Minuten.”

Vor allem mit der Verteidigungsleistung dürfte Patrick zufrieden sein. Nur 46 Punkte ließ man zu und hielt den MBC bei einer schwachen Trefferquote aus dem Feld (28 Prozent). Ronald Ross war der einige Gäste-Akteur, der im zweistelligen Bereich punktete (16 Zähler). Auf Seite der Veilchen punktete neben Anderson Trent Meacham (17) am besten.

„Göttingen hat das Spiel von Anfang an dominiert. Wir hatten nicht wirklich die Chance einmal ins Spiel zu finden”, bilanzierte MBC-Trainer Björn Harmsen nach der Partie. Harmsen weiter: „Göttingen hat auch dieses Jahr wieder eine starke Mannschaft, die guten Basketball spielt. Das haben sie international gezeigt, aber auch in den letzten sechs, sieben Beko BBL-Spielen.”

Zum Spielverlauf:

Ronald Ross (MBC) markierte die ersten beiden Beko BBL-Punkte des neuen Jahres. Es sollte jedoch die einzige Gäste-Führung des Abends bleiben. Mit einem 8:0 Lauf eroberte sich die BG die Führung. In einer insgesamt punktearmen und zerfahrenen Anfangsphase lagen die Veilchen nach zehn Minuten mit 16:8 vorne.

Im zweiten Spielabschnitt bestimmten weiterhin die Defensivreihen das Spielgeschehen. Die BG sicherte sich eine solide Führung (Dreier von Meacham zum 21:11) und behauptete diese bis zur Halbzeitpause. Beim Stand von 34:25 ging es in die Kabinen.

Nach der Pause blieb Göttingen die spielbestimmende Mannschaft. Mit guter Defense hielt man den MBC weiterhin in Schach. Auf der Gegenseite zeigten sich Anderson & Co einige Male hellwach und nutzen ihre Chancen zu Punkten gekonnt aus. Am Ende des dritten Viertels war der BG-Vorsprung auf 15 Zähler angewachsen (49:34).

Diese komfortable Situation verbesserte sich in den Anfangsminuten des Schlussabschnitts noch mehr. Per Dreier schraubte Meacham das Ergebnis auf 55:35. In der Folgezeit sorgten weitere Dreier von Robert Kulawick (2x) und John Little dafür, dass der Vorsprung weiter so hoch blieb. Göttingen steuerte gezielt auf den neunten Saisonsieg zu. Louis Dales artistischer Korbleger markierte schließlich den 67:46 Endstand.

Punkte BG Göttingen: Scott (8), Kulawick (6), Meacham (17), Waleskowski (4), Little (3), Dale (2), Tetzner, Boone (8), Anderson (16), Raffington, Jordan (3)

Punkte MBC: Jordan (8), Dramicanin (6), Shields, Leutloff (1), Ross (16), Grünheid (5), von Fintel, Bernard (1), Roberts (6), Radinovic (3)

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport