FB Twitter Instagram YouTube Google+
Mit Rückenwind gegen bislang ungeschlagene Bonner

Mit Rückenwind gegen bislang ungeschlagene Bonner

Bei manchem Fan mögen die Stimmbänder vom dramatischen Heimspielsieg gegen die s.Oliver Baskets (80:78) noch schmerzen, da geht es für die FRAPORT SKYLINERS am kommenden Samstag, den 15. Oktober um 20 Uhr, erneut vor heimischem Fans gegen die bislang ...
... ungeschlagenen Telekom Baskets Bonn.

Beim MARITIM-Cup traten beide Mannschaften im kleinen Finale in der Schlussphase der Saisonvorbereiterung gegeneinander an. Ein über weite Strecken extrem spannendes und ausgeglichenes Spiel wurde im Viertel durch einen 22:2 Lauf der Frankfurter Mannschaft entschieden, auch wenn Bonn zum Ende des Spiels den Rückstand noch deutlich reduzieren konnte. Dauerbrenner Justin Gray war beim ersten Aufeinandertreffen beider Teams nicht zu bremsen und erzielte insgesamt 32 Punkte und traf sieben Dreipunktewürfe. Dazu überzeugte auch Center und Kapitän Marius Nolte mit 16 Punkten und acht Rebounds. Auf Bonner Seite zeigten Zvonko Buljan (16 Punkte, 6 Rebounds), Tony Gaffney (16 Punkte, 5 Rebounds) und Simonas Serapinas (17 Puntke) ein gutes Spiel.

Im bisherigen Saisonverlauf konnte die Mannschaft von Michael Koch in allen drei Spielen als Sieger vom Platz gehen. Angeführt wird die Mannschaft dabei von Centerveteran Chris Ensminger, der als Fels in der Brandung auf 16,3 Punkte und 8 Rebounds pro Spiel kommt. Tatkräftige Unterstützung bekommt die Mannschaft aber auch von Tony Gaffney, der neben seinen 15,3 Punkten und 6,3 Rebounds auch noch 3,7 Blocks pro Spiel erzielt.

Während Gaffney und Ensminger vor allem in Richtung Korb agieren, zieht es Scharfschütze Simonas Serapinas vor, den langen Wurf zu nehmen. Mit 42,9% von hinter der Dreierlinie erzielt der Litauer 14,7 Punkte pro Spiel. Gut in Szene gesetzt werden er und seine Mitspieler dabei meist von Aufbauspieler Jared Jordan, der mit 6,7 Assists pro Spiel auf Platz Zwei der Beko BBL in dieser Kategorie steht.

„Bonn hatte einen starken Start in die Saison und konnte alle drei Spiele gewinnen. Wir kennen die Mannschaft aus der Vorbereitung. Sie haben eine sehr gute Teamchemie, viele gute Spieler und sind sehr ausgeglichen. Es ist immer gut, nach einem Sieg in das nächste Spiel zu gehen, vielleicht gibt uns das Spiel vom Mittwoch ein wenig Rückenwind und motiviert die Mannschaft und die Fans, damit die Stimmung in der Halle wieder so gut wird. Aber Bonn ist nicht Würzburg und beide Mannschaften unterscheiden sich in ihrer Art zu spielen, so dass wir uns neu vorbereiten und einstellen müssen. Ich denke, es wird ein interessantes Spiel werden“, so Muli Katzurin über den kommenden Gegner und die Aussichten auf eine tolle Atmosphäre in der Fraport Arena.

Ticketinformation

Karten für das nächste Heimspielhighlight in der Fraport Arena sind über die Geschäftsstelle der FRAPORT SKYLINERS (Tel.: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de), die bekannten Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder ganz einfach direkt über die Website das Ticket bestellen und zu Hause ausdrucken – print@home macht es möglich.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport