FB Twitter Instagram YouTube Google+
Maksym Shtein verstärkt lange Garde des BBC Bayreuth

Maksym Shtein verstärkt lange Garde des BBC Bayreuth

Der BBC Bayreuth hat einen weiteren deutschen Spieler unter Vertrag gekommen. Vom Ligakonkurrenten Eisbären Bremerhaven wechselt der 31-jährige Maksym Shtein nach Oberfranken. Der 206 cm große Center trifft am heutigen Mittwoch in Bayreuth ein und verstärkt das Team bereits am Wochenende beim Hans-Witsch-Benefiz-Basketballturnier in Bad Neuenahr.
Mit der Verpflichtung will der Club die Centerposition festigen und dem Kader mehr Tiefe zu geben. „Wir sind mit den Leistungen von Stefan Schmidt sehr zufrieden. Er hat einen richtigen Schritt nach vorne gemacht und wird in der neuen Saison fester Bestandteil der Rotation mit den entsprechenden Anforderungen werden. Bei Brandon Hunter ist derzeit eine leichte Entzündung im Fuß der Grund, warum er geschont wird. Unser Ärzte- und Physioteam arbeitet quasi rund um die Uhr mit Brandon, der sehr professionell auftritt und sein Programm in Abstimmung absolviert, um evtl. schon am Wochenede wieder spielen zu können“, so Manager Uli Eichbaum.

Der BBC-Manager weiter: „Mit Maksym Shtein verpflichten wir einen sehr erfahrenen Brettcenter, der unsere Big Men-Rotation abschließen soll. Für uns ist dabei sehr wichtig gewesen, dass Maksym die ihm zugedachte Rolle ausfüllen kann und mit seiner immensen Erfahrung dem Team sicher helfen wird. Eine Absicherung für den Fall, dass einer unserer großen Spieler einmal ausfallen kann, konnte so gefunden werden.“

Maksym Shtein wurde am 7. Mai 1980 im ukranischen Odessa geboren. Bereits mit 17 Jahren gehörte er dem Kader des MTV Stuttgart an, von 2000 bis 2002 spielte er für die BG NWS Ludwigsburg. 2002 folgte dann der Wechsel zu ratiopharm Ulm in die zweite Bundesliga. Fünf Jahre, bis 2007, blieb er dem Club treu, 2006 gehörte er dem Aufstiegsteam in die Bundesliga an. In dieser Saison kam der Center in 30 Spielen auf 12,5 Punkte und 5,5 Rebounds. In seiner Premierensaison im Basketball-Oberhaus waren es in 33 Einsätzen 7,4 Zähler und 2,9 Rebounds.

In der Saison 2006/2007 spielte Shtein für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS, 36 Mal in der Bundesliga (2,4 Punkte, 1,6 Rebounds) und neun Mal im ULEB Cup (3,1 Zähler, 1,9 Rebounds). Von 2007 bis 2009 ging der 206 cm-Mann für die TBB Trier auf Korbjagd, kam dabei in 65 Spielen auf 6,8 Punkte und 3,2 Rebounds. Die abgelaufene Saison absolvierte er beim Beko BBL-Konkurrenten Eisbären Bremerhaven. Für die Seestädter stand Maksym Shtein 35 Mal auf dem Parkett, kam in durchschnittlich elf Minuten auf 3,5 Zähler sowie 2,1 Rebounds.

In den kommenden Tagen wird Makysm Shtein die BBC-Verantwortlichen sportlich überzeugen wollen, im Vertrag ist eine kurze, einseitige Try Out-Klausel vorhanden. Ist diese verstrichen so wird Shtein mit der Trikotnummer 15 für den Club auflaufen. „Maksym Shtein kann unserem Kader mehr Tiefe verleihen, wir wollen ihn am Wochenende ausführlich testen“, sagt BBC-Trainer Andreas Wagner. „Auf dieser Position können wir eine Verstärkung gut brauchen. Stefan Schmidt macht seine Sache derzeit sehr gut, er ist aber noch ein junger Spieler und durch die Absicherung mit Maksym Shtein können wir auf der Center-Position mehr Stablilität erreichen.“

Der aktuelle Kader des BBC Bayreuth:
Osvaldo Jeanty (CAN), Simon Schmitz, Stefan Schmidt, Tom Spöler (GiroLive-Ballers Osnabrück/Pro A), Ekene Ibekwe (USA/NIG), Peter Zeis (TSV Tröster Breitengüßbach/Pro B), Kevin Hamilton (USA/PUE, New Yorker Phantoms Braunschweig/Beko BBL), Beckham Wyrick (USA, FC Bayern München/Pro A), Brandon Hunter (USA, BK Ventspils/Lettland), Kelvin Torbert (USA, Ural Ekaterinburg, Russland, Testspieler), Maksym Shtein (D/UKR, Eisbären Bremerhaven).
Trainer: Andreas Wagner, Co-Trainer: Tim Nees
Abgänge: Pete Campbell (Ziel unbekannt), Philipp Heyden, Steve Wachalski (beide Mitteldeutscher BC/Pro A), Jaivon Harris (Nürnberger BC/Pro A), Danny Gibson (Ziel unbekannt), Jared Reiner (Ziel unbekannt), Koko Archibong (Ziel unbekannt).

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport