FB Twitter Instagram YouTube Google+
Niederlage in Ulm - Akademie gewinnt

Niederlage in Ulm - Akademie gewinnt

Als höfliche Gäste erwiesen sich die EWE Baskets Oldenburg am Samstag zum Debüt in der neuen ratiopharm arena. Beim Tabellenzweiten der Beko BBL unterlagen die Baskets vor 6000 begeisterten Zuschauern mit 83:101 und kassierten nach zuvor acht Pflichtspielsiegen am Stück erstmals wieder eine Niederlage.
Während die Baskets international bislang begeistern (fünf Siege in fünf EuroChallenge-Spielen), ist in der Beko BBL noch Sand im Getriebe. Mit jetzt 12:10 Punkten stecken die Huntestädter im Mittelfeld des Klassements fest. Die hohe Frequenz an Spielen bleibt vorerst bestehen: Am Dienstag empfangen die Baskets das schwedische Team Norrköping Dolphins (20 Uhr), am Samstag kommen die Artland Dragons aus Quakenbrück in die EWE ARENA (18 Uhr, live bei Sport1).

In Ulm hatten die Oldenburger praktisch nie eine Chance zur Fortsetzung ihrer Serie. Die Gastgeber durften munter punkten, während bei den Norddeutschen zu wenig zusammen lief. Nach drei Vierteln war die Angelegenheit entschieden – die Ulmer lagen mit 69:50 vorne. Im Schlussabschnitt boten beide Teams eine ungebremste Offensivshow, die letztlich mit 33:32 an Oldenburg ging.

John Bryant war mit 23 Punkten und 15 Rebounds überragender Akteur bei den Süddeutschen, die inzwischen 18:4 Punkte haben. Bei den Oldenburgern kam Bobby Brown auf 30 Zähler, Rickey Paulding erzielte 20.

Erfreulicher ging es in der Regionalliga zu: Nach einem spektakulären Abend setzte sich die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB (Michael Taylor: 31 Punkte) mit 108:100 nach Verlängerung gegen Magdeburg durch und bleibt mit 22:0 Punkten unbesiegter Tabellenführer.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Simba Dickie Group Kinder plus Sport