FB Twitter Instagram YouTube Google+
Mit Neuzugang Jeff Greer ins Derby gegen Ulm - 32-jähriger US-Amerikaner verstärkt Ludwigsburg

Mit Neuzugang Jeff Greer ins Derby gegen Ulm - 32-jähriger US-Amerikaner verstärkt Ludwigsburg

Kurz vor dem Heimspiel gegen ratiopharm Ulm am Samstagabend (19:30 Uhr ARENA Ludwigsburg) hat die EnBW Ludwigsburg mit dem 32-jährigen Jeff Greer einen neuen Spieler für die Position des Small Forwards verpflichtet. Der erfahrene Flügelspieler ging in der Saison ...
1321032686/img_Jeff_Greer_EnBW_Ludwigsburg.jpg... 2010/11 für BCM Gravelines in der französischen Pro A auf Korbjagd und hat sich in den vergangenen Wochen bei SIG Strasbourg fit gehalten. „Jeff bringt viel Qualität und die gewisse Note, die uns bislang gefehlt hat. Er wird für Stabilität sorgen“, so Head Coach Markus Jochum über seinen Neuzugang.

image_1288779294890.png.

Die Basketballer der EnBW Ludwigsburg stehen am Samstag im Derby gegen den württembergischen Konkurrenten aus Ulm nach zuletzt drei Niederlagen in Serie vor einer richtungsweisenden Partie. Einen Tag vor dem Heimspiel in der ARENA Ludwigsburg haben die Barockstädter nun noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nachdem der Try-Out Vertrag von Terrel Harris nicht verlängert worden war, wird der in New York geborene Jeff Greer zukünftig auf der Position des Small Forwards für das EnBW-Team ins Rennen gehen. Der 32-Jährige Flügelspieler mit Dominikanischen Wurzeln verbrachte die meiste Zeit seiner Profikarriere in der ersten französischen Liga (Pro A) um in dieser Zeit mit zwei Meisterschaften (2005 mit SIG Strasbourg und 2008 mit SLUC Nancy), einem Pokalsieg (2011 mit Gravelines) und insgesamt 72 absolvierten Spielen in den europäischen Wettbewerben große Erfolge zu feiern.

Nach vier Jahren an der Rutgers University war Greers erste Station in Europa das französische Team aus Vichy, das der damalige Rookie in der Saison 2001/02 als Topscorer aus der zweiten französischen Liga (Pro B) zum Aufstieg führen konnte. Auch in der Pro A gehörte der Small Forward anschließend zu den Leistungsträgern der Mannschaft, ehe 2003 der Wechsel nach Le Havre folgte und Greer nach seinem Auftritt für die Dominikanische Republik bei den Panamerica Games im FIBA Europe Cup weitere internationale Erfahrung sammelte. 2004/2005 feierte er zusammen mit seinem Bruder Ricardo mit SIG Strasbourg dann den Gewinn der französischen Meisterschaft.

Die Greer Brüder blieben Strasbourg treu und gingen 2006/2007 in der Euroleague an den Start, ehe Jeff zur Saison 2006/07 zu Hapoel Ironi Nahariya nach Israel wechselte. Nachdem er sich in der Premier League als einer der besten Verteidiger der Liga ausgezeichnet hatte, unterschrieb der Flügelspieler einen 3-Jahresvertrag bei SLUC Nancy um gleich in der ersten Spielzeit nach seiner Rückkehr nach Frankreich eine weitere Meisterschaft zu erringen. Zur Saison 2010/11 zog es Greer dann zu BCM Gravelines und auch hier feierte der 32-Jährige mit dem Sieg im Pokalwettbewerb einen weiteren Titel. Seitdem die Verhandlungen zu einer Vertragsverlängerung im Sommer ohne Ergebnis blieben, hielt sich der 1,96 m große Small Forward in über die vergangene sechst Wochen beim jetzigen Arbeitgeber seines Bruders Ricardo, der auf dem College zwei Jahre mit Donatas Zavackas zusammenspielte, in Strasbourg fit.

„Jeff bringt viel Qualität mit. Er ist ein erfahrener und vielseitiger Spieler, der auf dem Spielfeld genau weiß was zu tun ist. Für sein Alter von 32 Jahren ist er noch ein sehr guter Athlet. Durch seine hohe Spielintelligenz und die Fähigkeit seine Mitspieler besser zu machen, bringt er genau die Note ins Team, die uns bislang gefehlt hat“, so Head Coach Markus Jochum über Neuzugang Greer, der in Ludwigsburg einen Vertrag bis zum Saisonende erhält.

Während Greer am Samstagabend also seine Premiere im EnBW-Dress feiert, wird Mark Dorris mit neuem Mut in die Partie gehen. Durch intensive Behandlungen im Rehazentrum Hess geht es seinem Knie von Tag zu Tag besser und er konnte unter der Woche die Belastung langsam steigern. Auf John Bowler musste Jochum während der Woche zeitweise verzichten, ist der 27-Jährige am Freitagmorgen um 7.12 Uhr doch Vater der kleinen Grace Elisabeth geworden. „Ich freue mich sehr für John. Er hat eine ganz besondere Woche hinter sich und ich hoffe natürlich, dass ihm das auch für Samstag noch einmal einen Schub gibt“, so Jochum zum Babyglück seines Centerspielers.

Spielbeginn am Samstagabend ist um 19:30 Uhr in der ARENA Ludwigsburg. Tickets gibt es an allen Eventim Vorverkaufsstellen, unter der Ticket-Hotline 01805 / 99 11 18 (kostenpflichtig), im Online Ticket Shop oder direkt an der Abendkasse der ARENA Ludwigsburg.

image_1288779294890.png

Quelle: EnBW Ludwigsburg
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport