FB Twitter Instagram YouTube Google+
Nur noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Nur noch ein Sieg bis zur Meisterschaft

Nach zehn Euroleague-Spielen, zwei Pokalbegegnungen, 34 Beko BBL-Hauptrundenspielen und elf Playoff-Partien, sind die Brose Baskets nur noch einen Sieg vom erneuten Gewinn der Meisterschaft und von der erstmaligen Verteidigung des Doubles entfernt.
Die erste Möglichkeit auf den Sieg bietet sich am Dienstag (20:00 Uhr/SPORT1 live) in der Berliner O2-World, wenn die Brose Baskets im vierten Spiel der Best-of-five-Serie auf das Team von ALBA BERLIN treffen.

Große Überraschungen erwartet der Trainerstab der Baskets nicht mehr für die sechste Begegnung in der Saison. Bereits nach dem 90:74-Sieg der Bamberger am Samstag sagte Assistant Coach Stefan Weissenböck: „Es sind die gleichen Spieler, die gleichen Teams und es sind genau zwei Tage zwischen den Spielen. Weder wir noch die Berliner können 90 Prozent des Spiels ändern. Wir werden mit den gleichen Stärken der Berliner zu Recht kommen müssen wie heute. Aber wir werden einige Dinge besser machen müssen, die im zweiten Spiel nicht funktioniert haben und uns dort den Sieg gekostet haben.“

Chris Fleming sagte vor dem letzten Training in Bamberg: „Ich erwarte überhaupt keine Überraschungen. Ich glaube, nach wie vor werden die Intensität und die Emotion entscheidend sein. Und die wird sicher auf beiden Seiten vorhanden sein. Wir wissen worum es geht. Wir haben eine unglaubliche Gelegenheit, unser primäres Ziel in der Saison zu schaffen. Aber das geht nur, wenn wir konzentriert bleiben und Akzente durch Intensität setzen. Ich glaube, dass wir bereit sind.“

Wieder mit an Bord für das vierte Spiel ist Aufbauspieler John Goldsberry, der im zweiten Spiel komplett und im dritten bis auf wenige Minuten verletzungsbedingt aussetzen musste. „John hat das Spiel gut überstanden. Wir werden heute nach dem Training sehen, ob mit mehr Einsatzzeit zu rechnen ist“, sagte Chris Fleming zum Einsatz seines Point Guards.

Sport1 zeigt das erste Entscheidungsspiel live ab 20:00 Uhr. Radio Bamberg überträgt ebenfalls live aus der O2-World. Netradio auf radio-bamberg.de. In Bamberg wird das Spiel außerdem von Radio Bamberg auf LED-Großbildleinwand am Maxplatz übertragen. Es wird ein Unkostenbeitrag von zwei Euro erhoben. Einlass ist 90 Minuten vor dem Jump.

Ein mögliches fünftes Spiel fände am Samstag um 20:45 Uhr in Bamberg statt.

Telekombasketball.de

Alle Spiele LIVE und in HD!

easyCredit Telekom TipBet Spalding Kinder plus Sport