FB Twitter Instagram YouTube Google+
Millionen-Investition in die Infrastruktur

Millionen-Investition in die Infrastruktur

Mit einem Sonderpreis für ihre sehr erheblichen Investitionen in die Infrastruktur des Nachwuchsbereichs wurden die Telekom Baskets Bonn ausgezeichnet. Der Geschäftsführer der Beko Basketball Bundesliga (Beko BBL), Jan Pommer, überreichte dem Präsidenten der ...
1307720125/img_Jan_Pommer_Carsten_Pohl_Wolfgang_Wiedlich.jpg... Telekom Baskets Bonn, Wolfgang Wiedlich, einen Scheck in Höhe von 8.000 Euro. Bereitgestellt wurden die finanziellen Mittel für den Sonderpreis aus dem rund 450.000 Euro umfassenden Ausbildungsfonds der Beko BBL.

image_1288779294890.png.

„Durch den Bau eines Hallenkomplexes, der neben dem 6.000 Zuschauer fassenden Telekom Dome noch ein Ausbildungszentrum in der Größe einer Dreifach-Halle umfasst, sind die Telekom Baskets, die in eigener wirtschaftlicher Verantwortung dieses Projekt realisiert haben, in der Lage, dem eigenen Nachwuchs rund um die Uhr optimale Trainingsmöglichkeiten zur Verfügung zu stellen“, sagte Jan Pommer.

Dies bedeute nicht nur, dass sich Top-Talente wie Fabian Thülig oder Jonas Wohlfarth-Bottermann, die aus der eigenen Baskets-Jugend hervorgegangen seien und bereits zum Erstliga-Kader gehörten, weiter positiv entwickeln könnten. Zugleich würden die städtischen Hallen um mehr als 5.000 Hallenstunden entlastet. Die durch das Ausbildungszentrum entstandenen verfügbaren Hallenzeiten könnten so beispielsweise von anderen Sportarten und –vereinen genutzt werden, so Pommer weiter.

Der Beko BBL-Geschäftsführer betonte, dass es in der Liga unterschiedliche Modelle und Ansätze der Nachwuchsförderung gebe. Gleichwohl hätten alle das Ziel, das Fundament an basketballbegeisterten und talentierten Jugendlichen zu verbreitern.

„Nur durch unsere gemeinsamen und intensiven Anstrengungen wird es uns gelingen, mehr deutsche Spieler in die Beko BBL zu bringen – und von dort aus idealer Weise auch in die Nationalmannschaft. Was die Telekom Baskets Bonn am Standort mit unternehmerischem Mut und großem Beharrungsvermögen leisten, indem sie aus eigenen finanziellen Mitteln etwas mehr als sechs Millionen Euro für die Errichtung des Hallenkomplexes inklusive Ausbildungszentrums ausgegeben haben, verdient unseren größten Respekt. Dieses enorme bürgerschaftliche Engagement ist nicht selbstverständlich und findet unsere Anerkennung in Form dieses Sonderpreises.“

Wolfgang Wiedlich zeigte sich erfreut über diese „unerwartete Finanzspritze“ und versprach, das Geld „dem Nachwuchssektor“ zur Verfügung zu stellen.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport