FB Twitter Instagram YouTube Google+
LIQUI MOLY neuer Trikot-Sponsor

LIQUI MOLY neuer Trikot-Sponsor

Die Freude bei Andreas Oettel war gewaltig: "Für diesen Abschluss haben wir sehr, sehr lange gearbeitet", so der geschäftsführende Gesellschafter der Basketball Ulm GmbH über den jüngsten Sponsoren-Coup, den er gemeinsam mit Manager Dr. Thomas Stoll auf ...
image_1298475274302.jpeg... einer Pressekonferenz vorstellte. Und die Botschaft war tatsächlich spektakulär: Die Ulmer Bundesliga-Basketballer und die LIQUI MOLY GmbH vereinbaren eine Partnerschaft, die mit sofortiger Wirkung für mindestens die nächsten zwei Spielzeiten gelten wird.

Damit wird LIQUI MOLY bereits am kommenden Samstag beim Derby gegen Tübingen auf dem Trikot von ratiopharm Ulm präsent sein. Ab der Saison 2011/12 wird das von Ernst Prost geführte Unternehmen auch auf TV-Banden bzw. dem Spielboden der ratiopharm arena zu sehen sein. Über weitere Inhalte des Sponsorenvertrags vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

"Dauerhaftigkeit, Konstanz und langfristiges Denken und Handeln sind für uns wichtig. Aus diesem Grund engagieren wir uns nicht nur eine Saison im Basketball, sondern mehrere Jahre", erklärt LIQUI MOLY-Chef Ernst Prost das Engagement. "Und wir konzentrieren uns nicht ausschließlich auf den Profisport, sondern auch sehr gerne und mit Herzblut auf die Jugendarbeit. Heute an morgen denken ist für uns ein wichtiger Leitsatz", so Prost weiter.

Mit LIQUI MOLY kann Basketball Ulm erstmals seit der Saison 2005/06 neben ratiopharm einen zweiten Trikot-Sponsor präsentieren. "Das ist der fehlende Baustein, der uns zu einer signifikanten Etatsteigerung gefehlt hat", freut sich Geschäftsführer Andreas Oettel. "Jetzt sind die von uns anvisierten drei Millionen Euro für die kommende Saison realistisch."

Peter Baumann, Marketingleiter bei LIQUI MOLY, der im Sportsponsoring auf eine große Motorsporttradition mit Engagements in der Formel 1 und aktuell in der Tourenwagen-Weltmeisterschaft blickt und in der Vergangenheit auch auf die Vierschanzen-Tournee und den TSV 1860 München (2. Fußball Bundesliga) setzte, begründet den Einstieg im Basketball damit, "dass wir jetzt wieder in der 1. Liga einer Spitzensportart vertreten sind. Einer Umfrage zufolge besitzt Basketball das größte Wachstumspotential aller Sportarten. Und wir sehen für unsere Marke ebenfalls noch Raum zu wachsen. Das passt sehr gut zusammen".

Für ratiopharm Ulm macht sich somit kurz vor dem mit Spannung erwarteten Derby gegen Tübingen (Samstag, 19 Uhr) der Umzug in der ratiopharm arena schon jetzt bemerkbar. "Man sieht an dem Einstieg von LIQUI MOLY sicher die neue Dimensionen, die uns die ratiopharm arena eröffnet", erklärt Andreas Oettel. "Trotzdem sind wir noch nicht am Ziel. Um einen Teametat aufzustellen, mit dem wir die Top-Vier der Liga attackieren können, haben wir noch einen weiten Weg vor uns", so der Finanzchef.

Quelle: ratiopharm Ulm

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport