FB Twitter Instagram YouTube Google+
Ludwigsburg will in Gießen unbedingt wieder punkten

Ludwigsburg will in Gießen unbedingt wieder punkten

Nach drei Niederlagen in Serie steht die EnBW Ludwigsburg am Samstagabend in Gießen vor einer richtungsweisenden Partie. Gegen die auf Rang 16 sehenden Mittelhessen wollen die Gelben Riesen mit aller Macht wieder auf die Erfolgsstraße zurückkehren um im Kampf um die Playoff-Plätze nicht den Anschluss zu verlieren.
„Über unser Ziel für Samstag müssen wir nicht lange reden, wir brauchen die zwei Punkte und wollen uns gleichzeitig für die Heimspielniederlage im Hinspiel revanchieren“, so Assistant Coach Steven Clauss vor dem Duell mit den 46ers.

Die Basketballer der EnBW Ludwigsburg stehen in der Beko Basketball Bundesliga am Samstag vor dem wichtigsten Spiel der Saison. Dreimal hintereinander blieben die Barockstädter zuletzt ohne Sieg, diese Negativserie soll nun in Gießen ein Ende finden. Nachdem man zuletzt gegen die Topteams aus Bamberg und Quakenbrück deutlich den Kürzeren gezogen hatte, trifft das EnBW-Team um Kapitän Jerry Green am Samstagabend um 20.00 Uhr auf eine Mannschaft, die in den letzten Wochen selbst eine Durstrecke durchlebte. Elf Spiele warten die Gießener nun schon auf ein Erfolgserlebnis, nachdem die Truppe von Cheftrainer Vladimir Bogojevic mit fünf Siegen aus den ersten sieben Partien gut in die Saison gestartet war.

Zu Saisonbeginn waren die 46ers auch beim Auswärtsspiel in Ludwigsburg erfolgreich gewesen und besiegten die EnBW’ler in der Arena letztlich glücklich mit 64:58. Mit Ryan Brooks (24), Elvir Ovcina (16) und Zachery Peacok (16) waren damals die Topscorer der Gießener die Matchwinner, während Scharfschütze Chase Griffin, der als vierter Spieler einen zweistelligen Punkteschnitt vorweisen kann, bei der Partie in der Barockstadt noch nicht zum Einsatz gekommen war. Unterstützung erhält das Quartett von Shooting Guard Anthony Smith (9,8) und Aufbauspieler Giorgi Gamqrelidze (6,9), während Jannik Freese (3,9), Tyler Kepkay (3,5) und Dirk Mädrich (2,0) die Rotation der Mittelhessen komplettieren. In Bonn präsentierten sich die 46ers zuletzt als verschworene Gemeinschaft und lieferten den Gastgebern einen harten Kampf. Erst im letzten Viertels konnten sich die Baskets entscheidend absetzen, sodass Gießen den Aufwärtstrend im Heimspiel gegen Ludwigsburg fortsetzen möchte.

„Wir dürfen auf keinen Fall den Fehler machen Gießen zu unterschätzen. Auch wenn sie schon lange auf einen Sieg warten gibt es keinen Grund dieses Team auf die leichte Schulter zu nehmen. Gerade defensiv ist die Mannschaft von Vladimir Bogojevic sehr gut eingestellt, das wird definitiv ein schweres Spiel für uns, zumal beide Teams unter Druck stehen“, so die Einschätzung von Steven Clauss. „Wir haben diese Woche super trainiert und haben alle Spieler an Bord. Außerdem wollen die Jungs nach den letzten beiden Spielen etwas gut machen und sich für die unnötige Hinspielniederlage revanchieren. An Motivation wird es uns nicht mangeln, wir wollen diese zwei Punkte um jeden Preis!“

Spielbeginn in der Sporthalle Gießen-Ost ist um 20.00 Uhr.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport