FB Twitter Instagram YouTube Google+
Nächstes Eurocup-Auswärtsspiel gegen Lokomotiv Kuban

Nächstes Eurocup-Auswärtsspiel gegen Lokomotiv Kuban

Sich selber an den Haaren aus dem Schlamassel zu ziehen ist ein Kunststück, welches die FRAPORT SKYLINERS in den nächsten Spielen schaffen wollen. Schon am kommenden Dienstag, den 29. November, hat das Team beim Eurocup-Auswärtsspiel im russischen Krasnodar gegen Lokomotiv Kuban dazu die erste Gelegenheit. Sprungball ist um 17:30 Uhr (19:30 Uhr Ortszeit).
Mit dem russischen Gruppengegner stellt sich dabei allerdings kein Leichtgewicht in den Weg der Mannschaft von Cheftrainer Muli Katzurin. Der aktuelle Tabellenvierte der russischen Liga ist gespickt mit international bekannten und renommierten Spielern und konnte im Eurocup gegen Banvit mit 75:67 gewinnen, musste sich aber Gran Canaria 76:84 geschlagen geben.

Allen voran steht einer der spektakulärsten Spieler des diesjährigen Eurocup-Turniers: Jeremiah Massey. Der Amerikaner mit mazedonischer Staatsbürgerschaft erzielt im bisherigen Eurocup-Verlauf bärenstarke 22 Punkte pro Spiel und greift sich zudem 12,5 Rebounds. Auf nationaler Ebene sind es für den Flügelspieler in den vergangenen vier Spielen 11 Punkte und 5,3 Rebounds.

Verstärkung erhält Massey unter den Körben vor allem vom französischen Nationalspieler Ali Traore (8 Punkte, 6,5 Rebounds) und dem Flügelspieler Maxim Sheleketo (8 Punkte, 5,5 Rebounds), die ihm bei den Punkten und den Rebounds den Rücken frei halten.

Im Spielaufbau sind es der Amerikaner mit bulgarischem Pass Roderick Blakney und der russische Nationalspieler Sergey Bykov. Während Blakney im Eurocup stark aufspielt (10 Punkte, 3 Rebounds, 3,5 Assists), ist Bykov in der nationalen Liga der beste Spieler im Team und erzielt durchschnittlich 12,5 Punkte und bringt rund 5 Assists an den Mann.

Für Muli Katzurin ist das russische Team „das stärkste in der Gruppe, gerade wenn man auf die Namen in ihren Reihen schaut und das Budget der Mannschaft betrachtet. Eines der Topteams der russischen Liga. Dort wurde viel investiert, um in der heimischen Liga gut abzuschneiden. Das wird sich auch im Eurocup bemerkbar machen. Wir müssen unser Bestes geben.“

Nächste Spiele

Nach dem Eurocup-Auswärtsspiel in Russland stehen die FRAPORT SKYLINERS auch am kommenden Samstag, den 3. Dezember um 19 Uhr, als Gast in Hagen auf dem Parkett. Beim nächsten Heimspiel kommt es zum Rückspiel gegen Lokomotiv Kuban (Dienstag, den 6. Dezember um 19:30 Uhr). Tickets für das Spiel gibt es über die Geschäftsstelle (Tel.: 069-928 876 19; Mail: ticket@skyliners.de), die Vorverkaufsstellen von Frankfurt Ticket oder zum selber ausdrucken unter http://www.fraport-skyliners.de/tickets/printhome/.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport