FB Twitter Instagram YouTube Google+
Neues Duo für die Drachen

Neues Duo für die Drachen

Die Artland Dragons haben zwei Neuzugänge unter Vertrag genommen. Aufbauspieler David Holston und Flügelspieler Anthony Hilliard gehen in der kommenden Spielzeit für den Beko Basketball-Bundesligisten auf Korbjagd und erhalten beide einen Ein-Jahres-Vertrag.
„Eine von Davids Stärken ist, dass er den Ball sehr gut wirft; besser als es seine Statistiken sagen, weil er viele schwierige Würfe nehmen musste“, sagt Dragons-Headcoach Stefan Koch.

„Außerdem ist er ein sehr guter Freiwerfer, was wichtig ist, wenn er in den entscheidenden Phasen den Ball hat. Zudem ist er in der starken türkischen Liga zweitbester Spieler bei den Assists und bei den Steals gewesen, und das für eine sehr erfolgreiche Mannschaft, die 70 Prozent ihrer Spiele gewonnen hat.“

Der 25-jährige Holston wechselt vom türkischen Erstligisten Pinar Karsiyaka Izmir nach Quakenbrück und ersetzt den nach Litauen abgewanderten Tyrese Rice.

Sein gleichaltriger, US-amerikanischer Landsmann Hilliard kommt vom belgischen Erstligisten Generali Okapi Aalstar ins Artland. „Anthony soll bei uns auf beiden Flügelpositionen zum Einsatz kommen, allerdings mehr auf der drei als auf der zwei“, sagt Koch. „Wir wollten ein Upgrade hinsichtlich der Athletik und jemanden, der gut verteidigt. Anthony ist meiner Meinung nach immer ein bisschen übersehen worden, weil er von einem Division-II-College kommt. Er hat noch Entwicklungspotential.“

Holston begann seine Basketball-Karriere in Pontiac (Michigan, USA) an der Avondale High School. 2005 wechselte der Point Guard an die Chicago State University, für die er bis 2009 auflief. In seinem Abschlussjahr erzielte Holston im Schnitt 25,9 Punkte pro Spiel (37 Prozent Dreier-Trefferquote), holte 3,7 Rebounds und gab 6,4 Assists. In den vergangenen beiden Spielzeiten stand der Dragons-Neuzugang für den türkischen Erstligisten Pinar Karsiyaka auf dem Parkett. In der vergangenen Saison erzielte der Aufbauspieler im Schnitt 14,8 Punkte pro Spiel, holte 2,6 Rebounds, gab 6,0 Assists, kam auf 2,2 Steals und erreichte als Tabellenfünfter das Play-off-Viertelfinale, wo Efes Pilsen Istanbul Endstation für Izmir war. In der EuroChallenge führte der 25-Jährige sein Team mit 14,1 Punkten und 4,2 Assists pro Spiel bis ins Viertelfinale. „Ich habe schon früher mit sehr kleinen Point Guards zusammen gearbeitet und glaube, dass David es zu einem sehr guten Point Guard in der Beko BBL bringen kann“, sagt Koch.

Ebenso wie Holston kann auch Hilliard zwei Jahre Europa-Erfahrung vorweisen. Nach vier Spielzeiten an der Elizabeth City State University (22,9 Punkte pro Spiel und 11,0 Rebounds in seinem Abschlussjahr) wechselte der 25-Jährige 2009 zunächst zum belgischen Erstligisten VOO Verviers-Pepinster. In der vergangenen Saison ging Hilliard für den belgischen Vizemeister Aalstar auf Korbjagd, für den er im Schnitt 14,2 Punkte pro Spiel erzielte und 7,3 Rebounds holte.

Holston und Hilliard sind die Spieler Nummer zehn und elf im aktuellen Dragons-Kader, zu dem schon Darren Fenn, Adam Hess, Johannes Strasser, Nathan Peavy, Christian Hoffmann, Bryan Bailey, Guido Grünheid, Florian Hartenstein und Florian Doeinck gehören.

Die Wechselbörse 2017/18

Immer auf dem aktuellen Stand!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport