FB Twitter Instagram YouTube Google+
Norddeutschen frischen ihren Kader auf

Norddeutschen frischen ihren Kader auf

Die Eisbären Bremerhaven haben kurz vor Ende der Wechselfrist in der Beko Basketball Bundesliga noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Neu im Team der Eisbären sind die US-Amerikaner Terrell Everett und Jamison Brewer. Die beiden Guards sind ab ...
... sofort spielberechtigt und erhalten jeweils einen Vertrag bis Saisonende.

Während der 26 Jahre alte Terrell Everett zuletzt für den kroatischen Spitzenklub Cibona Zagreb auf Korbjagd ging, spielte der NBA-erfahrene, 30 Jahre alte Jamison Brewer bis Ende Januar beim ukrainischen Erstligisten BC Odessa. Die Verpflichtung der beiden Neuzugänge war nötig geworden, weil die Personaldecke der Eisbären auf den Guard-Positionen nach dem Abgang von Donald Copeland (wechselte nach Puerto Rico) und den Ausfällen von Topscorer Torrell Martin (Handbruch) und Tyrone Brazelton (Adduktorenverletzung) arg dünn geworden ist.

„Durch die erneute Verletzung von Tyrone Brazelton haben wir bis auf Youngster Anthony Canty praktisch keinen Aufbauspieler mehr im Team. Umso wichtiger ist es, dass wir mit Terrell Everett und Jamison Brewer zwei europa-erfahrene Guards verpflichten konnten, die beide über die nötige Spielpraxis verfügen. Das war für uns eines der Hauptkriterien“, so Eisbären-Manager Jan Rathjen.

Die Faxdrähte zwischen der Eisbären-Geschäftsstelle, den Spieler-Agenten, dem Deutschen Basketball-Bund und den beteiligten nationalen Verbänden liefen in den vergangenen Tagen heiß. Erst kurz vor Ablauf der Wechselfrist am späten Montag-Abend stand fest, dass neben der Akquise von Terrell Everett auch die Verpflichtung von Jamison Brewer in trockenen Tüchern ist. Beide werden beim kommenden Auswärtsspiel in Bonn ihr Eisbären-Debüt geben.
easyCredit Telekom TipBet Spalding Ranko Kinder plus Sport