FB Twitter Instagram YouTube Google+
Mit voller Energie nach Düsseldorf

Mit voller Energie nach Düsseldorf

Vor dem letzten Auswärtsspiel der Saison 2010/11 blickt Coach Taylor auf ein aufregendes Jahr zurück, und fordert von seinem Team in Düsseldorf (Freitag, 20 Uhr) vollen Einsatz. Saisonticketvorverkauf startet mit gewaltiger Resonanz.
Wenn ratiopharm Ulm am kommenden Freitag in Düsseldorf aufläuft, endet ein Teil der Saison 2010/11. Denn das Gastspiel am Rhein ist das letzte, das Head Coach Mike Taylor mit seinem Team in der Fremde bestreiten muss.

Zeitgleich zur letzten Pressekonferenz vor einem Roadtrip fand in der Geschäftsstelle von Basketball Ulm der erste Verkaufstag für Saisontickets für die kommende Spielzeit statt - und zwar mit einer enormen Nachfrage. Für Coach Taylor war dies Grund genug, den Blick sowohl zurück als auch nach vorn zu richten.

Bis zur unglücklichen 68:71-Niederlage vom 29. Spieltag in Bonn war Mike Taylor mit der Saison seiner Mannschaft zufrieden. "Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir in jedem Spiel eine echte Siegchance, doch als in Bonn klar wurde, dass die Play-offs ohne uns stattfinden, ist unser Energielevel abgefallen." Was es bedeutet, wenn nur "drei Prozent fehlen", musste Taylor in Bayreuth beobachten. Gegen die aufopfernd um den Klassenerhalt kämpfenden Franken hatte ratiopharm Ulm keine Chance (65:84). Auch am darauffolgenden Spieltag, als Ludwigsburg in Ulm um seine letzte Play-off-Chance kämpfte, "haben wir nicht gut genug verteidigt", erklärt Taylor die 85:95-Niederlage. Was in beiden Partien fehlte, ist für den 38-jährigen Coach klar: "Die nötige Energie. Wir haben einfach mit zu wenig Power gespielt."

Das soll sich am kommenden Freitag in Düsseldorf ändern. Bei den Gloria Giants Düsseldorf will das Team von ratiopharm Ulm den dritten Auswärtserfolg der Saison klar machen. "Dabei geht es hauptsächlich um uns: Wir sind für unsere Leistung verantwortlich", nimmt Taylor seine Spieler in die Pflicht. Dabei ist die Aufgabe beim Tabellenletzten nur vermeintlich einfach. "Alle erwarten von uns, dass wir dieses Spiel ohnehin gewinnen", so Taylor, "das ist gefährlich". Vor allem deshalb, weil die stark abstiegsbedrohten Rheinländer in den letzten Wochen zum Schlussspurt angesetzt haben. So konnten zwei der letzten fünf Spiele gewonnen werden; zuletzt überrascht Düsseldorf zuhause Bonn mit einem 64:68-Erfolg. Zu den bundesligaerfahrenen Guards DeAndre Haynes (Paderborn) und Steven Wright (Tübingen, Braunschweig) hat Coach Murat Didin mit dem 2,10 Meter großen Esmir Rizvic (Bosnien) vor wenigen Wochen einen Center hinzugefügt, der dem dünnbesetzten Frontcourt mehr Tiefe verleiht.

Doch bei allem Respekt vor dem Gegner wiederholt Taylor seine Forderung: "Es liegt an uns. Wir sind dafür verantwortlich, dass wir diese Saison stark beenden." Denn der Blick auf das "Große Ganze" könnte besser kaum sein. Dazu zählen nicht nur die Vertragsverlängerungen von Big John Bryant und Per Günther und der Umzug in die ratiopharm arean am 10. Dezember, sondern auch die Resonanz auf den ersten Verkaufstag für Saisontickets. "Der Andrang war wirklich gewaltig, das hätte ich so nicht für möglich gehalten", freut sich Geschäftsführer Andreas Oettel über die vielen XXL-Saisonticketinhaber, die bereits die erste Option auf eine Dauerkarte in der ratiopharm arena wahrgenommen hatten. Der Ansturm, der schon weit vor dem offiziellen Verkaufsbeginn um 10 Uhr gewaltig war, führte dann zeitweise zu längeren Schlangen und Wartezeiten. "Dass es zu Verzögerungen kam, tut uns leid, ließ sich allerdings nicht anders lösen. So haben wir an drei Verkaufsplätzen in den ersten acht Stunden rund 600 Saisontickets verbucht", erklärt Oettel.

Doch nicht nur die drei Verkäufer arbeiteten im Akkord. Um die Wartezeit so angenehm wie möglich zu gestalten, versorgte Basketball Ulm die Fans mit Pizza, Butterbrezeln und Getränken. Von Donnerstag, den 14. April bis Freitag, den 15. April (13 Uhr bis 19 Uhr) geht der Vorverkauf für XXL-Kunden dann in die zweite Runde. Weitere Informationen zum Saisonticketvorverkauf sind auf www.basketball-ulm.com hinterlegt.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport